Startseite | Kontakt | Impressum

Seitdem

Nichts

ist mehr

selbstverständlich

für mich

 


Seitdem

 


denke ich

anders ... ?

 

 

Mittwoch, 24. Aug. 2016


image
Textchen u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 3.9.16

Liebe PETRA,
Dinge, die sehr lange wie selbstverständlich liefen, sind es nun nicht mehr - seitdem
und Trost muß an anderen Stellen gefunden werden, als an denen, bei denen man/frau es lange gewohnt war…
Liebe Mittagsgrüße am Samstag
von mir an Dich

von petra am 2.9.16

Nichts bleibt so, wie es ist und nichts ist selbstverständlich. Mit dem Älterwerden, liebe Bruni, kommen mehr Fragen, aber leider gibt es nicht immer Antworten.
Liebe Grüße in den Abend,
herzlichst Petra

von bruni am 31.8.16

Genau so ging es mir im Kopf herum und dabei entstanden meine Worte, liebe ANNA-LENA
Der Fluß, den Du da still fließend siehst, ist der Neckar in Heidelberg
.

Liebe Grüße zum Morgen von Bruni

Immer wieder stellen wir fest, alles ist im Fluss, alles bewegt sich und nichts bleibt, wie es ist.
Das Bild dazu passt hervorragend, liebe Bruni grin .

von bruni am 28.8.16

Jaaa, liebe Gerda,
und nur so gelingt es Dir auch, Deine wundervollen Bilder und glasklaren Texte dazu zu verfassen.
Durch das gefühlte Wissen ist es möglich.
Und dieses SEITDEM auf das bewußte Denkenkönnen zu beziehen ist wundervoll.

von gerda am 28.8.16 - http://ger

auch dies dein tastendes Fragen gefällt mir wieder sehr.
Mir war nie irgendetwas selbstverständlich, fürchte ich. Das bringt das Denken so mit sich - vom ersten Mal, dass man sich etwas denkend vor Augen führt. Nur das “gefühlte Wissen”, das trotz aller Zweifel stark bleibt, macht es möglich zu leben.

von bruni am 27.8.16

Ein Wegweiser, ja, so könnte man es auch nennen, liebe DIANA.
Manchmal braucht es einen, obwohl man eigentlich sicher war, die richtige Richtung zu wissen; aber was ist schon sicher…Es gibt so vieles, was uns in die Irre führt und scheinbar Sicheres stellt sich als trügerisch heraus…
Damit müssen wir leben. Dann müssen wir einen anderen Weg gehen, den, den der Wegweiser zeigt.
Herzliche Grüße an Dich von Bruni

von diana am 27.8.16 - http://versspruenge.wordpress.com

sehr schön nachdenklich, liebe bruni!
ja, es gibt immer wieder neue wegweiser im leben… und das ist vermutlich gut so.
herzlichst,
diana

von bruni am 25.8.16

*lach*, liebe ULLI,
anders hätte es auch nicht zu Dir gepasst.
Seitdem halt, jeder hat vermutlich einen anderen Zeitpunkt für sich und ich denke, Du kennst Dein SEITDEM auch gut.
.

Liebe Grüße von Bruni

von bruni am 25.8.16

Liebe KARIN,
nein, selbst verständlich ist nichts mehr für mich… Das ist lange vorbei. Das Leben zeigt einem zu vieles.
Nun funktioniert Dein Link toll und ich habe gleich die Petition unterschrieben.
Liebe späte Grüße
von Bruni an Dich

da möchte ich natürlich gleich mehr wissen, was war da und was ist jetzt anders? Nein, liebe Bruni, das musst du jetzt nicht beantworten, es ist nur das, was bei mir schwingt, wenn ich diese Zeilen von dir lese-
liebe Grüsse
Ulli

von bruni am 25.8.16

Wie recht Du doch hast, lieber HELMUT
.

Liebe Grüße von der heißen Bergstraße
an Dich von mir

Das Hinterfragen nimmt zu, je älter wir werden, wir glauben nicht mehr alles so selbstverständlich wie früher…ob wir anders denken, weiß ich nicht.
Ich habe das mal mit dem URL versucht, vielleicht klappt es ja.
Lieber Gruß an Dich

von bruni am 25.8.16

weiter, befreiter, klarer grin
so ähnlich, lieber FINBAR,
und dadurch natürlich offener…meist *g* *schmunzel*

von Helmut am 25.8.16 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Nichts bleibt, wie es ist, wenn es denn erst mal hinterfragt wird.

Liebe Grüße
Helmut

von finbar am 25.8.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

...und wie?

*lächel*

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image