Startseite | Kontakt | Impressum

Die Zeit - augenzwinkernd

Die Zeit, sie rennt
und hetzt und drängt


Ich seh ihr nach
und bin verblüfft


Warum hat sie nur
solche Eile
Wo will sie hin?


Sie nimmt mich mit
und steht nicht still


Ich steige aus -
mach einfach Pause
für ein Weilchen


Doch unbeirrt vergeht
sie weiter -
grinst sich eins


und ich erkenne -
auch in Pausen eilt
sie weiter

 

Samstag, 12. Nov. 2016

 

 

 


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 17.11.16

Von Dir kommen immer so wundervolle neue Erkenntnisse, liebe GERDA.
Den Herrn Chronos kannte ich nicht und auch den Herrn Kairos nicht.
Dann werd ich mich mal an den unbeweglichen Herrn Chronos wenden, aber ich vermute, er bleibt weiter so unbeweglich u. ist durch nichts zu bewegen und alles bleibt wie es ist.
Herzlichst
Bruni an Dich

von gerda am 17.11.16 - http://gerdakazakou.com

ach Bruni. du liegst wieder flach und schaust der Zeit nach, die die Rückschöße fliegen lässt vor Eile. Wieso haben die Deutschen eine Dame draus gemacht? Im Griechischen ist es ein Herr, und sogar ein gewaltiger, aber unzuverlässiger, der Herr Kairos. Er ist der Schaffer von Gelegenheiten, die man am Schopfe packen oder auch verpassen kann. Dann gibt es noch den weit strengeren und möchtigeren Chronos, den du aus dem Wort Chronometer kennst. Er ist der Herr des Planetenlaufs und also auch unserer Jahres- und Tageszeiten. Ganz unbestechlich ist er. Er eilt gar nicht, sondern sitzt unbeweglich auf seinem Götterthron und lässt die Planeten kreisen.  und nun mach, dass du gesund wirst, und warte damit nicht auf die nächste Umlaufbahn.

von bruni am 15.11.16

tja, sie kennt kein Erbarmen mit uns, liebe BÄRBEL

Ich mache ein Päuschen, weil ich einfach nicht fit bin.

Liebe Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 15.11.16

Nein, natürlich nicht, lieber Finbar grin
Das alles war ja nicht ernst gemeint, sondern ein kleines Schreibspiel, nicht mehr und nicht weniger.
Herzliche Grüße an Dich
von mir

von bruni am 15.11.16

Liebe DIANA,
wir machen uns so viele Gedanken um sie und sie vergeht und vergeht…, unsere Gedanken versteht sie nicht. Es gibt doch nur einen Weg für sie, nur den, fortwährend vorwärts zu gehen.
Liebe Grüße an Dich von der kranken Bruni, die vermutlich eine kleine Schreibpause einlegen muß, weil es ihr wirklich nicht gut geht

von minibares am 15.11.16 - https://minibares.wordpress.com

tja die zeit…

von finbar am 14.11.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Es gibt kaum etwas abstrakteres als die Zeit, liebe Bruni,
mit absoluter Sicherheit werden wir Menschen sie niemals zu Gesicht bekommen…
Herzliche Herbstgrüße vom Finbar

von diana am 14.11.16 - http://versspruenge.wordpress.com

ja, so ist das mit der lieben zeit… sie steht einfach niemals still! selbst dann nicht, wenn wir es tun.
ein feines zeit-gedicht, liebe bruni, mit lieben grüßen und guten gedanken an dich!
diana

von bruni am 14.11.16

Liebe PETRA,
tja, sie verfliegt auch dann, wenn ein Moment zu schön ist, als daß er sofort wieder vergehen sollte.
Sie scheint mir herz- und schmerzlos grin
Ganz herzlich Deine Bruni

von bruni am 14.11.16

Ach ja, lieber FINBAR, sie ist so schnell, daß ich kaum hinter ihr herkomme, wenigstens die letzten Tage nicht:-)
Irgendwie fand ich, daß es zu den Worten so einigermaßen passt. Ich hoffe ja immer, daß ich die Zeit, von der wir so oft reden, endlich mal leibhaftig zu Gesicht bekomme grin, aber sie ist weder zu sehen, noch sonst wie zu erkennen *g*
Morgengrüße von mir an Dich

von bruni am 14.11.16

Liebe ANNA-LENA,
ja, zu langes Stillstehen ist nicht gut, aber ich liege seit zwei Tagen im Bett, nicht, weil ich faul und träge bin, aber weil ich mich ringsum nicht wohlfühle oder anders gesagt, ich fühle mich besch… Heute konnte ich mich endlich aufraffen, um aufzustehen und schnell mal in den PC zu gucken. Ich bin ein kränkelndes Huhn zur Zeit u. hoffe, daß es jetzt langsam wieder besser wird.
Liebste Grüße an Dich von Bruni

von petra am 13.11.16

Liebe Bruni, du hast es in deinem Poem sehr schön geschrieben, die liebe Zeit.
Leider verfliegt sie auch dann, wenn wir Augenblicke erleben dürfen, die wir am liebsten festhalten wollten.
Sonntägliche herzliche Sonnengrüße zu dir, Petra

von finbar am 13.11.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Und ob sie das tut! *grins*

Ein feines Flechtenfoto grin

Nachtgrüßle vom Finbar

von Anna-Lena am 12.11.16 - https://visitenkartemyblog.wordpress.com/

Sie rennt, als wäre der Teufel hinter ihr her, liebe Bruni. Ob wir uns quer stellen oder nicht, wir müssen sie lassen. Allerdings sollten wir in unserem Verharren nicht ewig warten, sonst werden wir träge und bewegungslos. Dann lacht sich die Zeit eins ins Fäustchen :mrgreen: .

Gute-Nacht-Grüße
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image