Startseite | Kontakt | Impressum

Flöte im Abendwind

Während die Sonne
gemächlich versinkt,
spielt eine Flöte
im Abendwind


Die Melodie hört
ich noch nie…


Wo kommt sie her,
wo will sie hin,
was hat der Flötist
in seinem Sinn?


Spielt er für seine
Liebste, die fern
von ihm ist, oder
für sie, die
neben ihm sitzt?


 

Freitag, 21. Nov. 2014


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 26.11.14

*lächel*, das ist natürlich der schönste Gedanke dazu, liebe Marlis.
Ich grüße Dich im fernen Jena

von Marlis Hofmann am 26.11.14 - http://wederwill.wordpress.com

Ach, liebe Bruni, was für ein schönes Flötengedicht. Auch wenn manche Dinge oft nicht zu ergründen sind, stelle ich mir doch vor, dass der Musikant für die ferne Geliebte diese unbekannte Melodie spielt, um im Musizieren seiner Sehnsucht Ausdruck verleihen zu können.
Herzliche Morgengrüße,
Marlis

von bruni am 23.11.14

ich mag die Töne der Flöte sehr, liebe Emily, und die der Querflöte noch viel mehr.
Herzliche Grüße am Sonntagnachmittag
von Bruni

von Emily am 23.11.14 - http://emily221.wordpress.com

Scheinbar hat der Klang dich ein Stück getragen…

von bruni am 22.11.14

Ich glaube, so muß es auch sein, liebe Diana. Es gibt Dinge, die sollten wir nicht unbedingt ergründen…
Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
wünsche ich Dir

von bruni am 22.11.14

Das denke ich auch, liebe Barbara *lächel*
Liebe Grüße von Bruni

von bmh am 22.11.14 - http://silberperlen.wordpress.com

Flötenspiel, von dem wir nicht wissen, woher es kommt, hat etwas anrührendes.
Dein gedicht weckt in mir Bilder. grin
Liebe Grüße
Barbara

von diana am 22.11.14 - http://versspruenge.wordpress.com

schöööön.
und lassen wir ihm doch sein kleines geheimnis wink
liebste samstagsgrüße
diana

von bruni am 22.11.14

Lächel zurück zu Dir, lieber Finbar. Manche Zeilen brauchen eine kleine Zeit, verändern sich mitunter u. dann sagen sie Dir plötzlich, so möchten wir nun bleiben… und dann suchte ich nach einem Foto und hatte keines… *lach*
Herzliche Samstagsgrüße von mir

von finbar am 22.11.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

fein ist es geworden,
dein flötenpoem…
*lächel*

herzliche grüße
vom Finbar

von bruni am 22.11.14

tja, ich bin mir da auch noch etwas unschlüssig, liebe Petra. Ich höre die Weise, die sehr leise bei mir ankommt u. ich überlege immer noch, für wen er sie spielt. Vielleicht ja auch einfach nur für sich selbst? Das könnte ja auch sein grin
Liebe Grüße zu Dir von mir

von Petra am 22.11.14

Das ist eine zauberhafte Symbiose deine Zeilen und das Foto.
Wenn wir auch nicht wissen, für wen dieser geheimnisvolle Flötist spielt, hören wir seine Melodie…
Liebe Grüße zu dir, liebe Bruni, aus dem
sonnigen Dresden
Petra

von bruni am 21.11.14

Ich würde es ja zu gerne wissen, liebe Bärbel, für wen er spielt, dieser Flötenspieler, den meine Fantasie erfand, aber für wen er spielte, das verriet er mir einfach nicht.
Lächelnde Grüße an Dich von Bruni

von minibar am 21.11.14 - http://minibares.wordpress.com

Eine schöne Flöte hast du da aufgenommen, das Bild ist wunderschön.
Eine neue Melodie, wie wundervoll.
Für wen er spielt, wir werden es wohl nie erfahren, hören ihm aber gern zu.
deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image