Startseite | Kontakt | Impressum

Blautupfen

Es war ein Tag, an dem die Sonne in
harmloser Pracht vom Himmel schien.


Endlich hatten sich die auseinander
gerissenen, völlig zerstrittenen Wolken
auf einen einstweiligen Waffenstillstand
geeinigt, all ihr Zornesgefunkel und
unnützes tägliches Gedunkel für eine
erstmal unklare Zeit eingestellt und
meine kleine Welt schien endlich wieder
in Ordnung


Pflanzen und Vögel schöpften Hoffnung,
Vogelgezwitscher ertönte aus den immer
noch blattlosen Sträuchern und Büschen
mit den emsigen Trieben und in den
Erdkrümchen der Wiesen, zwischen frisch-
grünen und wetterrobusten Gräserhalmen
sah ich leuchtend blaue Tupfen blitzen,
genau an den Stellen, an denen im Vorjahr
*meine* Veilchen gewachsen waren


Als ich mich vorsichtig vor sie kniete,
um mir diese Blautupfen genauer zu
betrachten, kam ich nach eingehender
Beratung mit mir selbst zu dem Schluß,
es könne sich hier nur um meine feinen
kleinen Veilchenbündel handeln, um
nichts anderes, keine Blaukleckse aus
einer Farbbüchse, die hier ein Menschen-
kind übermütig geschwenkt hatte


Sie würden nur noch ein paar Stündchen
der immer noch müde scheinenden Sonne
benötigen, um weiter wachsen zu können…


Das erleichterte mich jetzt sehr grin

 


Freitag, 11. März 2016  


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 14.3.16

*schmunzel*, ich empfinde es wirklich als eines der kleinen Glücke, die der Frühling bringt, lieber FINBAR

von finbar am 14.3.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Du Veilchen-Beglückte!

von bruni am 13.3.16

Guten Morgen, lieber FINBAR, genau das ist es, eine kleine winzige   Veilchenidylle grin Ich trete aus der Terrassentür, wende mich nach rechts und schon muß ich aufpassen, daß ich ihnen nicht weh tue, den Miniblümchen, auf die nun endlich die Sonne ein bissel wärmer scheint.
Herzliche Frühlingsgrüße zurück an Dich
von Bruni

von finbar am 13.3.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Was für eine
feine kleine
Naturidylle
getupft in BLAU..


Bonjour Madame de la Poesie,
Herzliche Frühlingsgrüße
vom Finbar

von bruni am 12.3.16

Es ist auch hier, in der milderen Region, noch etwas früh für diese kleinen besonderen Blümchen, aber sie haben es geschafft, obwohl die Sonne es dieses Jahr nicht so gut mit ihnen meinte, liebe MATHILDA.
Herzliche Grüße von mir an Dich zum sonnigen Samstag

von Mathilda am 11.3.16 - http://einfachtilda.wordpress.com

Der Frühling tut sich schwer. Bei mir blühen sie noch nicht.

Alles Liebe ♥ Mathilda

von bruni am 11.3.16

Liebe ANNA-LENA, es war wirklich ein schönes Erlebnis *g*. Ich hatte ja gar nicht damit gerechnet bei diesem launischen Frühling.
War ein Tag mal sonnig, seine Laune also gut, freuten wir uns und am nächsten zeigte er uns dann gleich wieder die kalte Schulter. Morgens schleichen die Temperaturen um die 0°Marke und am Mittag freuen wir uns über ein paar Grade mehr, sofern sich die Sonne überhaupt blicken läßt. Da denkt frau nicht an Veilchen, liebe Freundin. Deshalb war meine Überraschung sehr groß und ich mußte die kleinen Dingelchen unbedingt fotografieren und einen kleinen Text dazu machen.
Lächelnde liebe Grüße am Abend zu Dir

Was für ein schönes Erlebnis, liebe Bruni, richtig zum Mitfreuen. Bei uns liegt noch fast alles im Winterschlaf und ich gleich mit. Die Sonne fehlt gänzlich… :-( .

Liebe Grüße zum Abend,
Anna-Lena

von bruni am 11.3.16

Liebe GABRIELE, Du meinst, eine für diese Miniminipflänzchen, die noch kaum zu sehen sind. Ihre ohnehin kurzen Stiele müssen noch ein wenig wachsen, damit man sie ohne Bücken erkennt *lächel*
Liebe Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 11.3.16

Liebe BÄRBEL, gibt es bei Euch noch keine?
Man/frau denkt meist gar nicht daran, weil es doch noch ziemlich kalt ist und doch kommen sie eigentlich immer im März, die Märzenveilchen eben.
Lächelnde Grüße von Bruni an Dich

von gabriele pflug am 11.3.16 - http://zichoriezauber.blogspot.com/

du hast eine feine geschichte für die Veilchen geschrieben!

mit lieben grüßen
gabriele

von bruni am 11.3.16

Liebe DIANA, so ist er hier auch, mühsam bestrebt an einem Tag und am nächsten, da hängt er wieder durch und es bleibt den ganzen Tag duster. So geht es schon eine Zeitlang. Deshalb konnte ich kaum glauben, was ich da sah und sie waren so winzig. Aus der normalen Menschenhöhe, na ja, ich bin nur 1,60 groß, aber immerhin *lach*, konnte ich es nicht erkennen und erst als ich mich tief nach unten beugte, erkannte ich, daß es tatsächlich Veilchen werden wollen. Einige wenige hatten ihre Blütchen schon geöffnet, aber die meisten waren noch ganz zusammengerollt und deshalb kaum zu sehen.
Schmunzelgrüße von Bruni zu Dir in den schönen Westerwald

von bruni am 11.3.16

Danke, lieber KLAUS. Das wünsche ich Dir auch.

von minibar am 11.3.16 - https://minibares.wordpress.com

Wie schön, dass sie dich wieder erfreuen, die kleinen Veilchen.
deine Bärbel

von diana am 11.3.16 - http://versspruenge.wordpress.com

schöööön!
er müht sich ja sehr, dieser frühling… will noch nicht so richtig aufwachen aus seinem winterschlaf wie mir scheint wink
aber jetzt, da sich die ersten blautupfen zeigen, kann es ja nicht mehr lange dauern!
herzlichste grüße zu dir, liebe bruni,
diana

von Klaus-Dieter Kowalsky am 11.3.16 - http://kowkla123.wordpress.com

Sehr schön geschrieben.
Schönes Wochenende wünsche ich dir

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image