Startseite | Kontakt | Impressum

Es begann

Es begann in der Nacht


Fast eisig war der Lufthauch,
der die letzten blühenden
Sommerrosen erschreckte,
und sie flohen vor ihm,
veränderten Formen und
Farben, wurden dünn und
blass vor Schreck, ihre
Ränder kräuselten sich;
sie begannen heftig zu
zittern


Ihre sommersamtigen
kurzen Jäckchen reichten
nicht aus, sich dagegen
zu schützen und die
ängstlichsten der
Blütenblätter suchten
den Schutz der Erde


Ein letzter Flug trug
sie hinab und dankbar
schmiegten sie sich in
den immer noch
wärmenden Schutz
ihrer Mutter


Doch wie wunderlich schön
sahen die noch am Stiel
verbliebenen Rosenblätter
nun aus

kränkelnd wie Kinder

- mit vom Fieber
  rosigen Wangen -


Die Augen fielen ihnen zu
und erschöpft verschliefen
sie ihre Verwandlung

 

 

Sonntag, 21. Sept. 2014

Ein wenig vorgegriffen,
noch ist es nicht soweit

 

 

 

ein aktuelles Rosenbild wird nachgereicht, noch habe ich keins *g*
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 3.10.14

Ach, es gibt Sorten, die immer wieder blühen, liebe Fee?
Nicht nur eine einzige zweite Blüte, die gerade sehr am Verblühen ist?
Na ja, botanisch darfst Du diese Zeilen nicht unter die Lupe nehmen, dann wird Dir ganz komisch oder hast Du jemals Rosen gesehen, die Jäckchen tragen? *lach*
Wie schön, Dich hier zu finden im
wortbehaglichen Teil meiner Welt.
Herzliche Grüße von mir in den Teuto
von Bruni

von Kaffunkelfee am 2.10.14

Noch nicht…
will ich sagen bei Deinem rosenrotem Abgesang auf die Sommerpracht…
und glücklicherweise blühen manche ganzjährig, stirbt immerfort eine, doch unterhalb des verblühten Kopfes wartet schon das erste komplette 5erBlatt und darunter sitzt ein kleiner grüner Punkt, wartet auf das Verblühen der Rose, damit er treiben kann…
...das Bild der verblühten Rosen , vielleicht, weil ich die wilden Heckenrosen so mag…
es ist ein Sommerherbstbild von Mai bis November…

Deines eines voller Rosenwärme.

Ganz lieben Gruß
von Karfunkelfee zu Bruni

von bruni am 22.9.14

Liebe Mathilda, wunderschön sind sie, wenn sie voller eisiger Kristalle hängen, wenn sie verwelkend noch einmal zeigen, wie schön das Vergehende doch sein kann…
und eben solch ein Foto fehlt mir noch aus diesem Jahr. Ich kann es noch gar nicht haben grin
Herzlichst
Bruni

von Mathilda am 22.9.14 - http://einfachtilda.wordpress.com

NOCH ist es nicht ganz so weit, es gibt noch einige, die auch der Kälte trotzen, die momentan herrscht und mit viel Glück sehen wir auch noch Rosen im Oktober.
Die Zeit wird kommen, da wird die letzte Rose womöglich mit lauter kleinen Eiskristallen auch noch etwas von ihrer Schönheit zeigen, dann darf sie sich ausruhen bis zum nächsten Sommer.

Herzliche Grüße von Mathilda ♥

von bruni am 22.9.14

Das wäre auch ein schöner Name, lieber FINBAR *ROSENSCHÖN* . Oh ja, das Herbstliche verändert uns auch, wir beginnen an die kühlen Tage zu denken und nisten uns wieder mehr in unsere Wohnungen ein. Wir müssen uns wegen unserer dünnen Menschenhaut gut gegen die frostigen Einflüsse schützen.
Herzliche Morgengrüße an Dich

von bruni am 22.9.14

Liebe Bärbel, ja, er hat uns schon deutlich gezeigt. was er kann und ich bin am Sonntag nur mit Schirm unterwegs gewesen. Hoffenlich wird das kommende Woende nochmal herbstlichgolden aussehen, denn da steigt der Heidelberger Herbst u. der mit schlechtem Wetter,das ist eine Beleidigung für die gesamte Stadt grin
Liebe montägliche Grüße an die England-Heimkehrerin von mir

von bruni am 22.9.14

Liebe Anna-Lena, wir fühlen und sehen es, wie dicht wir davor stehen u. jedes Fitzelchen vom vergehenden Sommer begrüßen wir noch mit großer Freude. Wir wissen ja genau, was dann alles auf uns zukommt *lächel*
Herzlich grüßt Dich Bruni am kühlen Montagmorgen

von Petra am 22.9.14

Liebe Bruni, ja die blühenden Sommerrosen haben sich sicherlich die letzten Tage erschrocken und bald werden sie so aussehen, wie du es in deinen wieder einmal gelungeenen Zeilen beschrieben hast. Langsam aber sicher verabschiedet sich die Natur, aber der Herbst hat ja auch seine schönen Seiten, hoffentlich!
Liebe Morgengrüße zu dir
Petra

von bruni am 22.9.14

Danke für Deine Worte, liebe Diana. Zauberhaft ist es ja schon, diese Verwandlung, das Verwelken der Rosen zu beobachten und die Schönheit in jeder Phase zu sehen. Eines der unzähligen Wunder, die uns die Natur unentwegt zeigt.
Es wird nicht mehr lange dauern, das fühlte ich gestern sehr deutlich u. deshalb liest Du diese Rosengedanken hier bei mir.
Herzliche Montagsgrüße von Bruni in den bestimmt kühlen und regnerischen Westerwald zu Dir

von Marlis Hofmann am 22.9.14 - http://wederwill.wordpress.com

Wunderschön!
Deine Worte sind so schön und einfach und beinhalten doch so viel Wahrheit - die Metamorphose der Rose - mit behutsamen Worten beschrieben, jedes blütenblatt durchläuft sie, und jedes auf seine Weise.
Und alle haben wir ganz tief in uns drin die Sehnsucht nach der Liebe, der allumfassenden, behütenden Mutterliebe oder nennen wir es einfach Geborgenheit. Sehnsucht nach dem Ort, der Anfang und Ende in einem ist.
Du hast ein wunderschönes Gedicht geschrieben!
Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche, bis später…
Marlis

von fin am 22.9.14

Ja, der Rosen Veränderung
Verändert auch uns Menschen…
Behutsam komponiert,
Dieses Rosenschön Poem…
Herzliche Nachtgrüsse
Vom Finbar

von minibar am 21.9.14 - http://minibares.wordpress.com

Tja, bald ist es soweit, du hast Recht.
Heute war schon so ein blödes Herbstwetter.
Am Dienstag beginnt er offiziell, der Herbst.
Du hast das so schön geschrieben, ich kann es richtig nachfühlen.
deine Bärbel

von Anna-Lena am 21.9.14 - http://visitenkartemyblog.wordpress.com

So sehr vorgegriffen ist das nicht, liebe Bruni. Der Herbst steht in den Startlöchern :-( .

Liebe Grüße und wieder einmal bin ich fasziniert von deinen Zeilen.

♥lich,
Anna-Lena

von diana am 21.9.14 - http://versspruenge.wordpress.com

zauberhaft ist das, liebe bruni!

nein, noch ist es nicht soweit, aber ich fürchte, es ist auch nicht mehr so weit ... wink

rosige grüße zu dir,
diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image