Startseite | Kontakt | Impressum

Resignation

Unlust lähmt dich, du
glaubst nicht an´s Lieben


Gehst nicht durch den
Garten - kühles, feuchtes
Gras spürst du nicht mehr


Vergräbst deinen Kopf in
den Kissen, willst von der
Welt nichts mehr wissen


Freust dich nicht mehr an
Blüten und gefallene
Blätter zertrittst du nur


Alles ist dir zu viel,
nichts ist mehr Spiel,
das Leben scheint mühsam,
die Freunde verschwanden


Du suchst nach der Ruhe,
doch hörst du nur
Stimmen, Befehle, die
dich viel zu sehr quälen


Freudige Bilder gibt es
nicht mehr.
Um dich herum ist es
dunkel, dein Makel wiegt
schwer…

 

Sonntag, 20. Sept. 2015


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 27.9.15

Liebe Marlis, ich mußte ja erkennen, wie sehr diese Resignation in die Psyche eingreifen kann, wie die Resignation an sich schon ein Krankheitsbild sein muß, wie es anders nicht sein kann…
Ich bekam es gut mit, nicht bei mir selbst, sonderen bei jungen Menschen in meiner näheren Umgebung u. ich dachte auch schreibend darüber nach.
Ich bin froh, daß Du es auch so konkret in Worte fasst, liebe Marlis,  was um uns herum ständig passiert - und tatsächlich immer mehr.
Herzliche Grüße am Sonntag zu Dir
von Bruni

von Marlis Hofmann am 26.9.15 - http://wederwill.wordpress.com

Liebe Bruni, wie treffend du doch eine depressive Stimmungslage beschreibst, keine wohltuende Melancholie mehr, sondern zunehmend mit Krankheitswert und - wie jede psychische Erkrankung tatsächlich mit einem Makel behaftet, der die Betroffenen oftmals abhält, sich medizinische Hilfe zu holen. Wie aktuell deine Zeilen sind, belegen Studien, die einen stetigen Anstieg der Erkrankung aufdecken, erschreckenderweise schon bei zunehmend jüngeren Menschen.
Herzliche Abendgrüße an dich von
Marlis

von bruni am 23.9.15

Natürlich geht es mir auch nicht so, lieber FINBAR. Ich fühle mich pudelwohl. Habe mir nur mal überlegt, wie es sein könnte, wenn…
LG von mir

von bruni am 23.9.15

ne, das sind sie wirklich nicht, liebe Petra. Man/frau tritt auf der Stelle u. nichts bewegt sich mehr… Sio möchte keiner sein, aber es gibt so viele Gründe, warum sich ein solches Gefühl über lange Zeit einstellen kann u. alleine dagegenzuarbeiten, das geht kaum. Da brauchen wir gute u. menschlich erfahrene Hilfe. Aber manchmal ist es auch nur ein kurzzeitiges Gefühl,daß sich nicht lange hält u. plötzlich finden wir unsere Kraft wieder - in uns selbst…
Einen lieben Gruß an einem dunklen frühen Herbsttag
von Bruni

von finbar am 23.9.15 - https://finbarsgift.wordpress.com

Da hast du aber bilderreich poetisiert, toll gelungen, eine üble Stimmung, die du großartig rüberbringst…
(gottlob geht es MIR gaaaanz anders *lächel* )
LG vom Finbar

von petra am 22.9.15

Resignation oder auch Angst sind keine guten Wegbegleiter. Sie lassen uns auf der Stelle treten.
Wohl dem, der davon befreit ist.
Solange aber nach jedem Tief ein Hoch kommt, dreht sich das Lebenskarussel fröhlich weiter. grin
Einen schönen Tag für dich, liebe Bruni.
Herzlichst Petra

von bruni am 21.9.15

Dann bist Du ein glücklicher Mensch, lieber Klaus.
LG von Bruni

von Klaus-Dieter am 21.9.15 - http://kowkla123.wordpress.com

Resignation, schön geschrieben, aber bei mir gibt es das nicht.
Wünsche eine gute Woche

von bruni am 20.9.15

Liebe ANNA-LENA, ich persönlich fühle mich wohl. Es waren Gedanken, die ich mir grundsätzlich gemacht habe. Ich komme mit der Umstellung gut klar, weil ich ein echter Herbsttyp bin grin
Herzliche Grüße an Dich
am Sonntagabend von Bruni

von bruni am 20.9.15

Liebe MATHILDA, ich liebe den Herbst, keine Angst, mir geht es gut. Es sind nur Gedanken, die ich mir aus verschiedenen Gründen über resignierte und total gefrustete Menschen gemacht habe, die sich im Abseits fühlen.
Einen lieben Gruß zum Sonntagabend
von Bruni ♥

von bruni am 20.9.15

Grauenhaft muß es sein, liebe BÄRBEL!
Ich kenne es nicht. Es sind nur meine Gedanken darüber, wie es sein könnte…
LG von Bruni

von bruni am 20.9.15

Eine Unlust zu Anfang, dann vielleicht Wut auf die, die nicht abseits stehen, die sich lebendig und freudig fühlen…, denen es gut geht.
Hassgedanken könnten entstehen…, lieber HELMUT

von bruni am 20.9.15

Liebe DIANA, ich habe mir darüber Gedanken gemacht, wie sich eine Resignation anfühlen könnte (die natürlich auch eine Depression auslösen kann) u. das kam dabei heraus.
Mir geht es nicht so u. ich bin sehr froh darüber.
Danke für Deine lieben hellen Grüße an mich

So schlimm, liebe Bruni? Die Umstellung von Sommer auf Herbst ist für mich auch immer eine Herausforderung. Jeder andere Jahreszeitenwechsel hat etwas Motivierendes, aber ich kämpfe auch mit einer gewissen Melancholie.

Lass es dir trotzdem gut gehen!! grin

von Mathilda am 20.9.15 - http://einfachtilda.wordpress.com

Solche Zeiten gibt es vorwiegend im Herbst, aber nicht resignieren, es kommen immer mal wieder sonnige Tage.

LG Mathilda ♥

von minibar am 20.9.15 - https://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni, sowas muss ja schlimm sein.
deine Bärbel

von Helmut am 20.9.15 - http://w

Hoffentlich siegt die Unlust nicht auf Dauer. Aber dazu braucht es manchmal sehr viele “freudige Bilder”.

Liebe Grüße
Helmut

von diana am 20.9.15 - http://versspruenge.wordpress.com

das klingt schon fast nach depression… schwerwiegende, starke zeilen, liebe bruni.
helle liebe grüße zu dir
von diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image