Startseite | Kontakt | Impressum

Dauer -  Deja vu

Eine Berg wie ein
Dauer - Deja vu


las ich eben in einem
Werbeaufblitzer und mir
ging im Kopf herum,


daß jedes Deja vu
auf Dauer vermutlich
langweilig wird


Es wiederholt immer
und immer wieder nur
das gleiche Bild


Anfangs kann es noch
glückselig machen, dann
aber wird es schmerzhaft
und am Ende ist
mann/frau seiner nur
noch überdrüssig


Man möchte es einfach
ausblenden - sonst
nichts mehr, denn es
legt alle anderen,
gute Gedanken auf Eis…


und wer möchte schon
eisgekühlte Gedanken

 

Sonntag, der 14. Aug. 2016

Nicht, daß nun einer denkt,
sie würde mir liegen, denn
das íst beileibe nicht der Fall

Es sind nur meine Gedanken
zum Dauer - Deja vu


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 18.8.16

och, alle? Aber ULLI, wir brauchen sie dringend, weil sie etwas mit unseren Wurzeln zu tun haben.
Langeweile kann es doch bei Dir kaum geben *g*

Liebe Bruni, mich langweilen alle Erinnerungen manchmal, auch die guten ... aber das sind nur Momentaufnahmen in Zeiten, wenn nicht viel passiert.

von bruni am 17.8.16

*lach*
das gefiel mir auch am besten,
lieber FINBAR

von finbar am 17.8.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Die eisgekühlten Gedanken am Ende deines Poems sind cool!!

von bruni am 15.8.16

Liebe ULLI,
der Vergleich mit den immer wiederkehrenden Erinnerungen ist interessant. Manche könnten wirklich langweilen, aber die guten davon können es ja nicht sein, höchstens die, die uns an etwas Unangenehmes erinnern, was wir gerne vergessen würden, aber es gelingt uns nicht.
Ein Dauer-Deja vu ist eine seltsame Definition eines immer wiederkehrenden Ereignisses, deshalb fiel es mir auch auf.

von bruni am 15.8.16

Ja, dieses Dauer-Deja vu, liebe GERDA, wie eine immer an der gleichen Stelle hängende CD, die nie mehr von der Stelle kommt…
Ich las es in Verbindung mit einer Sängerin, die ewig und drei Tage ähnliches singt und mit den gleichen
Gesten vorträgt. Langeweile pur…
Ein echtes Deja vu ist natürlich genau so, wie Du es beschreibst, so kenne ich es auch und nicht anders.

Ich kenne Deja-vus nur als einmalige Sensationen, die, wenn sie auftreten, mich jedes Mal etwas durchschütteln. Dauer-Deja-vus stelle ich mir auch langweilig vor, so wie mich manchmal meine eigenen Erinnerungen langweilen können.

von gerda am 15.8.16 - http://gerdakazakou.com

Interessanter Gedanke! Wie oft tut Wiederholung gut, und wann fängt sie an weh zu tun oder zu langweilen? Politiker werden einem oft genug als Dauer-deja-vu zugemutet, das Publikum schaut schon nicht mehr hin. Und Reklamen und Landschaftsfotos und immer dieselben Selfies vor dem Eiffelturm.
Ein echtes deja vue ist ja wohl ein flash back, ein unvermutetes Aufblitzen eines Erinnerungsbildes, das sich über ein gegenwärtiges Bild schiebt und mit diesem verschmilzt. Unklar ist, ob das eine Fehlschaltung im Hirn ist wie eine Doppelbelichtung oder ein versehentlicher Doppelklick, und die Erinnerung gar keine reale Basis hat.

von bruni am 14.8.16

Liebe BÄRBEL,
eine Gleichgesinnte - scheint mir.
Schmunzelgrüße von Bruni an Dich

von minibares am 14.8.16 - https://minibares.wordpress.com

Du hast sooo Recht.
LG Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image