Startseite | Kontakt | Impressum

Ein Jongleur

Der Mann,  dessen Magie

die Bälle ruft


Sie eilen,  scheinen nur von

des Meisters Willen beseelt

und ER läßt sie rollen,

in Kaskaden hoch fliegen,

als wollten sie siegen


Sie übertreiben im Eifer,

sinken vor dem Meister nieder,

unermüdlich bestrebt,

seine Wünsche zu ahnen


Er lockt und rockt,

wirbelt im Kreis


Den Bällen wird heiß


Sie ruhen sich aus und

fliegen schon wieder

aus seinen Händen heraus


Ein magischer Tanz, ein Spiel

wie trommelnde Wirbel,

doch schon ist es aus


und es braust der Applaus

 

 


Sonntag, 10.  Febr.  2014

Das Kulturfenster Heidelberg feierte
sein 30jähriges Jubiläum mit einer
gelungenen Darbietung -  mit
SCHÖNER STAUNEN -  und ein
außergewöhnlicher Jongleur und seine
Partnerin beeindruckten mich sehr

Diese Jonglage war nicht besonders kurz
oder knapp, aber beim Zusehen vergißt
man/frau die Zeit u. staunt unentwegt,
auch über die Partnerin dieses Mannes,
die wie eine leblose Puppe beginnt, sich
in seinen Händen tanzend zu bewegen
beginnt u. nur durch sparsame, doch
sehr eindrucksvolle Gesten zu erkennen
gibt, daß starker eigener Wille in ihr
steckt…

eine unbeschreibliche Jonglage
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 12.2.14

Erlebnisse, die man/frau nie vergißt, lieber Jorge. Ich weiß nicht, ob ich es sehen möchte, denn ungefährlich ist es ja wahrhaftig nicht, im Gegensatz zu meinem Jongleur hier…
Liebe Grüße zu Dir

von Jorge D.R. am 12.2.14 - http://traumtuch.blogspot.com

In Santiago de Chile haben wir den Jongleuren lange zugesehen.  Es sind Jugendliche, die bei Rot vor die Autos auf die Straße springen und in einem Wahnsinnstempo alle möglichen Kunststücke vollbringen.  In den letzten Sekunden rennen sie zu den anfahrenden Autos, um ein paar Pesos einzusammeln.  Ein beeindruckendes Spektakel, von dem wir uns manchmal schier nicht losreißen konnten.

von bruni am 12.2.14

wie Magie wirkte diese Jonglage auf mich.
Ein besonderer Zauber ging davon aus, keiner blieb ungerührt

Liebe abendliche Grüße an Dich, lieber Finbar

von finbar am 12.2.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

puuuure magie
für mich was
die jonglöre
so leichthändig
ganz unbändig
zelebrieren…
schön beschrieben smile

von bruni am 11.2.14

grandios war diese Jonglage, liebe Bäbel, mehr ein Tanz mit Bällen u. der phänomenalen Partnerin, als eine “normale” Jonglage
Dir liebe Grüße zum Morgen

von minibar am 10.2.14 - http://minibares.wordpress.com

Oh ja, solch einem Künstler konnten wir auch einmal zuschauen.
Es war echt beeindruckend.
Diese Menschen beherrschen ihre Kunst. Das ist immer wieder faszinierend.
deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image