Startseite | Kontakt | Impressum

Das Nichts

Gäbe es nicht die Welt
gäbe es weder dich
noch mich


Es gäb´ keinen Schatten
und nirgendwo Licht
Es gäbe nur Dunkel und
im Dunkel wär nichts


Im Nichts wär´
kein einziges Wort,
nicht das kleinste
gäbe es hier und kein
menschliches Wesen
verlangte jemals
nach einem winzigen
Fetzen Papier

 

Montag, 2. Juni 2014

wie schade wäre das doch…

im Blog der Wolkenbeobachterin
http://stadtzottel.wordpress.com/
fand ich den sehr interessanten
Beitrag *die-welt-existiert-nicht*,
zu dem ich unbedingt einige
Worte in meiner eigenen Art
beisteuern mußte…

Oberer Teil der Collage *Der Erdenwurm*
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 7.6.14

Es scheint wichtig zu sein, alles mögliche festzuhalten, was einem im Kopf herumgeht,liebe Marlis - mir wenigstens *lächel*
Den Erdenwurm insgesamt meinst Du? Natürlich geht das, er steht doch bei mir im Wohnzimmer grin
Dir alles Liebe und herzliche Grüße von Bruni

von Marlis Hofmann am 7.6.14

eine gute “Beisteuerung” und die Welt ist doch so schön! Es gibt Licht und Schatten und das Wir und die Fetzchen Papier…. aus denen du Wundervolles zauberst. Kann man den Erdenwurm dann auch mal in toto sehen?
Liebe Grüße zur Nacht von
marlis

von bruni am 4.6.14

und wie wäre es schlimm für uns, liebe Barbara - aber es gäbe uns doch gar nicht grin

von bruni am 4.6.14

nein, wir haben kein Nichts und wir können uns kein Nichts vorstellen u. doch denken wir manchmal darüber nach, was wäre, wenn nichts wäre u. auch niemals gewesen wäre grin , lieber Finbar

Das Leben ist faszinierend und liebe Bruni, im Nichts könnten wir keine Gedichte schreiben! Ohhh - nein wink

von finbar am 4.6.14

...es gibt das Nichts nicht wirklich, es ist nur eine absonderliche Vorstellung der Menschen…

von bruni am 3.6.14

Es ist eine seltsame Vorstellung, liebe Bärbel, ich weiß, was wäre wenn…
Es ist ja nicht so, also ist es unvorstellbar für uns. Nicht mal mit viel Fantasie gelingt es uns.
Es gäbe nichts, rein gar nichts. Gäbe es die Erde? Wohl kaum, also keinen Lebensraum und
keinen einzigen Traum… Es ist eine schrecklich deprimierende Vorstellung.
Am besten vergessen wir es schnell.
Es beginnt ja schon wehzutun… alleine bei dem Gedanken daran.
Herzliche Grüße von Bruni

von minibar am 3.6.14 - http://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni, das wäre eigenartig, gäbe es die Welt nicht.
Wir würden uns nicht kennen.
Da würde mir aber was fehlen.
Aber wir würden auch nichts vermissen, weil es uns ja gar nicht geben würde.

von bruni am 2.6.14

vielleicht wäre es auch kein Dunkel, vielleicht wäre es eher ein diffuses Helldunkelgrau, eben ein Nichts…, liebe Diana *lach*
Ich hab keine Ahnung, wie ein Nichts aussieht, man/frau sieht es ja nicht *g*, greifen und fühlen läßt es sich auch nicht…
Ach ja, schwierige Kiste das mit dem Nichts
Herzliche Grüße von mir

von diana am 2.6.14 - http://versspruenge.wordpress.com

ja, das wäre schade wink
wenngleich wir es dann ja nicht merken würden ... und - wenn es *nichts* gäbe, gäbe es dann das dunkel ...?
zeilen zum drüber sinnieren, danke dafür, bruni!
herzlich,
diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image