Startseite | Kontakt | Impressum

Hoffnung

Unter Schuttbergen
begraben, im Müll
fast erstickt, 
zermatscht und
bekleckert,  von
Unrat bedrückt,
schief in der Schachtel
und abgeknickt,
zwischen zersetzten
Resten, in Modder
und Schmodder


eine winzige Pflanze,
die niemand mochte.


Sie keimte und wuchs,
lechzte nach Regen
und neuem Bewegen


In Abfall und Müll
wiedergeboren


H o f f n u n g

 


Mittwoch, 15. Jan. 2014


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von minibar am 20.1.14 - http://minibares.wordpress.com

Oh ja, diese kleinen Mauerblümchen, die es doch immer wieder schaffen.
Da freu ich mich auch immer besonders drüber.

von bruni am 16.1.14

tja, da mußte ich buddeln, sie war so verschüttet, aber noch stark und lebensfähig, liebe Anna-Lena

Liebe Grüße sende ich Dir aus einem mal wieder grauen Tag

von Anna-Lena am 16.1.14 - http://visitenkartemyblog.wordpress.com/

Du hast sie gefunden, liebe Bruni und der Hoffnung Raum gegeben
Schöne Zeilen - a la Bruni, so wie wir dich kennen.

LG Anna-Lena

von bruni am 15.1.14

ich suche immer das Helle, liebe Anette, egal wo ich bin, deshalb auch hier im Müllberg *lächel*

von aNette am 15.1.14 - http://www.magic-colors.eu/Blog/

Am Ende siegt die Natur immer. Sie wird sich auch irgendwann NY zurückholen grin Gut zu wissen, dass sich in der trübsten Suppe etwas Buntes finden lässt. Nach dem Motto: Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit. Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne.
In diesem Sinne wünsche ich dir viel Sonnenschein für dieses Jahr. Ein wundervolles und hoffnungsreiches Gedicht ist das, liebe Bruni. glg aNette

von bruni am 15.1.14

nicht so einfach, immer herauszufinden, wo da etwas Gutes stecken könnte, liebe Diana. Danke für Deine Worte und liebe Grüße zu Dir

von diana am 15.1.14 - http://versspruenge.wordpress.com

ja, das ist die kunst, selbst im dicksten grau das bunte zu finden, zu sehen.
schöne zeilen, liebe bruni.
liebe grüße zu dir,
aus dem heut grauen westerwald, aber halt - da flog ein bunter vogel vorbei! smile

von bruni am 15.1.14

ich glaube, lieber Finbar, im Abfall könnte man/frau manch eine Kostbarkeit finden, würde man die üblen Gerüche nicht scheuen *lächel*
Dir liebe Grüße in einen sonnigen Mittwoch

von finbar am 15.1.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

sehr beeindruckend,
berührend gar…

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image