Startseite | Kontakt | Impressum

Der Zweifler

Gedanken denkt er viele
grübelt ständig seine Stirne
ist zerfurcht

 

Zweifelt stets und stellt
in Frage ob die Sonne
wirklich scheint oder
doch der Regen weint

 

Niemals glaubt er einer
Antwort will erst prüfen
kommt zu einem anderen
Schluß sagt die meisten
reden Stuß

 

Gräbt sich in die Zweifel
ein fischt das Haar aus
seiner Suppe schiebt den
Teller vor sich her sucht
die Fliege an der Wand

 

und spricht von einem
Wunderland ohne Fliegen
an der Wand…

 


Mittwoch, 1. Juni 2016

 

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 4.6.16

Liebe ULLI,
oh ja, genau so ist es, das Maß der Dinge muß stimmen, die Balance sollte stimmig sein…
Es gibt so vieles, an dem wir zweifeln, weil unser gesunder Menschenverstand erkennt, daß hier etwas nicht stimmen kann. Aber restlos alles anzuzweifeln ist fatal, macht das Leben sehr unfroh.
Dir auch ein feines Wochenende und weiterhin gute Heilung wünscht Dir Bruni

Zweifel haben ja durchaus eine Berechtigung, aber, wie immer, kommt es auf das Maß der Dinge an, nicht wahr?!
hab ein schönes Wochenende, liebe Bruni - herzlichst Ulli

von bruni am 2.6.16

Liebe BÄRBEL,
da habt Ihr also winzigen Fliegennachwuchs in der Wohnung.
Das hört sich ja lustig an. Dich stören sie offensichtlich nicht grin
Lieber Gruß von Bruni an Dich

von bruni am 2.6.16

Lieber FINBAR,
da hast Du recht.
Ich zweifle, also bin ich, bedeutet, die Aussage von Descartes mißverstanden zu haben *g*. Das Denken sollte natürlich auch das Zweifeln beinhalten, aber NUR zu zweifeln macht mißvergüngt… und vergällt einem das Leben.
Liebe Junigrüße auch an Dich
von mir

von minibares am 2.6.16 - https://minibares.wordpress.com

Ja, solche Zweifler gibt es.
Seit drei Tagen gibt es 2 junge Stubenfliegen hier bei mir.
deine Bärbel

von finbar am 2.6.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Manche Menschen nehmen
den Spruch von Descartes
Ich denke, also bin ich
ein wenig zu ernst und
machen
Ich zweifle, also bin ich
zu ihrem Lebensmotto,

daran verzweifeln dann
leider oft
ihre Partner/innen…

Liebe Junigrüße vom
Finbar

von bruni am 2.6.16

Ist es mir gelungen, liebe DIANA,
einen der alles anzweifelt, darzustellen?
Das war mein Ziel *lächel*
Dann bin ich beruhigt und zweifle nicht mehr an meinen eigenen Zeilen grin
Einen schönen guten Morgen Dir und hoffentlich einen fast trockenen Tag und an dem trockenen Tag zweifle ich schon wieder *g*

von bruni am 2.6.16

Liebe PETRA,
es gibt halt auch die, die alles anzweifeln und so einen typischen Zweifler versuchte ich darzustellen.
Zweifel sind immer mal angebracht, das ist richtig und alles blauäugig zu glauben und abzunicken, ist bestimmt falsch.
Gesunde Zweifel, so schreibst Du, die sollten wir uns auf jeden Fall erhalten.
Herzliche Grüße
von Bruni am Morgen zu Dir

von diana am 2.6.16 - http://versspruenge.wordpress.com

sehr gut auf den punkt gebracht, liebe bruni!
ganz herzliche grüße an dich
von diana

von petra am 2.6.16

Liebe Bruni ich denke, dass ein gesundes Zweifeln oder auch in Frage stellen zum Leben gehören. Aber von denen, die du in deinem Poem so treffend beschreibst, gibt es leider zu viel. Und die können einem das Leben so richtig schwer machen.
Liebe Grüße von der Elbe, wo der Pegel stetig steigt,
Petra

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image