Startseite | Kontakt | Impressum

Am Fluss

Ein Sonntag, der
mit Sonnenschein
begann und sich dann
doch lieber zu Regen
und sehr unschönem
Schneegemisch
entschloss


Ein Schlammbad,
mein Weg, den hier
immer einer geht,
dicht am Flußufer
entlang, und nie war
mir hier bang


Heute wurde mir aber
mehr als bewußt, wie
eisig das Wasser wäre,
wenn mich meine
Rutschpartie da
hinein befördern
würde…

 

Sonntag, 1. Febr. 2015

Nein, wirklich kein Poem,
aber ein sehr kurzer Blick
auf meinen heutigen
Spaziergang, den ich im
Glauben auf baldigen
Sonnenschein nach dem
leisen Getröpfel am sehr
frühen Nachmittag
doch noch begann…


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 5.2.15

Liebe Marlis, es war mal ein Treidelpfad, also liegt er wirklich sehr dicht am Ufer u.ist schmal. Im Sommer ist es da wunderschön und verwunschen, aber nur dann, wenn nicht noch viele andere auf die gleiche Idee kommen grin In die andere Richtung des Neckars (Richtung Meer *lach*) ist viel mehr Platz zum Gehen, weil dort eine lange flache Wiese liegt…
Ich wollte aber dort, wo´s verwunschen ist, aber so war es halt nicht, es war matschig und rutschig. Ein kleines Abenteuer grin
Liebe Abendgrüße zu Dir, liebe Marlis

von Marlis Hofmann am 5.2.15 - http://wederwill.wordpress.com

Was für ein Glück, dass du wohlbehalten deinen Spaziergang beenden konntest. wenn man die Zeilen über den Matsch und den eisigen Regen liest, freut man sich, im Warmen zu sitzen und gleichzeitig kommt ein Frühlingshoffen in einem auf und Lust auf Farbe - weil du den ungemütlichen Weg so bildhaft vor mir entstehen lässt wink
Allerbeste Grüße an dich von
Marlis

von bruni am 3.2.15

Ich wollte zügig gehen und manchmal stehen, um zu fotografieren, aber leider machten mir der immer stärker werdende Regen u. der total dickmatschige Boden des Weges, auf den ich wirklich sehr aufpassen mußte, um nicht zum Wasser hin abzurutschen, hier einen Strich durch die Rechnung…
Dir herzliche Grüße zum trockenen Morgen, lieber Finbar

von finbar am 3.2.15

Feine, beschauliche Zeilen,
die dahin eilen wollen,
sich aber zum Neckarufer
trollen, fein…

Herzliche Nachtgrüsse
Vom Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image