Startseite | Kontakt | Impressum

Momentaufnahme

Altersschwer schleppt sich
der Sommer daher


Doch seine Schönheit ist
ungebrochen und sanft
leuchtet sein Licht


Rosenblätter in unseren
Haaren und Girlanden von
Ringelblumen und Geißblatt
halten sich noch


Doch schon blühen Astern
und Äpfel hängen schwer
in den knorrigen Bäumen


In der Kühle des Morgens
genieße ich das Weiche
meiner vermoosten Wiese


Am Abend entzünde ich
Kerzen und meine dicken
Socken suche ich noch.

 

Sonntag, 6. Sept. 2015

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von diana am 10.9.15 - http://versspruenge.de

eine wunderschöne und sehr treffende momentaufnahme, liebe bruni!
Ganz liebe grüße zu dir
von diana

von bruni am 8.9.15

Liebe Bärbel, ich denke, schöne dicke Wollsocken sollte man immer parat haben.  grin
Lächelnde liebe Grüße von Bruni an Dich

von minibar am 8.9.15 - https://minibares.wordpress.com

So klingt der Sommer langsam aus.
Genau so.
Meine Füße sind abends so kalt, dass ich im Bett mit Sommer-Oberbett schon Socken tragen muss.
deine Bärbel

von bruni am 8.9.15

Wechselzeit ist ein gutes Wort für diese Übergangszeit, lieber Helmut. Noch weiß der Sommer nicht, daß er am Vergehen ist und zeigt sich so prächtig, wie es ihm möglich ist; er mag noch nicht an den Herbst abgeben…und tut es doch…
Liebe Abendgrüße an Dich
von Bruni

von Helmut am 8.9.15 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Die Wechselzeit wird hier richtig lebendig. Man kann das Gedicht als Sammel-Metapher für jeden Übergang vom einen zum andern Zustand verstehen!

Herzliche Grüße
Helmut

von bruni am 7.9.15

Liebe Anna-Lena, oh ja, herbstliches Klima entsteht und nun genießen wir die Wärme innen u. nicht mehr draußen…
Eigentlich könnte ich mir auch einen feinen heißen Kaffee kochen mit einer hohen Haube Milchschaum, was meinst Du?
Liebe Grüße von Bruni an Dich

von bruni am 7.9.15

Da war gestern Abend der Wunsch der Vater des Gedankens *g* , liebe MATHILDA ... Heute sieht es nicht so aus, als hätte sich mein Wunsch durchgesetzt. Aber ich denke auch, das kann noch werden. Muß mal nachsehen, was die klugen Wetterpropheten sagen.
Liebe Grüße schick ich zu Dir

Wunderbar in Worte gefasst, was auch ich so am Wochenende gedacht und erlebt habe. Dazu die erste Kanne heißen Tee, die Heizung an, damit es kuschelig wird.
Was draußen noch so verlockend sommerlich scheint, rüstet sich innen schon zum Herbstklima grin .

Liebe Grüße
Anna-Lena

von Mathilda am 7.9.15 - http://einfachtilda.wordpress.com

So sollte der Spätsommer sein, aber es wird schon noch und am Abend tun ein paar Socken wirklich gut.
Sehr schön geschrieben liebe Bruni.

LG Mathilda ♥

von bruni am 7.9.15

Inzwischen trage ich auch meine dicken Wollsocken, liebe Petra, und ich hätte ihn gerne ein wenig kuscheliger, diesen Spätsommer, den ich auch so ganz anders kenne…
Eine gute Woche auch Dir und liebe Grüße von mir

von petra am 7.9.15

Wunderschöne Zeilen, liebe Bruni,  denn so stelle ich mir den Spätsommer vor.
Die Kerzen stehen schon auf dem Tisch und die warmen Socken liegen griffbereit. grin
Herzliche Grüße und einen guten Wochenstart wünscht dir,
Petra

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image