Startseite | Kontakt | Impressum

Meinungsfreiheit

Statt Redefreiheit
Peitschenhiebe


Unmenschliches, das
zum Himmel stinkt


Zuwiderhandeln, dem
drakonische Strafe winkt


Pures Entsetzen liegt
in der Luft


Wo sind Toleranz und
Menschenliebe verpufft?

 

 

Freitag, 30. Okt. 2015

Lt. Pressemeldung von heute
bekam der inhaftierte
saudi-arabische Schriftsteller
und Blogger Raif Badawi den
diesjährigen Sacharow-Preis für
Meinungsfreiheit und ich hoffe,
dass Saudi-Arabien endlich ein
Einsehen hat

Gesetze sind gut u. richtig, aber
niemals gegen die

M e n s c h l i c h k e i t


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 1.11.15

Was sein sollte u. das was praktiziert wird, ist oft leider nicht übereinstimmend.
Die Rechtslage in Deutschland lt. Grundgesetz, genauer Wortlaut in Wikipedia entdeckt:
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten Eine Zensur findet nicht statt.
Auf der Ebene der Vereinten Nationen ist die Meinungsfreiheit in Art. 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gewährleistet:

  „Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“

Tja, liebe Petra, und doch gibt es die andere Seite u. dieser Fall in Saudi Arabien ist so rabenschwarz u. anders, daß es mir Angst macht.
Liebe sonntägliche Grüße an Dich
von Bruni

von petra am 1.11.15

Meinungsfreiheit sollte das Grundrecht einer jeden Demokratie sein. Nur wird dieses Recht sehr unterschiedlich interpretiert, und das nicht nur in anderen Nationen.
Einen lieben Gruß zum Sonntagmorgen mit viel Sonne aus Dresden
Petra

von bruni am 31.10.15

Guten Morgen, lieber Finbar, ja, sie wird sehr unterschiedlich ausgelegt, die Meinungsfreiheit. Landesgesetze unterscheiden sich oftmals sehr u. in diesem Falle von der irrsinnigen Strafe zu lesen, das versetzte mir einen regelrechten Schock. Dann auf der anderen Seite der Preis des Europaparlamentes für ihn über 50.000 €.
Es hat mir die menschliche Irrwitzigkeit der Gegensätze wieder mal sehr deutlich gemacht. Hier die hohe Belohnung und dort für das Gleiche die übermäßige u. unmenschliche Strafe…
Ich danke Dir für Deinen ehrlichen und guten Kommentar und auch dafür, daß Du in der Nacht noch bei mir reingesehen hast.
Herzliche Grüße zum Samstagmorgen an Dich von Bruni

von finbar am 31.10.15 - http://finbarsgift.wordpress.com

Voll und ganz deiner Meinung, liebe Madame de la Poesie…

Meinungsfreiheit ist allerdings ein sehr relativer Begriff…
Und im Vergleich zu “die Gedanken sind frei” eher von nicht besonders großer Freiheit und von unterschiedlicher Auslegung, je nach Land, von den USA über China und Saudi-Arabien bis Russland…

Liebe Grüße zur Nacht vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image