Startseite | Kontakt | Impressum

Stunde der Geister

Geisterstunde


In der Mitte der Nacht
sind die Geister erwacht
Aus Mauern und Steinen
hört man sie weinen


Sirren, Klirren, wehes Beben,
du hörst wie die Geister leben
Sie gehen durch Wände,
verschmähen die Türen
wahrhaft skurrile Geisterallüren


Um zerfallene Mauern und
dunkle Ecken huschen,
Menschen erschrecken, sich
in finsteren Nischen verstecken


Schauriges Heulen, Ächzen
und Stöhnen - dunkle
Schatten und Schemen, die sich
bewegen - geisterhafte,
kaum sichtbare Wesen, die in
pergamentenen Rollen lesen


Grausiges Kettengerassel,
oder doch nur blechernes
Regengeprassel?  Fratzen
in Fetzen, die dich hetzen


Es schlottern Gebeine bei wild
zuckendem Kerzenscheine
Angst bringt dich fast um
und du fragst dich warum


Arme Gesellen mit brüchigen
Stellen. Moder liegt in der Luft
Doch deine Angst verpufft


Säbelgerassel, irres Lachen
und wildes Gepolter - gespenstisch
hallt es in hohen Hallen, motten-
zerfressene Gewänder wallen


Luftige Wesen tanzen sich satt und
sind nach einer einzigen Stunde matt

 


Dienstagabend, 28. Oktober 2008


Ich fand es so passend für heute
und zog es ans Licht, obwohl
Geister das eigentlich nicht mögen…

Bruni - Collage
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 2.11.15

Tja, manchmal schlägt sie Purzelbäume, meine Fantasie, liebe Bärbel, und dann beruhigt sie sich wieder. Lies mal das Datum des Gedichtes. Es ist 8 Jahre alt *lächel* Auch die Collage entstand aus meiner Fantasie *g*
Herzliche Gutenachtgrüße von Bruni

von minibar am 2.11.15 - https://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni, deine Phantasie reicht aber ganz schön weit.
Beim Lesen bekomme ich ja Angst.
WAS für ein tolles Gedicht!
deine Bärbel

von bruni am 2.11.15

Ich dachte, dieses Poem hätte es verdient, mal wieder ein wenig Beachtung zu finden, lieber Finbar.

Lächelnde Grüße zu Dir
am Montagmorgen

von finbar am 2.11.15 - http://finbarsgift.wordpress.com

Was für ein zauberhaftes, fantastisches Poem von dir zu Halloween!!

Liebe Herbstsonnengrüße vom Finbar

von bruni am 1.11.15

Hallihallo, liebe Anna-Lena, nun ist dieses geisterhafte Fest schon wieder vorbei, die Geister schlafen selig in ihrer Ruh, müde gefeiert und abgeschlafft.  Kann wohl sehr anstrengend sein, so eine Geisterstunde *lach*
Liebe Grüße auch Dir
aus dem immer noch nebeligen Sonntag

Wahrlich gruselig, das hast du wunderbar in Worte gefasst, liebe Bruni.
Bei mir haben sie zum Glück nicht halt gemacht, ich habe tief und traumlos geschlafen.

Liebe Grüße zum Novemberbeginn,
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image