Startseite | Kontakt | Impressum

Im Traum

kann ich fliegen


Im Traum bin ich frei


Bis zum Erwachen


Dann
verläßt mich der Mut


Doch in der Nacht


Da kommen die Träume
vom Fliegen vorbei

 

Montag, 23. Mai 2016

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 12.6.16

Das hast Du toll gesagt, liebe MARLIS!

Liebe Abendgrüße von mir an Dich

Wenn nur ein paar nächtliche Federn am Tage bleiben, ist es schon ein wunderbarer Gefühl, das man irgendwie behüten sollte…
Ganz liebe Grüße an dich von
Marlis

von bruni am 27.5.16

Liebe PETRA,
und meine Träume sind meist sehr verworren und ich fliege da auch nie.
Hier ist es mein lyrisches Ich, das vom Fliegen träumt *lächel*
Liebe Morgengrüße an Dich und eine schöne Woche wünsche ich Dir

von petra am 27.5.16

Liebe Bruni, zauberhafte Worte zu den Träumen in der Nacht.
Ich träume nicht vom Fliegen, sondern von den weniger spektakulären Dingen des Lebens… 😉
Einen schönen Tag für dich,
Petra

von bruni am 25.5.16

Du träumst also auch nicht von freiheitlichem Fliegen in Deinen Träumen,
liebe ANNA-LENA?
Mir geht es ähnlich und doch meinen so viele, im Traum könne man fliegen und beim Fliegen fühle man sich frei *lächel*
Ich fühle mich wohl, wenn ich schlafe und vielleicht ist der Schlaf schon das, was bei mir eine Art von Fliegen ist…
Herzlichst Bruni

Mit dem Fliegen habe ich so meine Probleme, liebe Bruni, auch im Traum. Ich neige dazu abzustürzen. Ich fühle mich geerdet, so dass ich auch das in meinen Träumen erlebe - zumindest sehr oft.

Liebe Grüße
Anna-Lena

von bruni am 24.5.16

Liebe GABRIELE,
oh ja, sie ist ein eigenes Reich, ein dunkles Reich, in dem es auch wundervoll hell sein kann, wenn ein Traum Dich führt und Du weißt, so fühlt es sich richtig an.
Liebe Grüße
von Bruni an Dich

von gabriele pflug am 24.5.16 - http://zichoriezauber.blogspot.com/

ja, die nacht ist ein ganz eigenes reich, in dem viel seltsames und auch schönes passiert.
so wie deine zeilen!

liebe grüße
gabriele

von bruni am 24.5.16

Liebe DIANA,
das freut mich jetzt aber.
Du springst im Traum sogar von Klippen? Es gibt da eine feine Werbung im Kinovorspann. Eine alte Lady bereist mit Hund und Motorrad die Schweiz, fährt durch die Berge und u. a. sieht man sie auch von einer Klippe springen und sehr gekonnt tief unten eintauchen *lächel*. Eine sehr schöne Werbekampagne für die Schönheit der Schweiz. Vermutlich vom Fremdenverkehrsverband. Daran mußte ich jetzt denken grin
Sich mehr trauen, der Slogan für magemutige Träume, gute Idee von Dir
Herzliche Grüße von Bruni

von diana am 24.5.16 - http://versspruenge.wordpress.com

die träume vom fliegen fliegen nachts gern vorbei… lächel. das ist ein ganz “traum"haftes gedicht, liebe bruni, mir gefällt das sehr!
(zumal ich tatsächlich letztens träumte, dass ich eine sehr hohe klippe hinuntersprang - und ganz seicht und sanft landete! irre, oder… vielleicht sollte man mehr aus träumen lernen, nach dem motto: trau dich ruhig etwas!)
liebste grüße durch den regen… seufz wink
von diana

von bruni am 24.5.16

*schmunzel*, lieber FINBAR,
es sind rein fiktive Zeilen, denn ich träume eigentlich nie vom Fliegen, von allen möglichen Dingen, auch vom Schreiben…
Eigentlich gibt es am Tag bei mir mehr Momente, in denen meine Gedanken fliegen können, als in der Nacht, denn da sind wie nachtschwer.
Das Leichtere in mir erreicht die Tageshelle…
Es ist aber kein Lügengedicht, es ist entstanden durch Kommis, die ich las.
Herzliche Grüße an Dich
durch den Regen, der wohl die gesamte Bergstraße durchnässen will

von finbar am 24.5.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Dann ist dein Element der Nacht
Die Luft, liebe Bruni…?

Und tagsüber?
Herzlich, Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image