Startseite | Kontakt | Impressum

Verlorener Sternenstaub

Als er den Sternenstaub
aus seinen Hemden wusch
verloren sich seine Wünsche


Seine Träume verflogen
er fühlte sich umgeben
von Nöten und Sorgen und
konnte nur noch seine
Falten verwalten


Doch nach einiger Zeit
fand er zufällig in der
tiefsten seiner Taschen
einen sehr kleinen Rest
vom verloren geglaubten

S t e r n e n s t a u b


Und er hütete ihn gut…

 

Donnerstag, 11. Febr. 2016


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 16.2.16

Das würde ich auf jeden Fall tun, lieber Michael. Nur kein Krümelchen davon vergeuden… Ich glaube aber, wenn ich mir Deine Plastiken und Skulpturen so ansehe, Deine Worte lese, Du gehst mit dem Sternenstaub ziemlich gut um *g*
Einen lieben abendlichen Gruß an Dich

von Michael Hermann am 16.2.16 - http://kunstlyrikhermann.wordpress.com

Da werde ich gleich etwas gründlicher nachschauen, liebe Bruni grin
Herzliche Grüße,
Michael

von bruni am 15.2.16

Liebe Astrid, wie schön, daß wir die Wirkung des Sternenstaubes kennen. Du nutzt ihn u. a. beim Malen und ich nicht nur zum Schreiben…
Lächelnde Grüße von Bruni

....wir brauchen alle ein wenig Sternenstaub, ohne Träume kann das Leben manchmal trostlos sein. smile

LG
Astrid

von bruni am 13.2.16

*schmunzel*, das glaube ich auch, liebe PETRA.
Auf dieses kleine Restchen wird er aufpassen wie auf einen Schatz. Es ist ja auch einer, sein allergrößter!
Wer die Träume nicht kennt, weiß nicht, was Leben bedeutet.
Herzliche Grüße am frühen Samstagmittag
von Bruni

von petra am 13.2.16

Wie schön für ihn, als er feststellte, dass doch nicht alles verloren war.
In Zukunft wird er sehr achtsam umgehen mit seinem Sternenstaub.
Herzliche Grüße zu dir, liebe Bruni,
Petra

von bruni am 12.2.16

grin, das meine ich auch, liebe DIANA.
Herzliche wochenendgrüße
von Bruni an Dich

von diana am 12.2.16 - http://versspruenge.wordpress.com

zauberschön!
sternenstaub sollte man immer gut hüten, lächel.
herzlichste wochenendgrüße, liebe bruni,
von diana

von bruni am 12.2.16

Lieber FINBAR, das ist aber ein feiner Kommentar von Dir.
Ich werde ihn mir gut aufheben.
Lächelnde Grüße zu Dir in einen endlich
wieder mal helleren Morgen.

von bruni am 12.2.16

Wenn Du träumen kannst, dann findest Du auch den Sternenstaub, liebe BÄRBEL.

Herzlichst
Bruni

von finbar am 12.2.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Ein wahrlich himmlisches Poem, chère Madame de la Poésie…

Ich liebe kosmische Gedichte!
Dein Sternenfreund Finbar

von minibar am 11.2.16 - https://minibares.wordpress.com

An Sternenstaub rankommen muss nicht so einfach sein.
Aber Träumen ist ja genehmigt.
Gut. dass er doch noch welchen fand, und sich seiner Bedeutung bewußt war.
Wieder ein Gedicht, das berührt
deine Bärbel

von bruni am 11.2.16

Liebe ANNA-LENA, mit dem Restchen Sternenstaub fand er auch wieder seine Wünsche und seine Träume und wer weiß, was er sich alles erträumt.
Lächelnde liebe Grüße von Bruni an Dich

Wie schön, dass er noch einen Rest sein Eigen nennen kann. Möge er ihm einen Blick in die Unendlichkeit gestatten, wenn es ihm hier zu eng wird.

Abendgrüße von mir zu dir,
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image