Startseite | Kontakt | Impressum

Ohne Antwort

Es gab eine Zeit
da fragte sie


immer wieder
und bekam keine
Antwort


Dann fragte sie
nicht mehr und
Antwort erhielt sie
auch nicht…


Da wurde es still
in ihr und sie hörte
kaum noch in die
Ferne ...


denn die Ferne
sprach nicht mehr


Montag,  15.  Aug. 2016

 

 


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 3.9.16

oh ja, liebe PETRA,
es ist kein gutes Gefühl, es ist und es macht sehr traurig u. es ist wie es ist, nicht zu ändern…
Nicht alles im Leben ist purer Sonnenschein, aber vermutlich ist es ganz natürlich so.
Herzliche Grüße zu Dir nach Dresden

von petra am 2.9.16

Liebe Bruni, ist es nicht traurig, dass sie/er nicht mehr fragt?
Deine Zeilen sind sehr berührend!
Liebe Grüße zu dir von mir,
Petra

von bruni am 17.8.16

Guten Morgen, lieber FINBAR,
ja, das ist es wirklich…
.

Herzliche Morgengrüße aus dem Sommer von mir zurück an Dich von Bruni

von finbar am 17.8.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Klingt wie ein
Perfektes
Mono no aware
Poem,
Liebe Bruni…

Herzliche Sommergrüße
Zur Nacht vom Finbar

von bruni am 15.8.16

Liebe KARIN,
ja, auch das Echo scheint hier zu fehlen, letztendlich kommt wohl gar nichts mehr.
So der Tenor meiner kleinen Geschichte.
.

Herzlichst Bruni am späten Abend

von bruni am 15.8.16

Ich denke wie Du, liebe ULLI,
aber hier scheint es ja so zu sein
und es ist auch für mich sehr traurig, wenn ich es jetzt lese.
Manchmal liegen mir solch traurige Geschichten und das Lebensfrohe hat Pause.
Liebe Grüße zum Abend an Dich
von Bruni

von bruni am 15.8.16

Würde die Ferne nach langer Zeit doch noch antworten,
liebe DIANA,
ginge ein Wunsch in Erfüllung,
der keine Hoffnung mehr hatte…
.

Liebste Abendgrüße an Dich von mir

von bruni am 15.8.16

Liebe GERDA,
in diesem Falle erschien mir die spachlose Ferne passend. Da ist jemand, der auf Antworten aus der Ferne wartet, von jemand, der vielleicht in einem anderen Land wohnt, und bekommt auf seine Fragen kaum Antworten.
Vielleicht kann ihr Unterbewußtsein sich denken, warum die Antworten ausbleiben, aber immer war noch eine leise Hoffnung da u. die hielt sie fest, solange es ging…
Schön, wenn ich Fragen aufwerfen konnte, vielleicht mußte das so sein, damit ich erklären konnte grin

von Karin am 15.8.16

Es kommt auch kein Echo, es heißt die Stille zu ertragen.
Lieber Gruß von mir!

Deine Worte stimmen mich traurig, liebe Bruni! Es ist schade, wenn fragen unbeantwortet bleiben und am Ende nur noch Verstummen ist.
liebe Grüsse
Ulli

von diana am 15.8.16 - http://versspruenge.wordpress.com

oh, das klingt traurig… tiefsinnige zeilen, liebe bruni, schön bei aller melancholie. möge die ferne doch wieder zu ihr sprechen!
liebste grüße,
diana

von gerda am 15.8.16 - http://gerdakazakou.com

eine düstere Stimmung, liebe Bruni, wie sie manchen depressiven Menschen eignet. “Die Ferne sprach nicht mehr”. Sprach sie denn je? Wer ist die Ferne? Wer soll Antwort geben?
Muss ich nicht die Antwort in der eigenen Brust suchen, auf all die Fragen, die mir aus den Weiten entgegenkommen?
Viele Fragen, die deine Zeilen in meinem Gemüt aufgeweckt haben, liebe Bruni,  ....

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image