Startseite | Kontakt | Impressum

Hochgewachsen

Ein hoher Berg
ein Fels, ein Gipfel
der manchmal wankt
und auch an
Stehvermögen krankt


doch hochgewachsen
vieles überblickt
von eignen
Lebenstiefen selbst
bedrückt


ist nur ein Mensch
der andre überragt
um Haupteslänge und
seiner Schultern Breite
ein “Kleiderschrank”


im steten Kampf
mit eignen Zwängen
Sturm und Regen
der donnert, blitzt


und sich vor allzu
nahen Blicken schützt

 


Sonntag, 1.Sept. 2013


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 11.9.13

Ja, an einen solchen Menschen dachte ich beim Schreiben, liebe Anette, an die, die die anderen überragen und doch auch Ängste und Zweifel haben, wie alle.
Liebe Grüße von mir

von aNette am 11.9.13 - http://www.magic-colors.eu/Blog/

Bei diesem Gedicht musste ich sofort an meinen leider viel zu früh verstorbenen Vater denken. Mit einer Größe von 1,92m hat er Viele überragt. Er war eben ein richtiges Mannsbild winklg aNette

von bruni am 2.9.13

da kannst Du recht haben, liebe Bärbel, oft werden sie sich vielleicht eine unauffällige Körpergröße wünschen… LG von mir

von minibar am 2.9.13 - http://minibares.wordpress.com

Wenn Berge wanken,
sind sie wohl die Kranken wink
Und manch Kleiderschrank
wäre oft ganz gern nicht so lang…

von bruni am 2.9.13

*grins*, liebe Anna-Lena, Du hältst wohl gar nichts von diesen Kleiderschränken…
Dachtest Du an einen bestimmten? z.B. A.Sch.??? LG von mir zu Dir

So mancher Berg ist innen hohl,
wie lange hält er sich denn wohl?
Auch des ‘Kleiderschrankes’ Kopf,
hat mal ein Loch, so wie ein alter Topf.
Somit kann beides schnell vergehen, das Innere im Wind verwehen
und was davon noch übrig ist,
ist nur ein winzig Häuflein.
So ein Mist!

grin

von bruni am 2.9.13

Genau das wollte ich auch, liebe Barbara. Große und breitschultrige Menschen wirken ja oft so stark, hart wie Felsen u. doch verbirgt sich natürlich auch in ihnen Schwäche wie in allen anderen auch.Das Äußere täuscht oft etwas vor, was nicht vorhanden ist.
Liebe Grü0e zu Dir

Den Menschen mit Felsen vergleichen - das ist Dir gut gelungen, liebe Bruni.
LG Barbara

von bruni am 2.9.13

*lächel*, das glaube ich Dir gerne, lieber Finbar. Die Natur kämpft auch nicht gegen Gefühle. Sie zeigt ihre Schönheit und ihre Gewalt ohne jegliche Hemmung.
Herzliche Sonnengrüße, schon ein wenig herbstlich, von mir
PS Wie schön, daß Du wieder zurück bist

von finbar am 2.9.13

felsen und berge
habe ich gesehen
die letzten wochen
da waren menschliche riesen
auch jene wie kleiderschränke
nichts dagegen…

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image