Startseite | Kontakt | Impressum

Glauben

Du glaubst es nicht
Du siehst es nicht
Deine Sicht ist anders


Deine Wege sind gerade
meine haben Kurven,
sind sehr oft
verschlungen


Ich treffe dich und
Du triffst mich
Gerade trifft auf
Dschungelpfade


Doch frischer Duft
erfüllt die Luft
Wirrwarr, Dickicht
lichten sich


Neue Welten öffnen
ihre Pforten und
leises Plätschern
zeigt den Weg,
den jeder von
uns beiden geht

 

Freitag, 26. Sept. 2014


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 1.10.14

Sie ziehen sich verblüffenderweise sehr oft an, liebe Marlis, und dann wird es spannend, können gemeinsame Wege gefunden werden oder kommen sie nirgendwo zusammen.
Im Gedicht ist es wohl so, daß beide ein gemeinsames Ziel haben.
Lächelnde Grüße sende ich Dir

von bruni am 1.10.14

Liebe Bärbel, neue Welten öffnen uns den Blick auf Dinge, die wir bisher nicht kannten und die uns oft zum Schauen und Staunen bringen.
Herzliche Grüße von Bruni

von Marlis Hofmann am 1.10.14 - http://wederwill.wordpress.com

Ein wunderschönes Gedicht über sich ergänzende Gegensätze. So harmonisch wie sich deine Worte fügen, können auch die Wege sich fügen und verlaufen… und zu schönen Orten führen!
herzlichst,
Marlis

von minibar am 29.9.14 - http://minibares.wordpress..com

Wie schön, wenn sich neue Wege öffnen, dazu noch in eine völlig andere Welt.
Wir sind ja neugierig, offen für Neues.
So lohnt es sich, dieses zu versuchen.
deine Bärbel

von bruni am 29.9.14

Liebe Gaby, auf jedem Weg machen wir Fehltritte, es bleibt einfach nicht aus.
Wollte ich doch am Samstag über einen Steinesteg gehen, rutschte ab und landete undsanft zumn Teil auf den rutschigen Steinen u. zum Teil mitten im Bächlein.
*lach* Auch solche Fehltritte kann es geben grin Aber ich GLAUBE, diesen Fehltritt verkrafte ich ziemlich gut…
Herbstlich schöne Grüße sende ich Dir

von Anna-Lena am 29.9.14 - http://visitenkartemyblog.wordpress.com

Glauben heißt nicht wissen. Wüssten wir alles, wäre es langweilig. So glauben wir, tasten uns vor, leisten uns einen Fehltritt, aberhaben einen spannenden Weg vor uns.

Wunderbare und anregende Zeilen, meine liebe Bruni.
Herzlich,
Anna-Lena

von bruni am 28.9.14

Das ist eine schöne Vorstellung, liebe Emily.
Dir auch herzliche Grüße in den vergehenden Sonntag von Bruni

von Emily am 28.9.14 - http://emily221.wordpress.com

So verschieden und manchmal doch ganz nah. Vielleicht bleibt etwas Sand von dem Weg des anderen an den Sohlen heften… wäre doch schön;-)

Viele liebe Sonntagsgrüße zu dir, liebe Bruni. Die Emily

von bruni am 28.9.14

aha, Ihr habt sie auch, die wichtige Sonne, liebe Petra.
Ohne den Glauben, die Hoffnung auf etwas, die Sehnsucht, die uns suchen und finden läßt, können wir nicht besonders gut leben.
Ich finde GottseiDank diesen Glauben immer wieder, auch wenn er sich mal kurzzeitig dünne macht, schnell finde ich ihn wieder u. neue Gedichtzeilen teilen es manchmal mit.
Lächelnde Grüße von Bruni zur Dresdner Sonne

von Petra am 28.9.14

Wunderschöne Zeilen, liebe Bruni, sind das wieder einmal.
Spontan fällt mir dazu ein: “Glaube versetzt Berge”, gepaart mit der Hoffnung auf das Gute, passieren immer wieder positive Dinge, und das kann jeden Lebensbereich betreffen.
Sonntägliche Grüße aus einem sonnigen Dresden
Petra

von bruni am 27.9.14

oh ja, neue Welten sind neue Erkenntnisse u. die sind immer gut. Ohne sie würden wir auf der Stelle treten u. wer will das schon…
Es ist schön, Dich hier mal wieder zu sehen, lieber Helmut
Liebe Grüße von Bruni

von Helmut am 27.9.14 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Es ist immer schön, wenn sich neue Welten öffnen!

Liebe Grüße
Helmut

von bruni am 26.9.14

Glauben/Hoffnung in einer Beziehung ist wichtig, lieber Klaus. Zweifel tun einer Liebe nicht gut, sie können sie abtöten im schlimmsten Falle.
LG zum Wochenende an Dich

von Klaus am 26.9.14 - http://kowkla123.wordpress.com

Glaube kann schön und hilfreich sein, aber ohne Wissen auch gefährlich.
Ein schönes Wochenende wünscht Klaus

von bruni am 26.9.14

ohne Glaube oder auch Hoffnung kommen wir schwer durch die Welt. Wir brauchen diese Hoffnung dringend. Sie trägt uns einen Weg, sonst würden wir an einer Ecke stehenbleiben und keinen Schritt mehr weitergehen wollen, weil es sinnlos wäre…
Herzliche liebe Grüße an Dich, liebe Diana, von mir am herbstlich sonnigen, aber frösteligen Morgen

von diana am 26.9.14 - http://versspruenge.wordpress.com

wunderbar, liebe bruni.
der glaube daran, dass die wege sich treffen, sich kreuzen, vielleicht ein stück gemeinsam verlaufen, gar sich verschlingen? wird es möglich machen. smile
liebe freitagsgrüße zu dir,
von diana

von bruni am 26.9.14

Guten Morgen, lieber Finbar.
Wenn es meinen Worten gelingt, ins Herz zu treffen, dann sind sie nicht mißlungen und ich bin sehr froh darüber.
Ich grüße Dich mit den ersten zaghaften Sonnenstrahlen

von finbar am 26.9.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

ein SEHR bedenkenswertes, SEHR gelungenes Poem, das mich irgendwie gerade mitten ins Herz trifft… *lächel*

Guten morgen, liebe Bruni,
have a pleasant day…
Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image