Startseite | Kontakt | Impressum

Der Antiquar

Ein kleines Geschäft in einem
winzigen Haus, vollgestopft mit
Büchern, alte vergilbte und neuere
Ausgaben. Alles häuft sich in
Kisten, in Schachteln und hoch
aufgetürmten Stapeln


Dazwischen, sehr schmal, nur
wenige Gänge und nur einem
einzigen Menschen gelingt es,
sich hier zielbewußt zu bewegen


Selbst vor den überquellenden
Fenstern Türme mit alten und
manchmal schon leicht zer-
fledderten Schätzen.
In der Luft, kaum wahrnehmbar,
ein modriger Duft, den er mit
sich trägt, wohin er auch geht…


Am Abend räumt er all seine leise
flüsternden Kinder wieder ein.
Kein Regen darf sie je berühren


Dann schließt er von innen.
Dreht einen großen Schlüssel im
alten Schloß.
Nichts ist von ihm mehr zu sehen
und einen Platz zum Schlafen,
den gibt es nicht.
Nirgendwo ist eine Tür, die in
einen anderen Raum führt


Er verschwindet so geschwind
wie der Wind um eine schattige
Ecke und keiner findet ihn mehr,
bis die Nacht sich verabschiedet
und er sein kleines Geschäft am
Morgen wieder aufschließt…


Wer weiß, wer er ist.


Eine schmale Gestalt, selbst aus
Papier?, den der Tag wieder weckt
und den seine Geschichten rufen,
Nacht für Nacht und der über sie
wacht?


Anders kann es nicht sein…

 


Donnerstag, 4. August 2016

*Regendekoration*
image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 22.8.16

Liebe PETRA,
wie schön, daß Du wieder da bist.
Ich hoffe, Du findest immer ein Antiquariat und kannst auch hineingehen, zum Bücherschnuppern u. Schätze finden grin
Lächelnde liebe Grüße an Dich von Bruni

von petra am 22.8.16

Liebe Bruni, mit diesem kurzen Kommentar melde ich mich aus der Ferienzeit zurück.
Wie schön sind deine Verse. Und haben diese kleinen Antiquariate nicht eine große Anziehungskraft? Ich komme an keinem vorbei - egal wo ich bin.😊
Sehr herzliche Grüße zu dir, liebe Bruni,
Petra

von bruni am 15.8.16

Liebe ULLI,
während ich Kommentare beantwortet habe, kamen Deine Worte, deshalb sieht es ein wenig durcheinander aus. Leider passiert das immer, wenn ich nicht schnell genug bin *g*
Dein Kommi ist kurz und klasse. Er gefällt mir grin

von bruni am 15.8.16

Nein, liebe GERDA.
das geht leider nicht. Ursprünglich waren ja nicht mal Kommentare zu meinen Worten vorgesehen grin.
Der Blogteil wurde nachträglich eingebaut u. das System macht einiges unmöglich. Alles soll umgestellt werden, aber es dauert u. dauert, scheint sehr schwierig zu sein.
Ohne einen winzigen Kommi zu schreiben, weiß ich nicht, ob Dir etwas bei mir gefallen hat.
Das ist schade, ich weiß es u. es tut mir leid.
Auf der anderen Seite habe ich aber gottseidank keine Flut von Likes, die nur schnell abgegeben werden, bevor der Blogger in Windeseile zum nächsten weiterwandert, oft sogar ohne zu lesen, denn das gibt es auch seltsamerweise.

ich sag nur: schön!

von gerda am 15.8.16 - http://gerdakazakou.com

Nun habe ich wieder meine Visitenkarte an deiner Tür abgegeben. Einfach nur anzeigen, dass man deinen Kommentar gelesen hat und dass er gefiel - das geht wohl nicht, oder?

von bruni am 14.8.16

*lach*, ich bin da, liebe GERDA.
aus meinen schattigen Stellen aufgetaucht und wieder mitten in die Realität geplumpst, der ich immer wieder entfliehe, versinke in Büchern, im eigenen Schreiben, im Kommentieren, in Gedanken, die mich manchmal an falsche Stellen tragen, dorthin, wo es wehtut, um ihnen dann schnell wieder zu entfliehen u. die hellen Ecken zu suchen zwschen all den dunklen.
Wie schön, daß Du Dich in meine Worte einfühlen kannst. Die, die meine wortbehaglichen Wege finden und ein Weilchen bleiben, die haben hier viel Stoff zum Über/Hineindenken und auch Lächeln, über all das, was bisher aus meiner manchmal leicht verhuschten Feder geflossen ist grin
Herzlichst am Sonntagmorgen
Bruni

von gerda am 13.8.16 - http://gerdakazakou.com

ein wenig fühle ich mich grad bei dir, wie du in dem Antiquariat, liebste Bruni. So viel schätze, so wohl bewahrt und behütet, so schwer zugänglich. Ein enger Pfad zwischendrin. man muss ihn finden, und hat man ihn gefunden, darf man blättern, findet eine Köstlichkeit nach der anderen. Täglich muss man hier hereinschauen. der dünne Mann - wo schläft er? Wo schläfst du, liebe Bruni, wenn du deine Kinder zum Schlafen gelegt hast? Verschwindest auch du geschwind um eine schattige Ecke - bis zum nächsten Morgen?
Morgen früh schaue ich wieder herein, vielleicht bist du dann da. Liebe Grüße zur Nacht.

von bruni am 8.8.16

Kann man sie fühlen, liebe DIANA?
Das freut mich jetzt aber.
Ganz herzliche Grüße an Dich
von mir

von diana am 7.8.16 - http://versspruenge.wordpress.com

oh, wie schön, liebe bruni!
ich liebe antiquariate… sehr schön hast du hier die atmosphäre eingefangen.
herzlich,
diana

von bruni am 7.8.16

HD hat viele Antiquariate, aber dieses hier ist das liebenswerteste,liebe BÄRBEL.
Es liegt ein wenig versteckt u. angeblich verkauft er nicht alles, was er anbietet, aber mir ist es nie passiert grin

von minibares am 7.8.16 - https://minibares.wordpress.com

Antiquare haben wir oft besucht.

von bruni am 6.8.16

*lach*, huch, mir schwirrt der Kopf, liebe ANNA-LENA
tja, von allen wird hier etwas versteckt sein, versteckte Werte *g*, die man/frau erst mal bei ihm entdecken muß grin
Aber mit Geduld und seiner Hilfe ist hier sehr viel Wertvolles zu finden. Es ist unglaublich, was er alles gesammelt (angekauft) hat.
.

Herzlichst Bruni

Kleine Bücher, große Bücher, dicke Bücher, dünne Bücher, Hörbücher, Bücher mit Bildern, Bücher ohne Bilder, Lehrbücher, Jugendbücher, lustige Bücher, traurige Bücher, spannende Bücher, langweilige Bücher, Bücher über Menschen, Bücher über Städte, Bücher vom Leben, Bücher im etablierten Verlag, Bücher im Selbst-Verlag, antiquarische Bücher, neue Bücher, preiswerte Bücher, teure Bücher, Bücher mit Hardcover, Bücher mit Softcover, Bücher über die Vergangenheit, Bücher der Gegenwart, Bücher mit Zukunft, Bücher von jungen Autor/innen, Bücher von erfahrenen Autor/innen, Bücher aus Deutschland, Bücher aus der ganzen Welt, Bücher für den Kopf, Bücher fürs Herz,...

Mit einem lieben Gruß zu dir ♥

von bruni am 6.8.16

Ach,
daran hatte ich gar nicht gedacht, lieber FINBAR,
aber jetzt, wo Du es sagst *schmunzel*, denke ich auch daran. Erinnert mich jetzt auch. Wer weiß, wo ich da in meinem Kopf kramte.
Die kleine Geschichte entstand durch ein Gespräch mit Anna, die vor einigen Tagen in diesem Antiquariat war u. ganz andere, wunderschöne poetische, Fantasien hatte *lächel*. Ich spann die Geschichte auf meine Art weiter u. dann schrieb ich sie auf…
Herzlichst,
Bruni in der Nacht, zu Dir

von finbar am 6.8.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Je mehr ich von deinem feinen Antiquar las, desto mehr musste ich an den Beginn der unendlichen Geschichte denken, liebe Poetin grin
Liebe Grüße zur Nacht vom Finbar

von bruni am 5.8.16

Voller Worte, aus denen die Geschichten zusammengesetzt sind, die bei ihm wohnen, liebe Barbara *schmunzel*
Als ich bei ihm vorbeikam, gestern am Nachmittag, es war Regen angesagt, saß er auf der Schwelle zu seinem Antiquariat und las. In was, konnte ich nicht erkennen u. gefragt habe ich nicht danach. Ich fragte ihn nur, ob ich fotografieren dürfe. Er überlegte einen Moment u. sagte dann zögernd und immer noch nachdenklich, ja… Ich glaube, er war noch nicht so ganz in die Realität zurückgekommen grin. Er wirkte auf mich ziemlich abwesend. Kunden waren nicht da u. er hatte wohl vergessen, daß manchmal doch einer kommt *g*.
Herzliche Grüße an Dich

Dein Antiquar ist voller Worte, denke ich mal grin

Ganz liebe Grüße
Barbara

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image