Startseite | Kontakt | Impressum

Ach

Du warst mir nah und
lebensfroh


Nun liegst du still
der Schmerz gelindert


Wir wollten doch lachen
und Heilsames machen


Es ist zu spät
du bist zu schwach

 

 


Montag, 25. Januar 2015

Mir fehlen die Worte…


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 15.2.16

Sie ist nur eine Woche später gestorben, liebe Marlis…
Zu diesem Zeitpunkt wurde mir endgültig klar, daß es keine Hoffnung mehr gab.
Meine Rosengartenfreundin ist tot und ich kann es immer noch kaum glauben.
Deine Bruni

von Marlis Hofmann am 14.2.16 - http://wederwill.wordpress.com

Liebe Bruni, traurig klingt es, was Du schreibst. Und tröstlicherweise habe ich dennoch nicht das Gefühl, dass dir die Worte gefehlt haben!
Herzlichst, deine Marlis

von bruni am 27.1.16

Es ist schön, daß Du eine Umarmung zu mir schickst, liebe MARION,  und ich grüße Dich ganz herzlich

Deine Zeilen berühren und ich möchte dir gedanklich eine Umarmung schicken

von bruni am 26.1.16

Lieber FINBAR, DAS werden wir nicht ergründen. Es ist wie mit der Liebe
ES IST WIE ES IST
Wir müssen und wir dürfen in ihm leben, bis unsere begrenzte Zeit abgelaufen ist… Komische Sache, tja
Auch die Gefühle, die uns dafür zur Verfügung stehen sind eigentlich unglaublich. Eine derartige Vielfalt wurde uns mitgegeben, daß es oft nicht so einfach ist, sich darin zurechtzufinden.
Liebe Morgengrüße zu Dir

von finbar am 26.1.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Ach
Das Leben
Liebe Bruni

Warum
Muss es so sein
Wie es ist?!

von bruni am 25.1.16

Liebe Diana, eine sehr traurige und eigentlich überraschende Geschichte, mit der ich so nie gerechnet hätte…
Liebe Grüße an Dich
von Bruni

von diana am 25.1.16 - http://versspruenge.wordpress.com

ooooh, ein sehr trauriges gedicht, berührend, ja.
leider gehört diese seite auch zum leben…
alles liebe dir, liebe bruni,
von diana

von bruni am 25.1.16

Wie recht Du seltsamerweise hast, lieber FINBAR. Ist ein solcher Schmerz aber ganz frisch und muß noch verarbeitet werden, sieht es erst mal anders aus.
Schön, daß Du zu meinen traurigen Worten von heute kommentiert hast.
Liebe Grüße an Dich

von bruni am 25.1.16

Mich auch, liebe BÄRBEL.
Manchmal kommt Trauriges, Unabänderliches schneller zu uns, als wir immer dachten.
Liebe Grüße zu Dir

von finbar am 25.1.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Manchmal obsiegen üble Krankheiten, liebe Bruni, über das Leben,
da können wir nichts dagegen machen…
Irgendwann aber werden wir andere wieder lachen,
trotz allem, was war grin

von minibar am 25.1.16 - https://minibares.wordpress.com

Oh, oh, dazu die schwarzrote Rose. 
ein Gedicht, das mich sehr anrührt.
deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image