Startseite | Kontakt | Impressum

Vater Mistral

Nach Tagen flirrend
schwitzend und glühender
Hitze säuselt am Morgen
ein Windkind geschwind
um die Ecken,  pustet
Katzen ins Streichelfell
Hunde danken´s mit
kurzem Gebell


Dankbar nehmen´s die
Menschen an, lächeln
ins pausbäckige
Lausbubengesicht bis
am Abend Vater Mistral
mit dem Kleinen ein
Machtwort spricht


übernimmt Sohnemanns
Arbeit, bläst ausgeruht
Baumriesen und Weinstöcke
an, bringt Bewegung ins
träge Sonnenerleben und
zeigt sofort, was er
noch alles kann…

 


Montag, 20. Juli 2015


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 22.7.15

Sie hat uns im Griff, die Hitze, das stimmt, liebe Petra, und ich hoffe sehr, daß es in der Nacht abkühlt. Vom angekündigten Gewitter kann ich nichts erkennen bisher.
Liebe abendliche Grüße an Dich

von petra am 22.7.15

Sommerlich und einfach traumhaft deine Zeilen mit dem passenden Foto.
Oh ja, die Hitze hat uns fest im Griff, da wäre ein abkühlender Wind gerade richtig.
Regen würde auch gut tun, denn die Elbe trägt kaum noch Wasser.
Liebe Bruni, wollen wir hoffen, dass es sich in den Tagen etwas abkühlt.
Sommerlich-hitzige Grüße zu dir,
Petra

von bruni am 21.7.15

Abkühlender Wind ist etwas Wundervolles, lieber FINBAR, und nach der Hitze kam dieser Tag gerade recht *lächel*
Liebe Sommersonnengrüße sende ich zurück an Dich in die Kesselstadt, die bestimmt ihre besonders schattigen Stellen hat

von finbar am 21.7.15

Wundervolles
Windgebaren…

Liebe Sommersonnengrüße
vom Finbar

von bruni am 21.7.15

Liebe ANNA-LENA, ich habe es einfach nicht fertiggebracht, die windgeschaukelten Helme zu fotografieren. Irgendwie entwischten sie mir immer im Eifer des Gefechtes. Manchmal glaubte ich, jetzt hat´s funktioniert, aber beim genaueren Hinsehen hatte ich immer zu viel am Endprodukt auszusetzen, hm…
Heute wird´s wieder heiß, ob es auch gewitterig sein wird, hoffe ich nicht. Aber auf mich hört da oben ja keiner…
Herzliche Morgengrüße an Dich

von bruni am 21.7.15

Es war nicht so einfach, aus meinem wirren Gekritzel den Text zu entziffern, liebe DIANA *lach*, aber letztendlich hab ich es dann doch geschafft *g*
Herzlich
Bruni am noch lauen Morgen

von bruni am 21.7.15

Liebe BÄRBEL, der Lavendel wird in Büscheln angebaut, also sieht man immer kleine Hügelchen u. dazwischen ist ein schmaler Weg. Einige Tage später wurde schon geerntet, dann ist das ganze schöne Lila - schwuppdiwupp - weggeschnitten u. das struppige Gehölz kommt zum Vorschein grin
An einem Tag begann es heftig zu blasen, aber der wirkliche Mistral beginnt tatsächlich Mitte September erst…
Lieber Gruß von Bruni

Ich sehe die Blüten der Lavendenfelder förmlich hin und herschaukeln und ihren herrlichen Duft verströmen.

Ein wenig Luftbewegung zeigt sich hier auch schon und am Nachmittag kommen wieder Wärmegwitter…

Herzlich,
Anna-Lena

von diana am 20.7.15 - http://versspruenge.wordpress.com

oh ja, mächtig muss er sein, dieser mistral ...
und noch so ein wunderbar wildes und sommervolles gedicht, liebe bruni, die hitze scheint dich nicht beeinträchtigt zu haben!
herzlich,
diana

von minibar am 20.7.15 - https://minibares.wordpress.com

Dein Foto mit der Lavendelwiese ist sooo schön.
Ja der warme Wind, der kann schon Leben bringen oder es durcheinander wirbeln.
deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image