Startseite | Kontakt | Impressum

Himmel + Hölle

Manchmal genügt ein
Wort und du tanzt in
den Wolken schwebst
federleicht über den
Sorgen von morgen


dir genügt der Moment


Doch manchmal genügt
ein Wort du fühlst
das Brennen der Hölle
eisige Flammen die
dich umklammern hörst
dein eigenes Jammern


und du erstickst an
einem einzigen Wort

 


Freitag, 12.Febr.2016

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 18.2.16

Liebe ULLI, kommentieren darf man nur, wenn man es unbedingt möchte grin
Ich finde es toll, daß Du das eine oder andere von mir gerne liest.
Das Foto mag ich auch total gerne!
Liebe Grüße in die Nacht
von Bruni zu Dir

liebe Bruni, neben deinen Worten sprechen mich auch immer wieder deine Bilder sehr an, so, wie dieses hier!

herzliche Grüsse
Ulli, ich versinke gerade in deinem Februar ... mag aber nicht alles kommentieren, okay, nicht wahr?!

von bruni am 16.2.16

Lieber Michael, Deine Worte freuen mich sehr. Nicht immer gelingt einem etwas so, wie man es gerne hätte. Hier hatte ich das Gefühl, daß alles paßt.
Liebe Abendgrüße von Bruni

von Michael Hermann am 16.2.16 - http://kunstlyrikhermann.wordpress.com

Ein sehr, sehr starkes Gedicht, liebe Bruni!
... und ja - so ist es!
Mit lieben Grüßen,
Michael

von bruni am 15.2.16

und manchmal wissen wir schon, bevor sie ausgesprochen werden, was sie uns gleich mitteilen werden…
Einen feinen guten Morgen wünsche ich Dir, liebe ASTRID

von bruni am 15.2.16

Liebe DIANA, wir wissen genau um die Magie der Worte, wie leicht tragen sie uns zu Träumen und reißen uns auch schnell wieder in die Realität zurück.
Manchmal reicht schon ein einziges Wort…

Herzlichst
Bruni am Montagmorgen

von Astrid Bergmann am 15.2.16 - https://meineartastridbergmann.wordpress.com/

Worte berühren mehr als wir ahnen. Wahre Zeilen.

LG
Astrid

von diana am 15.2.16 - http://versspruenge.wordpress.com

sehr wahre worte, liebe bruni, sehr gut auf den punkt gebracht.
herzliche grüße dir
von diana

von bruni am 14.2.16

Liebe ANNA-LENA, wir wollen das alles, stimmt schon, wir wollen Himmel und Hölle erleben, damit wird das Gefühl haben, mitten im Leben zu sein… Nur sollten sich Freude und Leid die Waage halten…
Lächelnde liebe Grüße an Dich
von Bruni

Das sind sie, die widerstrebenden Komponenten in uns. Sie wirbeln uns durcheinander, doch wenn sie sich gar nicht melden, langweilen wir uns und glauben, leblos zu sein.

Tolle Zeilen, mit ganz viel Tiefgang, liebe Bruni.

Ich grüße dich zum Sonntag,
Anna-Lena

von bruni am 13.2.16

Liebe Bärbel, das glaube ich Dir gerne.
Du bist ja auch in einer krassen Ausnahmesituation, in der sich andere schon lange aufgegeben hätten.
Ich bewundere Deinen Mut zur Offenheit. Das können nicht viele.
Herzlichst
Bruni

von minibar am 13.2.16 - https://minibares.wordpress.com

Meine liebe Bruni, das erlebe ich täglich.
Erst alles gut, dann passt mir was nicht, oder P. kommt nicht schnell genug, mir zu helfen. Dann ist schon Heulen angesagt.
Meine Psyche ist nicht die Beste.
deine Bärbel

von bruni am 13.2.16

Lieber FINBAR, oh ja, Hofmannsthals Worte sind wundervoll passend dazu.
Ich wollte es drastischer, dramatischer ausdrücken…
Manchmal muß es so sein, um krasse Unterschiede herauszuarbeiten.
Der Morgen ist schon am Vergehen, aber bis zum Mittag fehlt noch ein kleines Stück.
Federleicht fliegende liebe Grüße zu Dir in Dein wohlverdientes Wochenende
von mir

von bruni am 13.2.16

Es war seltsam mit diesem Text, liebe PETRA. Er bewegte sich fast selbständig, ich brauchte nur den Gedanken im Kopf zu folgen und sie zu tippen.
Zwischen der ersten Hälfte und der zweiten saß ich still und stumm vor der Tastatur…, da brauchte mein Kopf ein Warteweilchen grin
Liebe Grüße an Dich von mir

von finbar am 13.2.16

Wahre Worte, liebe Bruni!
Genauso ist es…

hierzu noch dieses Zitat,
das ich sehr mag:

https://finbarsgift.wordpress.com/2014/08/02/worte-hofmannsthal/

Liebe Morgengrüße
von mir zu dir

von petra am 13.2.16

Liebe Bruni, was für tolle und wahre Worte. Sie sprechen mir aus dem Herzen!
Sehr liebe Grüße und ein federleichtes Wochenende von Petra aus Dresden 🌷🌷

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image