Startseite | Kontakt | Impressum

Sonnensehnsucht

Maskengesichter,
skurile Gestalten,
schwarze Gespenster,
die die Nacht bevölkern
und Träume quälen


Höllische Fratzen, die
dir kein Einschlafen
gestatten


Grausige Wesen, die
aus dem Hinterhalt
spähen, hinter dir
lauern und dich nicht
bedauern


Eisige Tage, die
an Dunkel nicht
sparen, sonnige
Strahlen im Nebel
verbergen


Sehnsucht nach
leichten Gewändern
und hellen Gedanken,
die über Hindernisse
springen, um Freude
zu bringen

 

Mittwoch, 21. Jan. 2015

 

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 22.1.15

Wünschen wir uns nicht alle leichte Gedanken und gute Träume, liebe Marlis?
Zu vieles geht mir im Kopf herum u. dadurch scheinen diese albtraumhaften Traumbilder zu entstehen, die ich anfangs beschrieben habe.
Ich hoffe, daß nun auch dieser Infekt bald abklingt u. ich mit lockerleichten Worten wieder hier ankommen kann… Ich drücke mir selbst die Daumen.
Herzlichst
Bruni

von Marlis Hofmann am 22.1.15 - http://wederwill.wordpress.com

Es wird Zeit, dass deine Sehnsucht nach einer gewissen Leichtigkeit erfüllt wird. Alptraumhafte Gedanken lasten auf deinen Gedichten, man spürt förmlich das gepeinigte Denken eines Menschen, der wach liegt oder nur hin und wieder in einen Halbschlaf gleitet. Zum Glück verfliegen in der Regel die düsteren Bilder, wenn der Tag anbricht.
Auf das heute Nacht ungequälte Träume zu uns kommen mögen!
Herzlichst,
Marlis

von bruni am 22.1.15

Liebe Petra, ach ja, mit der Hoffnung auf einen tollen Frühling tröste ich mich auch immer.
Herzliche Grüße an Dich nach Dresden

von bruni am 22.1.15

ja, liebe Mathilda, manchmal scheint sie kurz für uns u. dann verläßt sie uns viel zu schnell wieder ... Du bist aber ganz bestimmt mit sonnigen Gedanken wieder vom Friseur weggegangen, oder etwa nicht? grin
LG von Bruni an Dich

von petra am 22.1.15

Liebe Bruni, du hast sehr eindrucksvoll die fehlende Sonne beschrieben, aber es geht langsam aufwärts. Habe noch ein wenig Geduld, die auch ganz bestimmt mit einem tollen Frühling belohnt wird, hoffentlich:-)
Viele liebe Grüße zu dir,
Petra

von Mathilda am 21.1.15 - http://einfachtilda.wordpress.com

Grauslig ist dieser Winter, könnte fast verzweifeln, aber heute schien mal die Sonne, doch viel hatte ich nicht davon, da ich beim Friseur saß.
Die nächsten Tage bleiben dann wieder grau und gespenstisch.

LG Mathilda ♥

von bruni am 21.1.15

Liebe Bärbel, ich weiß, Du bist eine Frohnatur, Du machst aus allem das beste. eigentlich bin ich ja ähnlich, aber zur Zeit sieht es ein bißchen anders aus…
Abendgrüße von Bruni

von bruni am 21.1.15

Lieber FINBAR, wie die Bilder von Hieronymus Bosch, da hast Du sehr recht. Es erinnerte mich auch stark daran…
Freue mich sehr über Deine Worte
Herzlichst
Bruni

von bruni am 21.1.15

Ich weiß ja, daß sie länger geworden sind, aber am späten Nachmittag ist es immer so trübe, liebe DIANA u. ruckzuck ist es dunkel, dann zusätzlich dieser dumme Infekt, da wünscht man sich sehr heftig Sonnentage herbei u.denkt, dann wird alles besser…:-)
Sonnige Grüße auch an Dich

von minibar am 21.1.15 - http://minibares.wordpress.com

Oha, liebe Bruni, so schlimm empfindest du den Winter, der gerade mal kommt?
Die Sonne schien zur Kälte, die dadurch echt gut zu ertragen war.
Ok, ab und zu pfiff der Wind ordentlich, dann kam der Schal einfach ein wenig höher zu den Ohren, lach.
deine Bärbel

von finbar am 21.1.15

Wowwwwww, da hattest du aber gewaltige Alptraumhafte Gedanken…
Fast wie zu den üblen Mittelalterlichen Zeiten von Bosch!

Toll geschrieben, beeindruckende Poesie, liebe Bruni
Herzliche Grüße
vom Finbar

von diana am 21.1.15 - http://versspruenge.wordpress.com

oh ja, da sprichst du mir aus der seele!
wenn die sonne sich so gar nicht blicken lässt, dann drückt das ganz schön auf dieselbige (seele) und lockt die nachtgespenster hervor ...
düstere zeilen, die aber am schluss einen feinen lichtblick geben -
die sonne hat sich nur versteckt, sie wird uns ganz bestimmt bald wieder mit ihrem lachen beglücken!
(immerhin sind die tage schon wieder merklich länger geworden smile )
sonnengrüße zu dir, liebe bruni, von
diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image