Startseite | Kontakt | Impressum

Schwäche und Kraft

Aus seiner Schwäche
bezog sie Kraft


Seine Schwäche,
ein nachtschwarzes Loch,
das alles aufsog, was in
seine Nähe kam, als sei
es ein galaktisches
Phänomen und nichts
so bequem, als sich mit
hineinsaugen zu lassen,


spuckte sie angewidert
aus, Reste von Kraft
und frisch aufgeladene
Energie verbündeten sich
mit ihrer Fantasie und
kehrten zu ihr zurück


Endlich war sie zu
eigenem Leben erwacht

 

Donnerstag, 19. März 2015


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 26.3.15

*lach*, DAS sind Marlis-Worte, ernst klingend und doch eine große und würzige Prise Humor enthaltend.
Stark ud fröhlich grüße ich Dich zurück, mich freuend,daß Du hier warst!
Bruni

von Marlis Hofmann am 25.3.15 - http://wederwill.wordpress.com

Kraftvolle Worte sind das Bruni! Ich schmunzle und denke mir, dass kein Schwächling uns aufhalten sollte, unseren Weg zu gehen!!!!
Starke, fröhliche, fantasievolle, ja fantastische Grüße sende ich Dir!
Marlis

von bruni am 23.3.15

Liebe PETRA, Stärke u. Schwäche gehen oft Hand in Hand. Manchmal kann ein schwach Scheinender stärker werden, wenn er erkennt, nun muss er dem scheinbar Stärkeren auch mal unter die Arme greifen…
Liebe Grüße von mir an Dich

von bruni am 23.3.15

Liebe EMILY, was meinst Du denn mit Sauer?
Ich grübele u. komme einfach nicht dahinter.
Lieber Gruß von Bruni zu Dir

von petra am 23.3.15

Ein starkes Poem, liebe Bruni.
Ohne die Schwachen wären die Starken nicht die, die sie sind oder glauben zu sein…..
Einen schönen Wochenstart und alles Liebe für dich,
Petra

von Emily am 22.3.15 - http://www.emily221.wordpress.com

Vielleicht muss man genau das erleben, um seine Grenzen besser erkennen zu können. Diese Sauer sind überall. Ist schon gut, wenn man sie erkennen kann wink

Viele liebe Grüße, Emily

von bruni am 22.3.15

Liebe Mira, ja, wenn wir es geschafft haben,unsere Begrenzungen zu sehen wie sie sind, können wir damit beginnen, uns Hilfe zu holen, wenn diese vonnöten sein sollte. Manchmal reichen auch die eigenen letzten Kraftreserven dazu
Liebe Sonntagsgrüße von Bruni

von sichseinlassen am 22.3.15 - http://sichseinlassen.wordpress.com

das Unbequeme durchstehen, wissend, dass nichts lange bleibt, wie es ist. Es unterliegt immer der Veränderung.
Aber noch besser, wenn wir einen Schritt über die eigenen Begrenzungen tun.

von bruni am 22.3.15

oh ja, sie sind wichtig, wie gerne stimme ich Dir hier zu, lieber Finbar. Nur wer sie kennt, selbst erlebt hat, weiß auch die Stärke wirklich zu schätzen. Auch große Stärke kann verbraucht werden u. dann muß die Schwäche beachtet werden, sonst geht es nicht gut weiter…
Herzlichst am Sonntag
Bruni zu Dir

von finbar am 22.3.15 - http://finbarsgift.wordpress.com

Poesie mit Macht und viel Kraft!
Auch Phasen mit Schwäche sind wichtig smile

Herzliche Sonntagsgrüße
vom Finbar

von bruni am 21.3.15

ich verstehe Dich gut, liebe Bäbel, und hoffe mit Dir auf weitere Besserung.
Ist auch die Seele sehr geschädigt, wie in meinem fiktiven Fall, warten wir lange auf eine Besserung.
Liebe Grüße Dir

von minibar am 21.3.15 - http://minibares.wordpress.com

Genau, so niedergeschlagen wie ich anfangs war. Dass ich sogar die Redater in den ersten Wochen nicht anhaben wollte.
Das hat sich sowas von geändert. Daraus kommt mir Kraft in meinen Körper, jawohl!
So oft es geht, lege ich sie an.
deine Bärbel

von Klaus am 21.3.15 - http://kowkla123.wordpress.com

wenn das so geht, ok, schönes Wochenende, Klaus

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image