Startseite | Kontakt | Impressum

Ein Gefühl

Ein Gefühl -

dünn wie Reispapier

zerbrechlich wie

hauchdünnes edeles

Porzellan

 

Ein Gefühl

voller Geheimis

ein Sternenwesen

 

das sich nicht

beschreiben läßt

sich im Gegenteil

sehr geschickt

jeder Beschreibung

entzieht

 


Mal ist es stark

und vordergründig

dann wieder zieht

es sich zurück

ein kleines oder

auch ein größeres

Stück

 

um im Geheimen

zu wirken und wenn

wir nicht mehr

damit rechnen,

es schon fast

vergessen haben,

erkennen wir, dass

es sich schon

wieder einnistete

und das

mehr denn je

 

Es hat seinen

eigenen Willen und

läßt sich nicht

ausrotten, nur weil

uns danach ist…

 

 


Samstag,  25. Juli 2015    


image
Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 28.7.15

*lächel*, ja, liebe Diana, zart u. fein, dünn wie Reispapier, aber auch seltsam haltbar… und immer im Gespräch.
Herzliche Grüße an Dich von Bruni
Ich freue mich, daß es Dir gefällt!

von diana am 28.7.15 - http://versspruenge.wordpress.com

ja, diese gefühl, lächel.
dünn wie reispapier, hochempfindlich - und doch so stark!
wunderbare zeilen, liebe bruni!
liebe grüße von
diana

von bruni am 27.7.15

ja, das wäre schön, liebe Petra, aber wie oft ist es anders und dieses feine zarte Pflänzchen geht ein, weil es kaum gegossen wurde… Doch kommt ein winziger Schauer, ein kleinster Regenguß, der nur aus drei Tropfen besteht, richtet sich dieses kaum noch sichtbare Pflänzchen schon wieder auf u. reckt sich der Hoffnung entgegen.
Abendliche liebe Grüße an Dich nach Dresden, liebe Petra

von petra am 27.7.15

Die Liebe - sie macht die Menschen empfindsam, sensibel und in der Regel sollte sie glücklich machen. grin
Sehr schöne, fast zärtliche Zeilen, liebe Bruni.
Herzliche Grüße zu dir,
Petra

von bruni am 26.7.15

Lieber Finbar, es fiel mir halt beim Nachdenken darüber ein, wie empfindlich und empfindsam, wie zerbrechlich dieses Gefühl doch ist, das viele Menschen als Liebe bezeichnen…
Sehr herzliche Sonntagsgrüße von Bruni an Dich

von finbar am 26.7.15

Ein Gefühl, dünn wie Reispapier…
Was für ein zauberhafter, origineller Beginn, liebe Bruni,

Wie kommt frau denn auf so etwas aussergewöhnlich schönes?!

Liebe Grüße zur Nacht
vom Finbar

von bruni am 25.7.15

Liebe Bärbel, an was hast Du denn da gedacht??? Ich bin jetzt etwas verblüfft.
Liebe Grüße zum Abend von Bruni

von minibar am 25.7.15 - https://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni,
da ist was dran.
Er soll nicht genannt werden.
Verschwindet für kurze Zeit, kommt immer wieder.
Und irgendwann wird er rausgelassen, genannt.

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image