Startseite | Kontakt | Impressum

Keine Zeit für mehr

Zwischen Tür und Angel
trafen sie sich


Eilig der Gruß, ein Lächeln,
unverbindlich das Winken


*Man sieht sich*, riefen
sie einander zu


Eine Floskel - mehr
war es nicht…

 

Dienstag, 8. Sept. 2015


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 10.9.15

Liebe Marlis, danke für Deine zauberschönen Grüße an mich, nein, nicht zwischen Tür u. Angel, sondern mit Ruhe und Gelassenheit.
Mehr Schlüsselbeine will ich mir nicht brechen *lach*. Zwischen dem ersten Bruch u. dem zweiten lagen ja sehr viele Jahre. Daran siehst Du, daß ich ein bedächtiger Mensch bin grin
Tausendschöne Grüße von mir zu Dir

von Marlis Hofmann am 10.9.15 - http://wederwill.wordpress.com

So ist es und so geht es mir gerade im Moment “keine Zeit für mehr”. Aber nicht nur zwischen Tür und Angel will ich dich grüßen, sondern von Herzen und mit Bedacht, dir einen guten Tag wünschen, wohlüberlegt und in Ruhe: Gut soll es dir heute gehen, viele schöne Dinge sollen geschehen und Glück sollst du haben und Ruhe und Gelassenheit, keine Hektik (du weißt, du hast nur 2 Schlüsselbeine und die waren beide schon mal lädiert…)
Herzlichst, Marlis

von bruni am 8.9.15

Na ja, liebe Bärbel, meinst Du, es wäre ein echter und ehrlicher Wunsch, der evtl. in die Tat umgesetzt wird?
Ich bin da nicht so sicher.

Herzliche Grüße und eine gute Nacht wünscht Dir Bruni

von minibar am 8.9.15 - https://minibares.wordpress.com

Das hört man oft.
Immerhin schwingt der Wunsch mit, sich zu treffen.
deine Bärbel

von bruni am 8.9.15

so ist es, liebe PETRA, eine dumme Floskel, die es besser gar nicht geben sollte.
Man = anonyme Masse, bin ich denn eine? Nein, bin ich nicht, ich bin eine Besonderheit, denn ich bin ein Individuum, wenn auch in einer Masse, der Menschenmasse…
Liebe Grüße am späten Abend von Bruni

von bruni am 8.9.15

Ja, eigentlich schon, lieber FINBAR, eine deprimierende Verabschiedung, die in mir immer das Gefühl auslöst, daß ich mich am falschen Ort befand.

von bruni am 8.9.15

Lieber HELMUT, ich hasse diesen dummen Spruch *man sieht sich*. Ich weiß nie, wie ich darauf reagieren soll.
Eine Aussage, die nichts sagt, nichtssagend ist, also auch unterbleiben kann…

von petra am 8.9.15

Wenn ich den Satz höre “man sieht sich” weiß ich, dass es kein Wiedersehen geben wird.
Ganz treffend, liebe Bruni, eine Floskel, wie viele in der heutigen Zeit.
Liebe Grüße zum Abend von Petra

von finbar am 8.9.15

...Abschiedstristesse pur…

von Helmut am 8.9.15 - http://www.maier-lyrik.de/blog

“Man sieht sich” sagt man gerne, wenn ganz unklar bleibt, ob man sich (bald) wieder sieht oder nicht. Tja, es lebe die Unverbindlichkeit! wink

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image