Startseite | Kontakt | Impressum

Ein Fettpölsterchen

drängte ins Leben
Es suchte nach Heimat
und prallem
wollüstigem Beben


Es begann mit der Suche
bei einem hübsch
gerundeten weiblichen
Bauch, doch da war auch
die Hüfte, ein harter
Knochen, genau da
wollte es hocken und
sich leise vermehren


Sanftes Weiches wollte es
schaffen mit seinen
eigenen Waffen, den
vielen Geschwistern,
den Brüdern und Mädels,
die einsam, doch emsig
waren und ständig
auf Wohnungssuche


Sie arbeiteten schwer,
wechselten sich
kameradschaftlich ab,
bis alle gemeinsam
erkannten:


Genügend gerundet


Nun reichen die Pfunde


Das allzu Harte ist
seidig bespannt,
die spitzen Knochen
reichlich umhüllt:


Aufgabe erfüllt!

 


Sonniger Sonntag, 9. Nov. 2014

 

 

auch die Birnen sind wohl gerundet
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 17.11.14

was für ein guter, ein richtig wichtiger und einfühlsamer Kommentar, liebe Marlis *lächel*
Die Idee mit der Schokolade ist gerade sehr gut. Ich werde auch gleich daran denken.
Herzlichst Bruni

von Marlis Hofmann am 17.11.14 - http://wederwill.wordpress.com

Ach Bruni, wie herrlich du geschrieben hast und du hast ganz recht, wenn du in deinem Kommentar schreibst, dass die Männer wohl lieber “blühende” weibliche Schönheiten mögen als solche, die schon beim Anblick “kränklich” wirken. Und auch wir Frauen haben wohl nichts einzuwenden gegen einen Mann, an den man sich anlehnen kann und wo ein gewisser Bauchansatz zeigt, dass man das Leben durchaus mit ihm gemeinsam genießen kann!
ich hole mir mal schnell noch eine Tafel Schokolade grin
Herzlichst, Marlis

von bruni am 13.11.14

*lach*, ich bin sicher, sie werden Dir vorzüglich stehen, liebe Barbara.
Herzliche Grüße, auch an die kleinen…, von Bruni grin

von bmh am 13.11.14 - http://silberperlen.wordpress.com

Ich habe es aufgegeben und lasse sie leben. grin

von bruni am 12.11.14

tja, liebe Bärbel, da mußt Du Dich noch ordentlich anstrengen *lächel*
Herzliche Grüße an Dich

von minibar am 12.11.14 - http://minibares.wordpress.com

Bei meinem Mann ist das auch so, da schummeln sich immer mehr Pölsterchen ein.
Bei mir ist das ja leider kein Problem.
Ich bin schon unter 50, schaffe es nicht drüber.
deine Bärbel

von bruni am 12.11.14

ja, liebe Anna-Lena, das denke ich. Freue Dich darüber und sprich mit ihnen, damit sie beim Aufplustern ein Einsehen haben grin Erkläre ihnen die Lage und sie werden verstehen…

Lächelnde liebe Grüße von Bruni

Du meinst, wir sollten uns mit unseren Rundungen anfreunden? Solange sie sich nicht weiter aufplustern, kann ich mich damit anfreunden grin . Schöne Gedanken, ich muss schmunzeln.
Liebe Grüße von mir!

von bruni am 10.11.14

*grins*, ich möchte Dich aber nicht bedauern, liebe Mathilda, weil ich denke, daß Du auch wohlgerundet toll aussehen wirst.
Liebe Schmunzelgrüße von Bruni

von Mathilda am 10.11.14 - http://einfachtilda.wordpress.com

Nieeeeeeeeeeeee hätte ich gedacht, dass mich einmal diese Rundungen anflappen werden, da ich eher mager war, aber jetzt….nix zu machen, sie haben sich Rubens zum Vorbild genommen.
Ob das nun gut ist oder schlecht….für mich unakzeptabel.

GLG Mathilda ♥

von bruni am 10.11.14

Danke, lieber Klaus, Deine Worte fallen auf fruchtbaren Boden *lach*
Ich schreibe ja meist nicht so sehr witzig, da ist es auch mal wichtig, an das zu denken, was uns zum Schmunzeln anregt grin
Herzliche Grüße von Bruni

von Klaus am 10.11.14 - http://kowkla123.wordpress.com

Hast du echt gut geschrieben, mit viel Humor, ich wünsche eine gute Woche, Klaus

von bruni am 10.11.14

Liebe Petra, ich wollte unbedingt mal ein Schmunzelgedicht über Fettpölsterchen schreiben. Es ist ein Thema, das meist die Frauen bewegt u. sie rotten aus, was oft die Schönheit vergrößern würde…
Warum nur? Wegen des gefühlten Modediktates, das uns Presse und Medien unentwegt präsentieren?
Nachdenkliche liebe Grüße zu Dir nach Dresden

von bruni am 10.11.14

*lach*, ich mußte mal etwas über die allerorts wohlbekannten, aber so ungeliebten Fettpölsterchen schreiben, lieber Finbar.  Manchmal werden sie dort ausgerottet, wo sie wunderschön anzusehen sind. Zu schlanke Frauen sehen in meinen Augen nicht allzu erotisch aus (sondern kränkelnd), aber sie wollen es wohl auch so.
Die Rubensfrauen sind ein wundervoller Anblick, lieber FINBAR,  u. mein erster Impuls war es auch, eines dieser Kunstwerke - groß mit seinem Namen versehen - hier dazuzustellen, aber ich wußte nicht recht, ob ich überhaupt gedurft hätte…
Das Fettklößchen werde ich gleich mal suchen. Ich bin jetzt ganz neugierig darauf *lach*
Herzliche Grüße von Bruni zum regnerischen Montagmorgen an Dich

von Petra am 10.11.14

Viele von uns können bestimmt ein Lied davon singen, wie schnell sich doch diese kleinen Mitbewohner einnisten können. Du hast es so liebenswert und sensibel beschrieben,liebe Bruni, dass man/frau nur schmunzeln kann über deine gelungenen Zeilen und u.U. über ein wenig Hüftgold.
Lächelnde Grüße zu dir
Petra

von finbar am 10.11.14

Richtig goldig, so wie die Birnchen,
Aber die folgenden Assoziationen hatte ich auch beim Lesen noch:
Rubens-Gemälde und die köstliche Erzählung Boule de Suif (Fettklößchen) von Maupassant…
Herzliche Grüße zum Montag ohne Sorgen vom Finbar smile

von bruni am 10.11.14

Genau so war es auch gedacht, liebe Diana - zum Schmunzeln!

Lächelgrüße aus dem späten Sonntagabend von Bruni

von diana am 9.11.14 - http://versspruenge.wordpress.com

... sehr süß, liebe bruni ... und irgendwie charmant!
schmunzelgrüße von mir smile

von bruni am 9.11.14

*grins*, ok,  Du hast den umgekehrten Weg eingeschlagen, liebe Monika, Du hast sie schwinden lassen, die kleinen Dinger, die oft so liebevoll als Hüftgold beschrieben werden. Solltest Du Dich nun wohler fühlen,dann ist alles gut u. doch finde ich Wohlgerundes sehr schön. Sieh doch die reifen Birnen, wären sie schmal und schlank, wer würde sie dann ansehen? - keiner! Aber so, in ihrer gerundeten Fülle sehen sie doch zum Anbeißen aus, findest Du nicht?
Herzlich grüßt Dich Bruni

von syntaxia am 9.11.14 - http://webloggia.wordpress.com

Lach… Also an den Birnen sind mir die Rundungen ganz recht! grin
Nicht ganz freiwillig, aber nicht unwillkommen haben sich meine Rundungen in den letzten Wochen sehr zurückgezogen (immerhin von Gr. 44 auf 38!). Nun werde ich sie auch gar nicht mehr häuslich werden lassen.

..grüßt dich Monika

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image