Startseite | Kontakt | Impressum

Ultraschall

Kleister, Kleister, klebrig, eklig
Leber, Milz und auch die Nieren
alle rufen heiter hier -  nur
der Magen bleibt im Dunkel
ignoriert den grellen Schall


Woher kommt die Miesematsche?
Was da drinnen sucht Beachtung?


Wer und was braucht Hilfe und
versteckt sich doch?


Nach und nach wird nun entdeckt
wo der Übeltäter steckt ...

 


Mittwoch, 21.Juni 2016
Heute feiern wir den Sommeranfang
und beschwören die Sonne

Teil einer Graffitiwand
image
Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 26.6.16

Ja, das ist vorbei, liebe ULLI, aber noch geht es etwas weiter *lächel*

Gut ist das vorbei!

von bruni am 24.6.16

Liebe DIANA,
tja, manchmal kommt etwas schnell angeflogen und eine Woche ging es mir wirklich mieserabel, vom Morgen bis zum Abend fast immer speiübel und alles tat mir weh, na ja, die Zehen nicht so sehr grin
In der zweiten Woche war es etwas besser und jetzt gehts ganz gut wieder, aber die Untersuchungen sind noch nicht zu Ende und vorher finde ich auch keine Ruhe.
Herzlichst Bruni zu Dir
PS ich weiß, wie verrückt es ist, über eine Ultraschalluntersuchung eine Art von Gedicht zu fabrizieren, aber es hat mich einfach gereizt

von diana am 24.6.16 - http://versspruenge.wordpress.com

ui, liebe bruni, da schau ich mal ein paar tage nicht vorbei… und dann lese ich hier so ein gedicht - du kommst auf ideen! wink
nee, aber im ernst, ich wünsch dir alles liebe und dass sich alles findet und klären lässt!
liebste grüße
diana

ps - spamschutzwort: labor - wie passend! wink

von bruni am 23.6.16

*lach*, es war wirklich schwierig, liebe PETRA, und dann stand es plötzlich doch

Schmunzelgrüße zum Abend, nach einem heißen Tag

von petra am 23.6.16

Liebe Bruni, nur du kannst das, ein Gedicht über eine Ultraschall-Untersuchung zu schreiben.
Ich wünsche dir alles Gute.
Liebe Grüße zu dir von mir,
Petra

von bruni am 22.6.16

*lächel, ja, lieber FINBAR,
plötzlich war die Idee da und es war gar nicht so einfach, damit klarzukommen grin

von finbar am 22.6.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

*lächel*
So hat wohl auch noch niemand poetisch über eine Ultraschall-Untersuchung getönt grin

von bruni am 22.6.16

Na ja, liebe ANNA-LENA,
einer ist schon erkannt, er steckte im Nacken, aber dafür brauchte es keinen ultra dichten Schall.
Da hüllt sich alles in Schweigen.
Es gibt noch ein paar andere Ecken, die werden durchforstet, gründlich
Das alles hindert mich ein bissel am Schreiben und Bloggen, Leider
Herzlichst Bruni zu Dir
Einen schönen Sommermorgen wünsche ich Dir ♥

Ich hoffe doch sehr, dass der Übeltäter nur ein nebulöses Gespinst ist, das sich schnell wieder in Luft aufgelöst hat.

Alles Liebe für dich, meine liebe Bruni.
Herzlich,
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image