Startseite | Kontakt | Impressum

pass auf

pass auf dich auf

sagte ich oft und

meinte es ernst


oft sah ich gefahren

wo noch keine waren

aber ich kannte sie,

meine fantasie sah sie

voraus

 

ich kannte deinen mut

zum leben, wollte dich

beschützen und wußte doch,

ich konnte es nicht

 

pass auf dich auf

 

 

 

dienstag, 26. mai 2015


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 4.6.15

pass auf dich auf, liebe petra.
das glaube ich, daß du es auch oft gesagt hast. vielleicht tun es alle mütter und bestimmt alle menschen, die etwas liebhaben. sie möchten beschützen u.wo sie es nicht selbst können, geben sie diese worte mit auf den weg…
liebe gutenachtgrüße zu dir

von petra am 4.6.15

Wie oft habe ich diesen Satz zu meiner Tochter gesagt “pass gut auf dich auf” und jetzt sagt sie es auch oft zu mir.
Sehr schöne und liebevolle Zeilen hast du für uns geschrieben.
Pass du auch gut auf dich auf!
Liebe Grüße zu dir,
Petra

von bruni am 3.6.15

liebe FEE, es ist ein herzenswunsch von uns für liebe menschen. ob er manchmal tatsächlich nutzt? ich weiß es nicht…

von bruni am 2.6.15

liebe marion, sagen wir solche worte nicht häufig? *lächel* und haben wir sie nicht häufig selbst gehört?
oh ja, es steckt viel liebe darin.

Diese tiefen Zeilen stecken voller Liebe und ein sehr schönes Bild dazu!

von Karfunkelfee am 1.6.15

Pass auf Dich auf…das sage ich so oft zu meinen Kindern oder Eltern…zu Freunden…immer wieder dort, wo ich es nicht kann.
Doch genauso ist es wichtig, daran zu denken, dass alles schon gut sein wird.
Sonst zieht so ein gut gemeinter Spruch auch mal Unheil an…

von bruni am 29.5.15

das stimmt, liebe barbara.
das ist es auch, magie liegt darin u. so viele gedanken verbergen wir dahinter…
liebe grüße von mir zu dir

von Worte sind wie Fenster/bmh am 29.5.15 - http://floreada2011.wordpress.com

Pass gut auf Dich auf ! Sagen wir unseren Lieben - wie ein magisches Ritual durchzieht es unsere Tage. LG Barbara

Pass gut auf Dich auf, liebe Bruni ♥

von bruni am 29.5.15

und pass auch du gut auf dich auf, liebe ANNA-LENA
lächelnde grüße am morgen von bruni

von bruni am 29.5.15

lieber FINBAR, bestimmt hast du diesen satz auch schon oft gesagt. ich kann es mir sehr gut vorstellen.
liebe morgengrüße zu dir

Das wünschen wir uns auch täglich in der Hoffnung, es möge Gefahren von uns abwenden und unseren Schutzengel in eine besondere Bereitschaftsposition bringen.

Mögest du sorgsam durch den Freitag gehen.
Liebe Grüße von mir grin .

von finbar am 28.5.15

Wie schön
Ihr zwei da!
*lächel*
Passt gut
auf euch auf!

von bruni am 27.5.15

liebe diana, es sind worte, die wir nur denen sagen, die wir gut kennen u. die uns am herzen liegen u. es gibt immer den einen oder anderen, dem sagen wir sie häufig u. immer wieder, denn bei dem oder ihr sind wir immer in unseren gedanken u. wir wissen, wie wichtig diese worte für diese liebsten sind, obwohl sie sie manches mal nicht mehr hören wollen…u. auch nicht ernst zu nehmen scheinen.
einen lieben gruß zum mittag zu dir

von diana am 27.5.15 - http://versspruenge.wordpress.com

“pass auf dich auf”
fast sind es für mich magische worte, die ich jedem menschen, der mir am herzen liegt, mit auf den weg geben möchte.
danke für diese so schönen zeilen, liebe bruni - und, pass auch du auf dich auf! smile
herzliche grüße
von diana

von bruni am 27.5.15

liebe marlis, wie einfühlsam ist dein kommentar u. wie sehr kann ich ihn unterstreichen. wir sagen es ja nicht nur zu den kindern, sondern auch zu anderen lieben menschen, die einem am (im) herzen liegen…und wir hoffen immer, daß alles gut ausgeht.
herzlichst
deine bruni

von Marlis Hofmann am 27.5.15 - http://wederwill.wordpress.com

Liebe Bruni,
ein wunderbares Gedicht! Die Vergangenheitsform lässt es (nur)  wie ein Abschiedsgedicht auf mich wirken, was es aber gerade noch intensiver für mich macht!
‘Pass auf dich auf’ - wie oft möchte man es sagen und muss es sich manchmal verkneifen, kann es nur denken. Wie doch die Zeit vergeht - ich erinnere mich gut an meine Gedanken, die ich hatte, wenn mich meine Oma so verabschiedete: ‘sei vorsichtig’ ‘fahre langsam’ ‘ruf an, wenn du zuhause bist’ Und später sind es die eigenen Gedanken, die ängstlich werden beim Abschied, die zur Vorsicht mahnen wollen. Und dann kommt wohl nach und nach die Einsicht, dass man ja eigentlich keinen Einfluss nehmen kann. Aber mit guten Wünschen können wir immer und überall diejenigen begleiten, die wir lieben und die uns am Herzen liegen und das ist auch eine wunderbare Gewissheit - für uns, die wir in Gedanken mitgehen, aber auch für die Menschen, die uns in Gedanken bei sich wissen, ob nun ganz nah in der Schule oder in einer anderen Stadt - wir können einander nah sein, wann immer wir wollen.
Herzlichst, deine Marlis

von bruni am 26.5.15

wie es mir passiert ist, liebe bärbel, liest du bei *nicht wundern* . ich mag schon gar nicht mehr daran denken…
liebe grüße von bruni

von minibar am 26.5.15 - https://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni, das haben mir auch viele geraten.
Aber dann hat die Pflicht gerufen und so hatte ich meinen Rollator noch nicht.
Wie es dir passiert ist, weiß ich nicht.
Aufpassen, passieren, die beiden Begriffe passen so wunderbar zusammen.
deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image