Startseite | Kontakt | Impressum

Knöpfe, Knöpfe

Schon als kleines Mädchen mochte
ich die Vielfalt der Knöpfe

Da waren kleine und große,runde,
eckige oder andere Formen, mit
gewellten oder auch glatten
Rändern. Kinderknöpfe, Knebel-
knöpfe, Kragenknöpfchen, wunder-
schöne gläserne in allen möglichen
Farben, welche aus Plastik und
wieder andere aus Perlmutt oder
Holz. Einige waren auch mit Stoff
bezogen, aber die mochte ich
nicht.  Auch den beige-braunen
Hirschhornknöpfen konnte ich
nichts abgewinnen. Ich vermute,
sie waren mal an kurzen Buben-
lederhosen, aus denen meine
Onkel lange rausgewachsen waren

Meine Oma besaß eine hohe runde
Knopfdose, die wohl gefüllt war.
Eine Sammlung, die in vielen
Jahren entstanden war, und wir
saßen oft gemeinsam am alten
Küchentisch und sahen sie uns
in aller Ruhe an.
Sie trank dabei manchmal ein
kleines Gläschen Rotwein mit Ei grin

Ich erinnere mich an keine be-
sonderen Spiele mit den Knöpfen,
außer, daß wir sie nach Farben
oder Formen sortierten. Und
jedesmal fand ich es aufs Neue
spannend, dieses gemeinsame
KnöpfeBewundern und Sortieren.
Meine Oma hatte immer Zeit dafür
und nie wimmelte sie mich ab

Später kaufte ich mir selbst eine
Dose für meine Knöpfe und siehe
da, die Sammlung vergrößerte
sich schnell, die Dose war bald
gefüllt. Eine noch größere habe ich
mir aber nie gekauft.
Ich muß meiner Sammelleiden-
schaft manchmal selbst Einhalt
gebieten -  sonst wächst sie mir
über den Kopf…  grin


Donnerstag, der 14. Juli 2016


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 21.7.16

Liebe ULLI,
ich habe viele Sammelmarotten *schmunzel*
Aber ich glaube, Kitsch ist keiner dabei, den kann ich nicht ausstehen grin
Und doch besitze ich einen leuchtendgrünen glänzenden Gartenzwerg, der den Bambus beschützt, als ob der einen Beschützer bräuchte *grins*

Ganz herzlich am Regenmittag
Bruni zu Dir

Das klingt aber auch superschön, liebe Bruni. Danke, dass du das auch noch erzählt hast, es wärmt mich grad.
herzlichst
Ulli

von bruni am 19.7.16

Liebe ULLI,
tja, die Knopfdosen sind etwas Besonderes *lächel*. Ich glaube, alleine hätte ich sie einmal ausgeschüttet u. dann nie wieder angesehen. Meine Töchter waren sehr unterschiedlich daran interessiert u. dem 6jährigen Enkelchen sind andere Spiele viel näher. Aber für mich sind Knöpfe immer noch etwas, mit dem mich eine gute u. haltbare Erinnerung verbindet.
Ein Knopfgeschäft in Oslo? Das klingt aber toll. Ich habe auf einem Antik- u. Trödelmarkt einen Knopf- u. Glasperlenstand eines älteren Ehepaars gefunden, der mir dann über Jahre hinaus eine Fundgrube für immer neue Entdeckungen war. Alles, was sie anboten, war aus den Restbeständen einer aufgelösten Fabrikation in der ehemaligen Tschechoslowakei. Ich wurde Stammkunde u. wir lernten uns gut kennen.
Inzwischen haben sich die beiden alten Leutchen ins Privatleben zurückgezogen.
Wie schön, daß Du auch ein Faible für diese farbigen praktischen Dingerchen hast.
Herzlichst Bruni am späten Dienstagabend

Liebe Bruni, solch eine Knopfdose gab es bei uns auch, ich habe immer alleine mit ihr gespielt, wie schön muss es gewesen sein es mit der Großmutter zu tun! Heute habe ich auch wieder eine und meine Enkel freuen sich. Kannst du dir vorstellen, wie ich einmal gestaunt habe, als ich in Oslo ein Geschäft nur für Knöpfe entdeckte ... ein Paradies war das!
liebe Grüße
Ulli

von bruni am 16.7.16

Liebe PETRA,
Du kennst also auch diese Knopfdosen.
Da fand sich immer ein passender Knopf, egal, was für einen man brauchte u. wenn er nicht so ganz passend war, dann war es auch nicht so schlimm *lächel*
Ich selbst habe dann nach alten Glasknöpfen gesucht und da gab es so wunderschöne, daß manche auch wie ein Deckelchen auf einem schmalen Gefäß landeten. Als Schmuck! u. manchmal ist jemand ganz verblüfft, wenn er entdeckt, das grüne oder blaue Deckelchen ist nichts anderes als ein Glasknopf grin Tja, ich sammle halt gerne *g*
Herzliche Wochenendgrüße an Dich von Bruni

von petra am 16.7.16

Liebe Bruni, danke für diese schönen Zeilen. Sie erinnern mich an meine Kindheit. Ob meine Großmutter, Tante oder meine Mutter, alle hatten so eine tolle Dose. Ich habe diese Tradition des Sammels von Knöpfen nur halbherzig fortgeführt. Eigentlich ist es schade.
Ganz liebe Grüße zu dir und ein schönes Wochenende,
Petra

von bruni am 15.7.16

Liebe BÄRBEL,
das kann auch sehr häufig gewesen sein grin
.

Herzliche Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 15.7.16

Bei mir sind viele Erinnerungsmomente mit meiner Oma verknüpft, lieber FINBAR, und ihre Knopfdose und unser gemeinsames Sortieren, Knöpfe ansehen, begutachten und uns darüber austauschen ist eine davon. Es waren sehr ruhige und gute Momente, an die ich sehr gerne zurückdenke. Vermutlich war ich noch keine 8 Jahre alt, denn von da an konnte ich lesen und meine Traumwelten veränderten sich ein wenig.
Lächelnde liebe Grüße von mir an Dich

von minibares am 15.7.16 - https://minibares.wordpress.com

Wir holten die Dose nur raus, wenn einer gebraucht wurde.

von finbar am 15.7.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Was für eine zauberhafte Kindheitserinnerung grin

Herzliche Sommergrüße
vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image