Startseite | Kontakt | Impressum

Braungetränkt

Braungetränkt und stinkend

wie Gülle war die alles

niederwalzende massive

stramm marschierende

Schlammlawine, die mit

ihrem riesigen gierigen

Schlund alles fraß, was

sich ihr in den Weg stellte

und was sich ihr nicht in

den Weg stellte, wurde

gesucht, um es endgültig der

Vernichtung zuzutreiben…


Um jegliche Mißverständnisse
auszuräümen:


Gemeint ist Hitlers braune
Schlammlawine, die sich
heimtückisch u. in brutalster
Weise bemühte, überall das
Gute/die Güte u.alle Intelligenz
auszurotten, um der bösartig
geifernden wutverzerrten
höllischen Fratze zum Sieg zu
verhelfen

 


Mittwoch,  der 22. Juli 2015


Ich hatte ein Buch als Urlaubs-
lektüre dabei, das mir die Zeit
des Dritten Reiches wieder mal
drastisch ins Gedächtnis rief

 

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 28.7.15

Liebe Petra, es ist die große Masse, leider sind es nicht nur einzelne Menschen und es ist entsetzlich, wenn man darüber nachdenkt…
Ich grüße Dich sehr herzlich
Bruni

von petra am 28.7.15

Selbst 70 Jahre nach der Zerschlagung des dritten Reiches gibt es immer noch Menschen, die nichts dazu gelernt haben.
Liebe Bruni, dein Poem ist sehr aufrüttelnd und aktuell!
Herzliche Grüße,
Petra

von bruni am 24.7.15

so ist es, liebe Anna-Lena, s. nur das Foto der kleinen Jungen. Waffen als Spielzeug, schrecklich ist das…und wenn sie groß sind, empfinden sie Waffen als selbstverständlich, wenn da keiner sehr gut aufklärt.

Herzliche Grüße zum Freitagmorgen von Bruni

Das war sicherlich keine leichte Kost, aber gut, dass du mit deinen Zeilen aufrüttelst. Es gibt sie heute mehr als genug, die bedenklichen Ströme, die dahin zurück wollen - leider :-( .
LG in den Freitag,
Anna-Lena

von bruni am 23.7.15

Liebe BÄRBEL, das Aufrütteln ist wichtig. Heute mehr denn je. Es ist so lange her inzwischen, mehr als 70 Jahre, aber die bösartige Grausamkeit dieser Zeit darf sich niemals wiederholen, deshalb müssen wir uns das kritische Denken erhalten. Täglich!
Abendgrüße von Bruni

von bruni am 23.7.15

Liebe DIANA, ich wußte vorher nicht, daß dieser Band aus dem Kreis der Dämmerung sich mit dem 3. Reich beschäftigte u. das war auch gut so, sonst hätte ich es zurückgestellt. Aber das Erinnern ist gut, immer wieder, eben um der Aufmerksamkeit willen, die Du ansprichst…
Liebe spätabendliche Grüße von Bruni an Dich

von minibar am 23.7.15 - https://minibares.wordpress.com

Oh liebe Bruni,
das haut mich nun um.
Aber vergessen dürfen wir das nie!
Deine Zeilen rütteln richtig auf.
deine Bärbel

von diana am 23.7.15 - http://versspruenge.wordpress.com

du nennst es beim namen, liebe bruni, braungetränkt und stinkend!
eindrücklich.
und wie sehr sollten wir alle immer aufmerksam bleiben, damit sowas nicht mehr passieren kann.
da hast du aber schwere urlaubskost mitgenommen!
herzliche grüße dir
von diana

von bruni am 23.7.15

hm, ich hatte aber den Wahrheitsfinder vom Isau dabei, lieber Finbar. Und da wurde mir mal wieder so richtig bewußt, wie es damals langsam begann u. immer bösartiger u. gemeiner wurde ...
Und nun habe ich die Zwillinge von Highgate v. Audrey Niffenegger begonnen.
Es gibt so viele lesenswerte Lektüre.
Ach ja, und in einem Antiquariat habe ich von Herrn Isau die Neschan-Trilogie gefunden. Sie wartet nun geduldig, bis ich zu ihr komme…
Lächelnde Grüße von Bruni

von finbar am 23.7.15

Beeindruckend, liebe Bruni, deine Schlamm Lawine Zeilen…

Eine unvergesslich schlimme Zeit,
jene des dritten Reiches…

Als Urlaub Lektüre hätte ich mir
aber lieber die Perle von Steinbeck mitgenommen grin

Liebe Sommersonnengrüße
vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image