Startseite | Kontakt | Impressum

Tanzende Erinnerungen

Erinnerungen,
die tanzend zu träumen
beginnen, sich leise
wiegen und einander
in den Armen liegen


Bei guten und feinen
sind die Bewegungen
federleicht, als seien
sie Vögel in Wind
Übermütige Loopings
dreh´n sie und
strahlend licht sind
ihre Mienen


Bei dunklen und trüben
ist der Tanz schwer
und hölzern sind ihre
Gesten, mit denen sie
einander vor frischer
Verletzung und neuem
Absturz bewahren

 


Dienstag, 17. Febr. 2015

 

 

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 2.6.15

liebe fee, oh ja, das glaube ich, denn ich weiß selbst sehr genau, wie schmerzhaft schöne erinnerungen sein können, wenn sich dann später durch widrige umstände alles verwandelte…

von Karfunkelfee am 1.6.15

Glaubst Du mir, wenn ich Dir sage, dass ich manchmal selbst an schönen Erinnerungen nichts Schönes mehr finden kann? Sie sind einfach nur da…
quälend…und immer noch viel zu nah…
nur wenn ich arbeite oder rennradle, kann ich ihnen wirklich und wahrhaftig entfliehen und die Poesie, die in der Gegenwart in den kleinen Freuden verborgen liegt, genießen, neue Erinnerungen entstehen lassen…

von bruni am 20.2.15

Liebe Marlis, die tanzenden Erinnerungen sind wirklich immer da, aber sie scheinen mir im Moment so träge…
Ich glaube, ich muß sie tatsächlich dingend zum Tanz auffordern, damit sie wieder in Schwung kommen.
Lächelne Grüße von Bruni

von Marlis Hofmann am 20.2.15 - http://wederwill.wordpress.com

Was für schöne, bildliche Worte, die du für die Erinnerungen gefunden hast! Sie sind stets da, vielfältig und immer anders gefärbt, sie sind eigentlich immer da, nur manchmal müssen sie eben erst zum Tanz aufgefordert werden! Wunderschöne Worte für unsere Erinnerungen - die Guten und die Schlechten.
Ganz liebe Grüße an Dich, heute ganz besonders!
Deine Marlis

von bruni am 19.2.15

oh ja, lieber Helmut, und wenn wir noch älter sind, zehren wir von den schönen. Die anderen vergessen wir
Lächelnde Grüße von Bruni

von Helmut am 19.2.15 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Erinnerungen sind ein Schatz, der Jahr für Jahr größer und reicher wird.

Liebe Grüße
Helmut

von bruni am 19.2.15

in unseren Erinnerungen steckt so vieles, liebe MIRA u. manche kommen lange nicht u. dann plötzlich tanzen sie an und erzählen Dir, was damals noch so alles war. Manche Erinnerungen sind so schön, daß man sie wirklich nicht missen möchte u. andere, die hätte man lieber nicht… Halten sie sich die Waage, ist alles gut.
Wie schön daß Du mal wieder hier reingespitzt hast. LG von mir

von bruni am 19.2.15

Das freut mich, lieber KLAUS,  und einen
lieben Gruß von Bruni

ehe wir es bemerken, wechseln Erinnerungen manchmal ihren Takt - ist ganz gut, immer aufmerksam zu bleiben und sich nicht herunterziehen zu lassen. grin
LG mira

von Klaus am 19.2.15 - http://kowkla123.wordpress.com

ja, das gefällt mir auch echt gut, einen guten Tag wünsche ich, Klaus

von bruni am 18.2.15

Das freut mich sehr, liebe Marion.
Ich fand dieses Bild auch faszinierend, als es mir in sehr anderer Form begegnete u. ich experimentierte ein wenig damit herum. Hier siehst Du das Ergebnis des Experimentes grin
Liebe Grüße an Dich von Bruni

von Maribey am 18.2.15 - https://mbeyersreuber.wordpress.com/

Liebe Bruni, der Titel ist schon sehr ansprechend, dazu dann deine schönen Silben und ein tolles Bild. Ich mag das Bild, dass Erinnerungen tanzen! Liebe Grüße, Marion

von bruni am 18.2.15

Vielen Dank, liebe DIANA. Feinsinnig höre ich natürlich sehr gern *lächel*
Ich stellte sie mir tanzend vor, sich hin- u. hergewegend, fast miteinader “ringend”, doch eigentlich tanzend, u. ein Gedanke kam zum anderen grin Du kennst das ja selbst so gut…

von bruni am 18.2.15

Lieber FINBAR, es sind ja diese unterschiedlichen Erinnerungen, die wir haben, sie alle unter einen Hut zu bringen, sie einzeln sehen zu können, das ist nicht einfach. Manche Menschen behaupten, sie hätten nur schöne Erinnerungen u. es ist falsch u. andere sagen, sie hätten nie etwas Gutes erlebt u. auch das würde ich gerne anzweifeln. Es fällt mir schwer zu glauben, daß es auch im Finsteren mancher Vergangenheit nicht auch gute u. lichte Momente gab.
Bei mir erkenne ich deutlich beides u. dann hatte ich plötzlich die Bewegung, das Fließen all dieser Erinnerungen im Kopf u. meine Zeilen entstanden.
Wie gut hast Du gelesen u. erkannt, was ich versuchte zu formulieren u. ich danke Dir sehr dafür.
Herzliche Grüße mal wieder in einen sonnenlosen grauen Tag von mir zu Dir

von diana am 18.2.15 - http://versspruenge.wordpress.com

erinnerungen, die miteinander tanzen, was für ein bild! toll.
ja, da gibt es die leichten tänze aber auch die hölzernen, schweren ...
feinsinnige zeilen, liebe bruni.
herzliche grüße
deine diana

von finbar am 18.2.15

Schon der Titel deines neusten Poems fasziniert…
Und so auch die Ausgewogenheit der Strophen: das Yin und Yang der tanzenden Erinnerungen hast du fein poetisch beschrieben smile
Herzliche Morgengrüße
vom Finbar

von bruni am 18.2.15

Es ist eine sehr schöne Art der Bewegung, liebe Bärbel, das stimmt, aber hier sind es tanzende Erinnerungen. Ich denke, ihre Tänze unterscheiden sich sehr von unseren Menschentänzen *lächel*
Deine Bruni

von minibar am 17.2.15 - http://minibares.wordpress.com

Leichte Tänze, die Freude machen, sind immer noch die Schönsten.
Leider kann mein Mann den Takt nicht halten. Daher ist bei uns Tanzen sehr selten.
Zum letzten Absatz will ich lieber nicht kommen.
deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image