Startseite | Kontakt | Impressum

Zukunft malen

Ich male an der Zukunft
damit es sie gibt


geb ihr einen Sack voller
Farben,  misch Erdtöne in
Wolkenformen damit sich
alles verbinde


Die Bläue des Himmels
lasse ich von den Fluten
der Meere trinken


Für grünendes Leben muß
ich noch laufen und Löwen-
zahngelb dazu kaufen


Flammende Farben will ich
nur wenige malen und niemals
neuartige Waffen schaffen


Ich male langsam, bedächtig,
verweile und eile, blicke
nie zurück, gehe am Ende
durch ein geöffnetes Tor


In der Ferne hör´ ich schon
Stimmen singen - noch kann
ich nichts sehen -


Doch scheint mir mein Bild
wird gelingen, denn ich
fühle der Erde Singen…

 


Dienstag, 9. Februar 2016

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 15.2.16

Liebe ASTRID, Du malst also ständig an der Zukunft. Ich finde, das ist doch ein richtig guter Gedanke.
Lächelnde liebe Grüße an Dich von Bruni

Liebe Bruni, für mich als Malerin sind die Farben der Natur besonders wichtig, ohne sie sehen meine Bilder grau und farblos aus.
LG
Astrid

von bruni am 13.2.16

Liebe PETRA, wie recht Du doch hast, hinterlassen wir ihnen nur Graues und Schwarzes, dann haben wir Wichtiges versäumt…
Liebe Grüße zu Dir nach Dresden

von petra am 13.2.16

Wenn wir die Zukunft für unsere Kinder nicht malen, wer sollte es sonst tun.
Sehr schöne Zeilen von dir, liebe Bruni die anregen über den Sinn oder Unsinn mancher Dinge hier auf der Erde nachzudenken.
Sehr herzliche Grüße in die Nacht,
Petra

von bruni am 12.2.16

Guten Morgen, liebe BÄRBEL, oh ja, es wundervoll, das Singen der Erde hören zu können.
Liebe Grüße an Dich
von Bruni

von minibar am 11.2.16 - https://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni, wie wundervoll!
...der Erde Singen, wie schön!
deine Bärbel

von bruni am 11.2.16

*freu*, liebe Ulli, darauf wollen wir ein Gläschen Pfefferminztee trinken grin
Herzliche Grüße von mir

eine schöne Idee die Zukunft in Farben zu malen, und du hast feine Töne gewählt ...
sorry, liebe Bruni, ich bin viiiiel zu selten hier, das will ich ändern!
herzlichst Ulli

von bruni am 11.2.16

Einen schönen guten Morgen, liebe KARIN.
Die Natur weiß aber, was sie tut (oder stimmt es doch nicht immer? hm), während der Mensch nur denkt, er wüßte es…
*Zerstörung* um des Erhalten willens ist eine gute Sache, Zerstörung aus Macht- und Habgier nur böswillig und an Böswilligkeit wird der Mensch von keinem anderen Lebewesen auf der Erde übertroffen.
Die wundervollen Farben der Erde sehen zu können, ist eine wundervolle Geschichte, liebe Karin, ein gutes Rezept gegen die ewige Schwarzmalerei, von der wir zu oft umgeben sind.
Ich halte manchmal einfach dagegen, weil ich es wichtig finde.
Herzlichen Dank für Deinen feinen Kommentar und liebe Grüße an Dich
von Bruni

von Karin am 11.2.16

Seit dem ersten Schöpfungstag zerstört die Natur sich selbst und die auf ihr lebenden Geschöpfe tun ihr übriges hinzu. Das Morden und Töten hat es schon immer gegeben, nur die Schnelligkeit der Zerstörung durch die Maßlosigkeit der Menschen, die ist verhältnismäßig neu und erschreckend, weil sie m.M. nach nicht mehr aufzuhalten ist, da bedürfte es weltweit eines riesigen Umdenkens.
Farben noch sehen zu können, ihre Poesie zu entdecken und in Worten festzuhalten, es ist so notwendig, liebe Bruni…dazu brauchen wir Euch Poeten.
Sei lieb gegrüßt

von bruni am 10.2.16

*lächel*, ja, genau so, lieber Klaus
LG von Bruni

von Klaus-Dieter am 10.2.16 - http://kowkla123.wordpress.com

Zukunft malen mit Worten und Farben, das ist es.
Ich wünsche einen schönen Mittwoch

von bruni am 10.2.16

Das finde ich auch, liebe Diana. Ich werde dabei auch nie müde ...
Hier sieht es wieder ganz gut aus.

Liebe Grüße zurück an Dich

von diana am 10.2.16 - http://versspruenge.wordpress.com

ja, liebe bruni, aber wir dürfen gerade deshalb nicht aufhören solche bilder zu malen.
es ist tatsächlich immer noch windig hier!
ganz liebe grüße
von diana

von bruni am 9.2.16

und doch hängt das Gelingen manchmal in der Schwebe, liebe DIANA. Wenn ich sehe, wie zerstört, gemordet und getötet wird, die Ehre und Rechte der Menschen verletzt. Dann bin ich manchmal nicht sicher und ich beginne ein Bild zu malen, damit ich etwas anderes schaffe…
Herzlichst Bruni am Abend
PS Habt Ihr immer noch Sturm, liebe Diana?

von diana am 9.2.16 - http://versspruenge.wordpress.com

jaaa, es ist schon gelungen, liebe bruni, und es wird immer wieder neu gelingen.
wundervolle, wunderschöne zeilen!
mit lieben grüßen
diana

von bruni am 9.2.16

Danke für dieses eine Zauberwort, lieber FINBAR. Es sagt mir viel und ich freue mich darüber sehr.
Liebe Grüße an Dich

von finbar am 9.2.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

...Zauberschön…

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image