Startseite | Kontakt | Impressum

Mein Kind

Ich hielt mein Kind als
der Wind über die Plätze
fegte - duftige Kleidchen
bauschte und weiter um
die Ecken rauschte


Ich ließ es nicht los -
bis er von uns ließ
und sich die blauver-
blichenen Läden griff

 


Dienstag, 12. Juli 2016

Wär´s nicht Sommer
gewesen, hätte er die
Kleine vermutlich mit
einer Schneeflocke ver-
wechselt und die
pustet er allzu gerne
vor sich her ...


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 19.7.16

Liebe ULLI,
es war ein Urlaub in Südfrankreich u. der Wind wsr heftig, eben der Mistral in voller Frühlingsstärke.
Wir hielten sie fest, wenn es zu heftig war. Es war die Jüngere, 2 Jahre alt u. ein echtes Leichtgewicht *lächel*
Liebe Abendgrüße an Dich

das muss ein kräftiger Wind gewesen sein!

von bruni am 17.7.16

Liebe GERDA,
wie schön, daß Du die Kommentarfunktion doch noch entdeckt hast. Du bist nicht die erste, die mich danach fragte.
.

Urlaubswochen in Südfrankreich, deshalb der Mistral…
Alles Worte für die verschiedenen Winde?
Ich finde jedes dieser Worte irre schön, liebe Gerda. Sie klingen sehr poetisch. Es könnten auch Namen für edle Hengste sein, tiefschwarze oder schneeweiße, so hören sie sich für meine Ohren an. Ich sehe ihre Mähnen fliegen *lächel*
Liebe späte Abendgrüße von Bruni

von gerda am 17.7.16 - http://gerdakazakou.com

Wind - auch heute hier das vorherrschende element. ich machte darüber einen beitrag (irrer wind). Du sprichst vom Mistral. Im Griechischen (altes Seefahrervolk) gibt es unendlich viele Unterscheidungen für Wind - wie bei den Eskimos für Schnee: Meltemi, Batis, Zephir, Maistros, Punente, Livas ..... ich glaub, es sind 140.

von bruni am 14.7.16

Ja, lieber FINBAR,
es ist wirklich eine feine Winderinnerung, die mir durch das andere Windgedicht wieder in den Sinn kam.
.

Herzliche Sonnenwindgrüße an Dich
von Bruni

von finbar am 14.7.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

oh Wind oh Wind,
du himmlisches Kind grin

was für eine feine
WINDERINNERUNG, liebe Bruni grin

Liebe Sommerregenwindgrüße
vom Finbar

von bruni am 14.7.16

Liebe ANNA-LENA,
es war eines meiner älteren Windgedichte, bei dem mich mich plötzlich erinnerte u. ich mußte einfach einige Worte dazu verfassen.

Herzlichst Bruni an Morgen zu Dir

Was hat dich dazu gebracht, liebe Bruni, dich an diese Begebenheit zu erinnern?
Schöne Zeilen, die mich sehr ansprechen.

Herzlich,
Anna-Lena

von bruni am 13.7.16

Liebe DIANA,
es war die Jüngere, um die es hier geht und der Mistral blies.
Da hielt ich oft genug meine Hand an ihr Kleidchen und hielt sie fest. Sie war zwei Jahre alt und sehr zierlich und zart…
Lächelnde Grüße zu Dir.
Durch ein anderes Windgedicht fiel es mir wieder ein

von bruni am 13.7.16

Lange ist es her, liebe BÄRBEL,
aber ich erinnere mich sehr gut daran.
Liebe Grüße von Dich

von diana am 13.7.16 - http://versspruenge.wordpress.com

das finde ich sehr rührend, liebe bruni, so verlässlich, beschützend - und nichts in der welt kann deinem kind etwas antun. solch eine stärke spricht aus deinen zeilen, und liebe!
mag ich sehr.
herzlichst,
diana

von minibares am 13.7.16 - https://minibares.wordpress.com

Kinder sind bei Wind gefährdet.
ein anrührendes Gedicht

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image