Startseite | Kontakt | Impressum

Abendhimmel

So hell, so zart und
ach, so hoch da droben


wie feines Tuch
das weit
die Erde
überspannt


wie Seide,
in deren wässeriger
Mitte ein Pinsel
an Farbe leicht
verlor


das schlichte Weiß
vom Blau sich
trennte und wie ein
himmlisch
schimmerndes Gebilde,
als feenhaftes
Himmelswesen,
aus Malerhand
geschickt entstand


und
mit der Zeit
auf diesem Wege
so nach und nach
dann auch
entschwand

 


Dienstag, 11. Nov. 2014

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 17.11.14

Er wirkte wirklich sehr leicht, fast durchsichtig, eben genau so, als wäre er aus sehr dünner und kaum eingefärbter Seide, liebe Marlis
Liebe Mittagsgrüße von Bruni an Dich

von Marlis Hofmann am 17.11.14 - http://wederwill.wordpress.com

zarte, wunderschöne Worte für einen zauberhaften Abendhimmel - fotografisch und dichterisch so wunderbar stimmungsvoll eingefangen!
Leicht wird es einem ums Herz beim Lesen…
Liebe Abendgrüße,
Marlis

von bruni am 15.11.14

Liebe Petra, Samt und Seide lieb ich sehr… grin , aber Wolle mag ich auch u. ich werde sie hemmungslos einsetzen, wenn es kälter wird *grins*

Liebe Grüße schicke ich jetzt schnell mal nach Dresden u. die Regentropfen lasse ich hier

von petra am 15.11.14

Liebe Bruni, feine Zeilen zu einem wunderbaren Abendhimmel - so schön wie Samt und Seide.
Leider werden wir uns in den kommenden Wochen mehr mit warmer Wolle beschäftigen müssen:-)
Liebe Grüße zu dir
Petra

von bruni am 13.11.14

*lächel*, ja, so irgendwie, liebe Barbara
Lieber Gruß zu Dir ♥ von mir und einen feinen und geruhsamen Abend mit vielen guten Gedanken, die in Deine Blogs einfließen werden

von bmh am 13.11.14 - http://silberperlen.wordpress.com

romantisch und schön grin

Gruß ♥ Barbara

von bruni am 13.11.14

ja, und zwar dann, wenn sich in mir welche zusammendrängen u. wortbehaglich aufgehoben werden möchten, lieber Finbar grin .
Und hier war es am Himmel besonders zart und fein anzusehen. Da konnte ich nicht mehr widerstehen
Lächelnde liebe Morgengrüße zum Donnerstag.

von finbar am 13.11.14

Diese feenhaften
Himmelswesen
Wenn in seidene
Worte gekleidet
Kommen immer
Dann mal wieder…

Herzliche Morgengrüße
Finbar

von bruni am 12.11.14

Danke, liebe Diana, für Deine lobenden Worte.
Es war so unscheinbar, dieses zarte Himmelsgebilde da oben u. gerade deshalb mußte ich ihm einige Zeilen widmen grin
Ich konnte nicht anders… Ich weiß, daß Du es verstehst *lächel*
Herzliche Abendgrüße von Bruni

von diana am 12.11.14 - http://versspruenge.wordpress.com

dazu fällt mir nur eines ein:
WUNDERSCHÖN!
in wort und bild.
herrlich,
diana

von bruni am 12.11.14

Es war ein so zartes pastelliges Himmelsbild, liebe Bärbel, das Foto wird ihm hier leider nicht gerecht, aber mehr wollte die Linse nicht hergeben.
Mit den kräftigen Farbtönen ist es irgendwie einfacher, sie knallen von oben, als wollten sie ein Feuerwerk entzünden grin.

Liebe Grüße schicke ich Dir

von minibar am 12.11.14 - http://minibares.wordpress.com

Ja, solche feenartigen Wesen kann man ab und zu am Himmel entdecken.
Deine Beschreibung ist zauberhaft.
“Wie Seide” der Himmel, hach, das tut so gut.
deine Bärbel

von bruni am 12.11.14

so Zartes, Bescheidenes lässt sich kaum in Worte fassen *lächel*, liebe Anna-Lena. Es ist wie mit den Mauerblümchen, die werden kaum beachtet, dabei sind sie meist wunderschön.
Herzliche Morgengrüße von mir

Das hast du fein beobachtet und in Worte gekleidet grin

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image