Startseite | Kontakt | Impressum

Strandgedanken

Sandig weich
der Untergrund
du fühlst dich wohl
und trittst bequem


betrachtest Steine
und Geröll,  findest
angeschwemmtes
Holz,  kleine Klumpen
gelbes Gold


Scherbenglanz auf
Algengrün
Türkischblaues
tief im Sand


Muschelvielfalt
Spindelschnecken
die sich viel zu gut
verstecken


Schimmernd
flimmernd
Perlenglanz
sieh den Himmel
der sich wölbt
strahlend, prahlend


Meeresschätze
Sommersätze
Du atmest Wind
und Schaum von
Gischt


Deinen Füßen voller
Lust ist ihre
Wichtigkeit bewußt
- auch dein Rücken
will sich bücken -


und du wanderst
stillvergnügt,  sammelst
was da um dich liegt

 

Mittwoch, 26.  März 2014

 

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 28.3.14

Du magst es also, am Meer zu sein, doch die sammelwütigen Strandwanderungen sind nicht so Deine Sache, lieber Helmut…
Jeder genießt seinen Urlaub auf eine andere Weise. Ist das Ergebnis entspannend, ist doch alles ok.
Meinst Du nicht auch?
Liebe Grüße zu Dir

von Helmut Maier am 28.3.14 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Ich meinte vor allem die Strandspaziergänge ...

von bruni am 27.3.14

Deine Frau muß ich also dazu verlocken, lieber Helmut? Na sowas, ich dachte, Du wärst so reiselustig grin
LG von Bruni

von bruni am 27.3.14

Erinnerungen, Träume, alles formte sich zu Bildern in mir u. ich sah mich da entlangschlendern, lieber Finbar, ...sammelnd, wie immer Eindrücke, kleine und winzige Schneckchen, Muscheln und jede Menge andere Schätze
Dir auch herzliche Abendgrüße von mir

von finbar am 27.3.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

*lächel*
wie schöööön…

wie kommt es,
dass du schon soooooo
KONKRET von Urlaub
träumst?

herzliche abendgrüße
finbar smile

von Helmut Maier am 27.3.14 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Manchmal kann mich meine Frau auch zu so etwas verlocken.

Liebe Grüße
Helmut

von bruni am 27.3.14

eine feine Vorstellung, jetzt dort zu sein, liebe Mathilda. Wer weiß, vielleicht im Sommer?
liebe Grüße an Dich

von Mathilda am 27.3.14 - http://einfachtilda.wordpress.com

Das Meer liebe ich sehr und kann all deine Worte nachvollziehen.
Wäre jetzt gerne dort.

LG Mathilda ♥

von bruni am 26.3.14

wenn ich an Meer denke, liebe Bärbel, denke ich nicht nur an Schwimmen, ich denke an den Strand, wie die kleinen Wellenkinder da ankommen, wie sie spielen u. sich vergnügen, bevor sie sich zurückziehen oder versickern u. an die Wanderungen dort entlang, weil frau dann soviel entdecken kann *lächel*
Aber ich denke, Leipzig würde ich auch gerne mal besuchen. Es scheint sehr interessant geworden zu sein.
Liebe Grüße von mir an Dich und auch an den Peter

von minibar am 26.3.14 - http://minibares.worddpress.com

Hach, ich fühle mich bei deinen Sätzen am Meer, im Urlaub.
Wie schön!
Aber unser Urlaub wird uns nicht ans Meer führen. Denn schwimmen ist unser beider Sache nicht.
Dieses Jahr geht es nach Leipzig, das steht fest, nur wann, das noch nicht
Liebe Grüße Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image