Startseite | Kontakt | Impressum

oberflächlich

weshalb, warum
lachst du dich
krumm?


ich bin entsetzt
hab dich
geschätzt


dein Lachen
hat mir
zugesetzt


nimmst mich
nicht ernst
du küsst mich nur


von Einseh´n
fehlt dir
jede Spur


lass mich geh´n
wirst mich nie
versteh´n


spöttisch bist du
oberflächlich
willst nur Spaß


lebst
für die Nacht


einmal zu viel
hast du
gelacht

 


Freitag, 30.Jan.2015


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 1.2.15

ja, da passiert allerhand, liebe Anna-Lena. Vor sehr vielen Jahren las ich mal die Fasnachtsbeichte von Carl Zuckmayer und ich habe sie immer in Verbindung mit dem Narrentreiben in Erinnerung behalten… Menschliche Leidenschaften, die in diesen Tagen sehr hochkochen u. Bösartiges versteckt sich nun hinter anderen als den Alltagsmasken. Natürlich gibt es auch die andere Seite dabei, die pure und reine Lebensfreude, die aber oftmals völlig auf der Strecke bleibt…
Ich dachte allerdings beim Schreiben nicht an Fasnacht, so weit kam ich gar nicht *lächel*. Schon ohne diese Zeit gibt es diese Situationen häufig genug…
Herzliche GuteNachtgrüße von Bruni

Beeindruckend, liebe Bruni und so passend für die Karnevalstage, an denen Spaß und Oberflächlichkeit dominieren Und trotzdem ist der Hintergrund deiner Worte ernet, sehr ernst.

Liebe Sonntagabendgrüße
Anna-Lena

von bruni am 31.1.15

Würden diese Menschen nur nicht so viele andere verletzten, liebe Emily, und auch noch meist den,der ihnen am Herzen liegen sollte,  der so oft an ihrer Seite ist, bis dieser sich endlich löst u. andere Wege geht…
Herzliche Grüße von Bruni

von Emily am 31.1.15 - http://www.emily221.wordpress.com

Oberflächlichkeit ist so einfach, weil sie keine Gefühle und nicht die Wahrheit sucht smile
Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende und ganz herzliche Grüße, Emily

von bruni am 31.1.15

Danke, liebe Diana, gute Worte aus berufenem Munde. Ich freue mich.
Vermutlich könnten wir hier viele Beispiele sammeln. Es ist ja keine Utopie, sondern in der Realität häufig ähnlich u. manche Frau kann ein Liedlein darüber singen…
Auch von mir herzliche Wochenendgrüße an Dich

von diana am 31.1.15 - http://versspruenge.wordpress.com

ein starker text, liebe bruni.
ja, so geht es zuweilen.
gut, (wenn auch schmerzhaft), wenn die erkenntnis irgendwann kommt.

herzliche wochenendgrüße zu dir smile

von bruni am 31.1.15

Liebe Petra, so ist es von mir gemeint. Dieser allerletzte Lacher öffnete die Augen… und die Erkenntnis ist dann bitter u. eine Entscheidung dringend notwendig.
Danke für Deine Zeilen dazu und herzliche Grüße in Dein Wochenende von Bruni

von petra am 31.1.15

Großartig hast du das geschrieben, liebe Bruni.
Deine Worte treffen mitten ins Herz.
Wer eine solche Situation schon einmal erlebt hat, der wird den letzten “Lacher” so schnell nicht vergessen, weil die Erkenntnis sehr bitter sein kann oder auch aus Freude es geschafft zu haben, einen neuen Weg zu gehen…
Liebe Grüße in den neuen Tag zu dir und ein schönes Wochenende,
herzlichst Petra

von bruni am 31.1.15

Genau so war es, liebe MARLIS.
Dieses eine Lachen, in diesem Moment, das öffnete ihr die Augen für das, was eigentlich immer passierte, wenn sie zusammen waren. Vielleicht war sie ein schönes Aufhängeschild für ihn, aber nicht mehr…Er nahm sie nicht ernst u. auf Dauer kann eine solche Beziehung nicht funktionieren.
Herzliche Grüße
von Bruni

von bruni am 31.1.15

Dieser hier nahm seine “Partnerin” wohl nicht ernst, liebe BÄRBEL. Wenn sie etwas sagte, fand er es meist nur zum Lachen u. irgendwann fühlte sie sich nur noch verspottet u. zog ihre Konsequenzen.
Liebe Grüße in die Nacht, liebe Bärbel

von Marlis Hofmann am 31.1.15 - http://wederwill.wordpress.com

Was für ein selbstbewusster Abschied nach einem Moment, der einem die Augen geöffnet hat und man dann alles ganz anders betrachten kann und plötzlich klar sieht. Die Bitte “lass mich gehn”
müsste gar nicht ausgesprochen werden, der Leser weiß, dass der Abschied schon vollzogen ist.
Nachdenkenswerte Worte, liebe Bruni - und sehr schöne!
Liebe Grüße,
Marlis

von minibar am 30.1.15 - http://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni,
das sind starke Worte.
Wegen einem Lacher zuviel jemanden verabschieden.
Ok, es gibt Leute, die lachen an falschen Stellen, das ist wahr.
deine Bärbel

von bruni am 30.1.15

Du hast es gut auf den Punkt gebracht, lieber Finbar. Zwei, von denen einer in seiner Verliebtheit lange brauchte, bis er endlich bemerkte, wie sehr er mißachtet wurde. Ein Gespiele, mehr war er nicht…was er sagte, wurde belächelt, belacht, niemals ernstgenommen…
Herzliche Grüße von Bruni zu Dir

von finbar am 30.1.15

Von wegen oberflächlich, liebe Bruni, diese Zeilen zielen tief und treffen mittenrein…

Stark in der Aussage,
gelacht wird nicht immer nur zusammen, und am Ende lacht niemand mehr…

Liebe Abendgrüße
vom Lu

von bruni am 30.1.15

tja, so ist es wohl, liebe Barbara…
GottseiDank ist es fiktiv, hat absolut nichts mit mir zu tun.
Liebe Grüße an Dich

Das nennt man Erkenntnis, liebe Bruni *lächel*

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image