Startseite | Kontakt | Impressum

Fast verfahren

Im Dunkel der Stadt,

die zu viele Wege

und Menschen hat,

fast verfahren


Überall Ampeln und

Einbahnstraßen

 

Feuchtglänzend

anthrazitfarbener

frischer Asphalt

 

Ein Spiel mit den

Nerven, dem Geist

und dem Witz, doch

e n d l i c h,  der

dringend erwartete

Geistesblitz

 

Die Richtung stimmt

wieder, Frust ebbt ab,

der Asphalt ist dunkel,

doch nicht mehr

feuchtglatt   grin

 


Mittwoch, 8. Jan. 2014


image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 26.3.14

das ist aber fein, daß Du auch den übertragenen Sinn ansprichst, liebe Marlis… Manchmal ist es da ja auch schwierig, den richtigen Weg zu erkennen.
Es gibt so viele Fallen, die mit dem feuchtglänzenden Asphalt nur oberflächlich bedeckt sind.
Liebe Grüße von mir und danke für Deinen wundervoll passenden Kommentar

von Marlis hofmann am 26.3.14

im wortwörtlichen wie im übertragenen Sinne sehr schön! Wenn die Richtung stimmt, kommt man auch im Dunkeln und bei Glätte klar…
Liebe Grüße,
Marlis

von bruni am 11.1.14

aha, noch jemand, dem es passiert *lächel*
Herzliche Grüße zu Dir, liebe Bärbel

von minibar am 11.1.14 - http://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni,
wir waren zweimal in Münster zum Chinesen. Hin haben wir immer richtig gut und schnell gefunden.
Aber zurück, da sind wir beim ersten Mal mitten in Münster gelandet.
Beim zweiten Mal wußten wir, wir müssen links rum und nochmal links rum.
Aber irgendwie haben wir die richtige Abbiegung verpasst. Wir sind gefahren und gefahren, bis wir erkannten, wir müssen zurück.
Nun haben wir den Bogen endlich raus, lach. Heute hat es auf Anhieb geklappt.
Wir waren sehr erleichtert!
Deine Bärbel

von bruni am 9.1.14

noch eine, die es zugibt, wie schön, liebe Anna-Lena, daß es nicht nur mir so geht *lach*. Es ist schon ein dummes Gefühl, plötzlich nicht so recht zu wissen, sollte ich jetzt schon nach links oder erst eine Kreuzung weiter. Im Hellen alles sonnenklar, aber im Dunkeln weicht alles Klare… und doch komme ich unfallrei an grin, sogar dort, wo ich auch hinwill und das ist das Verrückteste daran.
Liebe Grüße zu Dir

Du scheinst dich ja so gut orientieren zu können, wie ich. Dunkelheit und Regen, da schreie ich immer nach meinem Nachtblindenhund LOL .
LG Anna-Lena

von bruni am 9.1.14

*grins*, es liegt an einem gewissen Orientierungsunvermögen, lieber Finbar.
Im Hellen und an bekannten Orten bin ich mitunter auch mal ein excellenter Fahrer grin
Herzliche Grüße von Bruni

von bruni am 9.1.14

liebe Anette, ich schreibe ja über alles, was mich bewegt und dieses “ständige” Verfahren an unbekannten oder auch bekannten Orten, das bewegt mich schon sehr *lach*.
Dir liebe Grüße von mir

von finbar am 9.1.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

... soooooowas kann miiiiiiiiir niemals passieren *hehe* ich habe ja kein navi *hoho*

herzliche grüße
vom finbar

von aNette am 9.1.14 - http://www.magic-colors.eu

Kein Thema ist vor dir sicher, und das passende kleine Auto dazu ist der Hammer. Ohne Navi wär das nicht passiert grin lg aNette

von bruni am 8.1.14

ich bin zwar ein Meister der Orientierungslosigkeit, wenn es dunkel wird, liebe Barbara, aber dann werde ich zum Pfadfinder, peile die Richtung an u. dann klappt es… aber es dauert ein Weilchen *lächel*
Liebe Grüße von Bruni

von bruni am 8.1.14

ich bin also nicht alleine mit meinem Mangel an Orientierungsvermögen, das höre ich sehr gerne, liebe Diana *g*
Herzliche Grüße zu Dir

aber irgendwie kommt man dann doch richtig an wink
... meistens

von diana am 8.1.14 - http://versspruenge.wordpress.com

huii, mir sehr bekannt, wenn ich mit dem auto in meiner heimatstadt unterwegs bin ... ein alptraum! wink
schön, oder besser treffend, in worte gefasst, liebe bruni.
sonnige grüße zu dir von
diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image