Startseite | Kontakt | Impressum

Das andere Ich

Verborgen
hinter bemalten
Fassaden
und Masken
die wir tragen
lauern Gedanken


Oftmals nur Fetzen
die uns selbst
entsetzen
wirre Wut
die niemandem
Gutes tut


Leise köchelnder
Neid
jederzeit bereit
an harmloser
Freude zu sägen
sie uns zu
vergällen
sich unserer Lust
am Leben
entgegenzustellen


Schwächen, die
wir verbergen
hinter falschem
Lächeln geschickt
verstecken


Unser anderes Ich

 

Freitag,  5.  Juni 2014

 

Collagendetail
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 20.6.14

Danke Dir sehr für Dein Hiersein, Dein Lesen und Deine Worte, lieber Ralf
Herzliche Grüße von mir

von Disputnik am 20.6.14 - http://disputnik.com

Weise Worte, wunderbar sortiert, liebe Bruni…

von bruni am 7.6.14

oh ja, es ist diese dunkle Seite, quasi die andere Seite der Medaille, der Schatten, der die Seele verdunkelt…
Geruhsame Pfingsten würde ich Dir gerne wünschen, aber ich weiß genau, daß es bei Dir lebhaft wie immer zugehen wird, liebe Marlis.
Lächelnde liebe Grüße von Bruni

von Marlis Hofmann am 7.6.14

LiebeBruni, ja jeder trägt das andere Ich in sich, ein bisschen wie animus und anima oder einfach manchmal nur die Traurigeit, die wir sogar vor uns selbst verstecken…
Liebe Grüße an dich zum Pfingssamstagabend von
Marlis

von bruni am 7.6.14

Die Collage *ähm*, lieber Finbar, ist keine meiner liebsten. In diesem Falle dachte ich, sie passt gar nicht so übel…

von bruni am 7.6.14

ja, natürlich, liebe Diana, sie sind uns auch Schutz, aber manchmal ist er auch hinderlich. Finden wir hier keine Balance, haben wir es schwer mit uns selbst u. es kann durchaus sein, daß DAS letztendlich die Überhand bekommt, was wir so gerne verstecken möchten. Wir haben es dann nicht mehr unter Kontrolle… Die dunkle Seite hat uns in ihrer Gewalt. Keine gute Vorstellung…, ich packe sie schnell mal hinter meine Maske grin
Dir liebe sonnige Grüße in ein geruhsames Pfingsten von Bruni

von bruni am 7.6.14

Du hast es gut ausgedrückt, liebe Barbara, wir schönen uns zu gerne…, eben mit diesen Masken, die ja vielfältiger Art sind, aber manchmal, da bröckelt diese Fassade dann doch mal, läßt etwas anderes sehen.
Schöne Grüße an Dich in einen wundervoll sonnigen Pfingstsamstag

von diana am 7.6.14 - http://versspruenge.wordpress.com

liebe bruni, nachdenklich stimmende zeilen mal wieder, kompliment.
viele menschen laufen mit maske/ fassade durch die welt, aus unterschiedlichen gründen, oftmals aber um sich zu schützen, denke ich ... es ist nicht einfach die balance zwischen offenheit und selbstschutz zu finden. ich kenne menschen, die durch ihre große offenheit sehr verletzt wurden. und andersherum kann man sich viel versagen, wenn man zu verschlossen ist.

viele liebe sonnige wochenendgrüße zu dir, liebe bruni!

diana

Bis man es zulässt - das andere Ich - dauert es oft lange. Wir wollen uns ...“Schönen” - aber das klappt nicht immer wink

von finbar am 7.6.14

Ps: faszinierender Collagenausschnitt smile

von finbar am 7.6.14

...solange dieses andere ich
nicht das eigentliche ich ist…

Bedenkenswerte, beeindruckende
Poesiezeilen, liebe Bruni…

Herzliche Morgengrüsse
Vom Finbar

von bruni am 6.6.14

Das kenne ich auch gut, liebe Bärbel,aber es gibt genügend Menschen, die lächeln Dich an, auch wenn sie tief verletzt sind. Sie verbergen die Verletzung tief in ihrem Innern. Den anderen zeigen sie die lächelnde Maske.

von minibar am 6.6.14 - http://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni, 
mein Gesicht kann ich nicht verstellen. Wenn mich was fuchst, das sieht man mir an.

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image