Startseite | Kontakt | Impressum

Liebe zum Leben

Ich bin um dich


in Büschen und Bäumen
in blühenden Zweigen
im Summen der Bienen
die nach Nektar suchen


In der Wärme der Nacht,
die bis eben gelacht
im Windhauch, der die
duftige Gardine bläht


Ich bin im Gesang der
Drossel, die mit ihrem
Bräutigam schäkert und
graziös und grazil ihr
Köpfchen dreht


in reifenden Beeren
die sich noch gegen
das Pflücken wehren
Jeder Sonnenstrahl
kennt meinen Namen


Warmer Sand, der
durch deine Finger
rieselt, spricht dir von
mir, während Wellen-
gekräusel deine
Zehen findet und mit
ihnen Verstecken
spielt


Ich bin deine Liebe
zum   L e b e n

 

Donnerstag, 16. Juni 2016


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 1.7.16

Da hast Du sowas von Recht, liebe EMILY.
Sie liegen so unglaublich nahe beieiander, daß es oft kaum zu glauben ist…
Auch Dir ein gutes u. sonniges Wochenende
Bruni

von Emily am 1.7.16 - http://www.emily221.wordpress.com

Deine Worte sind ganz wundervoll. Sie berühren das Detail, auf das es ankommt. Ein Gedanke der tröstet. Ein Gedanke der schmerzt. Freud und Leid liegen manchmal doch arg nah beieinander.
Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende, liebe Bruni

von bruni am 26.6.16

Nein, für Feiglinge ist es sicherlich nicht, liebe PETRA, und hasenfüßig kam die Liebe zum Leben vor langer Zeit zu mir, so leise, daß ich es gar nicht bemerkte, aber sie hat sich tief eingenistet.
Danke für Deine verstehenden Zeilen, liebe PETRA
und herzliche Sonntagsgrüße von mir an Dich

von petra am 25.6.16

Wunderschön deine Zeilen zur Liebe und zum Leben, liebe Bruni.
Ohne die Liebe zum Leben hätten wir es sehr schwer, weil es doch immer Mal schwierige Phasen gibt, die dann auch gemeistert werden müssen.
So ein Leben ist nichts für Feiglinge!
Alles Liebe
Petra

von bruni am 19.6.16

Oh ja, liebe BARBARA,
sie zeigt uns die Wunder des Lebens
und trägt uns auch über tiefe Täler und schroffe Klippen hinweg
,

Liebe Grüße an Dich

von was bleibt am 19.6.16 - http://hellaverde.wordpress.com

Die Liebe ist nicht geizig - großzügig ist sie. Du beschreibst es sehr schön.

Liebe Grüße
Barbara

von bruni am 19.6.16

Herzlich Willkommen auf wortbehagen.
Einen LYRIFANTEN
hatte ich hier noch nie *schmunzel*.
Danke für Deine feinen Worte, die mir runter wie gutes Öl geh´n grin
Manchmal muß man die Liebe zum Leben besingen und ihr ein Ständchen bringen.
.

Herzliche Grüße
von Bruni an Dich

von lyrifant am 19.6.16 - https://lyrifant.wordpress.com/

Ein wunderschöner Text - positives Denken mit einem Schuss Melancholie, im vollen Bewusstsein der Vergänglichkeit des Lebens, aber mit der ganzen “Liebe zum Leben”.

von bruni am 18.6.16

Liebe BÄRBEL,
ja,ohne sie sind wir nicht bereit, das Leben zu lieben, auch wenn es uns mal nicht gut geht.
Ich wünsche Dir gute Tage und ruhige problemlose Nächte.
Herzlichst Bruni

von minibares am 18.6.16 - https://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni,
die Liebe zum Leben ist so wichtig, für alles.
Ein schönes Gedicht.

von bruni am 17.6.16

Lieber FINBAR,
es ist eigentlich ein älteres, das ICH beim Stöbern fand und ich fand, es gehörte wieder mal auf die Startseite.
Es hatte einen anderen Titel u. jetzt winzige Veränderungen, aber ich glaube nicht, daß sie wirklich zu bemerken sind *lächel* Auch eines aus 2013 grin.
Was für ein gutes Jahr war es!
Ja, die Liebe zum Leben ist unsere Basis, verlieren wir sie aus irgend einem Grund, gibt es nur noch Dunkel und Depression u. das ist eine grauselige Vorstellung.
Danke für Deine guten Wünsche, lieber Finbar, das gleiche wünsche ich Dir auch
Bruni am Mittag.
Eben hat der kurze heftige Regen wieder aufgehört. DAS ist gut.
Das Bild mag ich auch sehr, es war eine klitzekleine Blüte und sie hielt so schön still grin, wackelte nicht vor meine Nase herum *lach*

von finbar am 17.6.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Ps: und sooo ein feines Komplementär-Farben-Bild grin

von finbar am 17.6.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Das klingt ja ganz zauberhaft positiv *lächel*
Die Liebe zum Leben ist die Basis von allem…
Hab einen schönen, gesunden Tag!
Herzliche Morgengrüße
vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image