Startseite | Kontakt | Impressum

Angst und Frust

Wenn Tage
ihren Glanz
verlieren
Nächte sich
in Panik steigern
dir freies Atmen
strikt verweigern
Frust in deinem
Magen liegt
und trübes Grauen
dich verbiegt


dann such
die Kräfte,
die verborgen
in dir an vielen
stillen Orten
ungenutzt schon
ewig gähnen
sich viel zu lang
vergessen
wähnen


Öffne ihnen
Tür und Tor
bereite sie
auf Arbeit vor


Hör das Lachen
in den Wiesen
sieh wie alle
Kräuter sprießen


Atme tief den Duft
der Blüten
lass alle Ängste
unnütz brüten
bis sie verwelkend
von dir lassen und
sich nur noch
selber hassen


Mittwoch,  16.  April 2014

 

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 23.4.14

tja, ich habs geschafft, liebe Barbara. Anfangs schien es mir unmöglich, aber ich ging listig grin vor.
Lächelnde Grüße von Bruni

Da hast Du den Spieß aber gut umgedreht, liebe Bruni. *lach*

von bruni am 18.4.14

ja, ich weiß, so ruck zuck und auf die Schnelle geht es nicht, lieber Finbar. So schnell sind die Worte hingeschrieben, doch wie lange braucht es in der Realität zu einer Linderung.
Sehr herzliche Grüße an Dich und danke für den wundervollen Kommentar von Dir.
Deine Bruni

von bruni am 18.4.14

Liebe Bärbel,
es gibt aber auch die anderen Ängste, die noch tiefer liegenden, die nicht nur durch Bewegung zu reduzieren sind; es sind die Ängste der Seele und die brauchen zwar auch frische Luft und Bewegung, aber noch viel, viel mehr!
Liebe Grüße an Dich am Karfreitag

von finbar am 18.4.14

Tief empfunden
Mit Leichtigkeit geschrieben
So scheint es
Ein feines Lebensrezept
Nicht einfach umsetzbar
Aber ebenso klug und weise
Wie das Gebet von
Saint Ex

von minibar am 17.4.14 - http://minibares.wordpress.com

Oh, liebe Bruni,
Angst ist meist gleich Stress.
Und den baut man ab durch Bewegung, kräftige Bewegung. Genau, spazieren in der herrlichen Natur, alles Schöne wahrnehmen.
Das Foto ist genial zu diesem Thema.
deine Bärbel

von bruni am 17.4.14

Liebe Gaby, liebe Mathilda,
manchmal müssen solche Worte sein, weil auch diese beiden Gefühle zu uns gehören u. unser Handeln bestimmen können.
Mit meiner eigenen Gefühlslage hat es nichts zu tun, die ist gleichmäßig wohl temperiert *grins*
Natürlich ist es nicht so einfach, aus solchen Ängsten herauszukommen, aber es gibt mehr Kraft in uns, als wir es uns manchmal selbst eingestehen mögen. Also liegt sie träge herum u. wird nicht genutzt…
Ein richtiges Wort zum richtigen Zeitpunkt kann da viel helfen.
Herzliche Grüße von Bruni

von Mathilda am 17.4.14 - http://einfachtilda.wordpress.com

Das ist sehr schön geschrieben, aber alles manchmal nicht so einfach liebe Bruni.
Ein frohes Osterfest wünsche ich dir.

GLG Mathilda ♥

von Anna-Lena am 17.4.14 - http://visitenkartemyblog.wordpress.com/

ich hoffe, meine liebe Bruni, du sitzt gerade nicht in einem Karussell der Gefühle ?!?
Deine Zeilen sind stark - ausdrucksstark.
Gute-Nacht-Grüße und ein schönes Osterfest mit ausschließlich positiven Gedanken und Gefühlen.

Liebe Grüße
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image