Startseite | Kontakt | Impressum

Ein Ruf

Von Ferne

ein dunkler Schall

Widerhall

eines Geschehens

Durch die Weite

gehemmt

Gegen dumpfes

Schweigen gestemmt

Ein Versuch

Ein Ruf aus der Welt

die Menschen prellt

 

Hoffnung schwindet

während die Trommel

Trauer verkündet

 

 

Freitag,  7.  März 2014

Die Geschehnisse auf
der Krim veranlassten
mich zu diesen Worten

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 10.3.14

Danke für Deine Worte, liebe Diana.
Ich denke auch, daß wir es nicht aus den Augen verlieren sollten, was da passiert, aber ändern können wir halt wirklich überhaupt nichts…
Dir liebe Grüße von der friedlichen Bergstraße

von diana am 10.3.14 - http://versspruenge.wordpress.com

ich finde sie gut, deine worte hierzu, liebe bruni, es ist gut, wenn wir dieser menschen gedenken, und diese dinge eben auch nicht aus dem fokus verlieren, und sie thematisieren.
möge alles gut werden ...!
liebe grüße zu dir
diana

von bruni am 9.3.14

Die Lebensstimmung verdirbt sie mir nicht, aber es betrübt mich, wenn ich alle diese fürchterlichen Nachrichten sehe
u. weiß, wieviele Menschen wieder leiden müssen.

von finbar am 9.3.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

...lass dir doch durch die saudoofe
PO-litik nicht die lebensstimmung
verderben!

von bruni am 9.3.14

so sehe ich es auch, liebe Bärbel und die Aussichten sind nicht gut…

von minibar am 9.3.14 - http://minibares.wordpress.com

Ach, liebe Bruni, was sich dort tut oder noch tun wird.
Putin macht’s das ist klar. Und was er tut ist in letzter Zeit nicht gut.

von bruni am 8.3.14

ja, liebe Anette, das hoffe ich auch, anderes können wir nicht - nur hoffen.

Liebe Grüße am späten Samstagabend

von aNette am 8.3.14 - http://www.magic-colors.eu/Blog/

Ach ja Bruni, man kommt an diesem Thema nicht vorbei. Der Frieden auf Erden ist ein zerbrechlich Ding. Wollen wir hoffen, dass sich alle darauf besinnen. Dir ein schönes u. sonniges WE. lg aNette

von bruni am 8.3.14

Wir können nichts tun als abwarten und hoffen, daß die menschliche Vernunft dort über Emotionen siegt, wo es gut und menschlich sinnvoll ist.

Liebe Grüße an Dich, liebe Anna-Lena

Ich finde es sehr Besorgnis erregend, wie sich dort alles entwickelt. Und dieses Mal können wir nicht sagen, es sei so weit weg :-( .

Liebe Grüße von mir.

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image