Startseite | Kontakt | Impressum

Verweht

Ein Traum,

der noch in meinen

Armen hängt und

vehement den Tag

verdrängt, mir

wonnigleicht und

sonnig spricht

ist leider nur

ein Nachtgedicht


verweht, als ihn

die Morgenglocken

aus meinen warmen

Armen hinaus in´s

Dämmern locken

 

 


Dienstag, 19.Nov. 2013

 


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 26.11.13

freu Dich, daß sie Dich nicht bis in den Tag verfolgen, liebe Mathilda, sondern daß sie sich in Luft auflösen.
LG von Bruni

von Mathilda am 26.11.13 - http://einfachtilda.wordpress.com

Das muß ein sehr schöner Traum gewesen sein, im Moment träume ich ganz intensiv, aber nur schlimme Dinge und daran kann ich mich am Morgen nur noch vage erinnern.

Ein lieber Gruß zu dir von Mathilda ♥

von bruni am 23.11.13

na ja, liebe Barbara, da träume ich eben einen neuen *lächel*
Dir liebe Grüße von mir

von bmh am 22.11.13 - http://silberperlen.wordpress.com

Jammerschade, dass Du ihn vergessen hast, den Traum grin

von bruni am 22.11.13

ich weiß es wohl, liebe Lintschi, aber manche Dinge, die hält frau eben sooo gerne noch ein bißchen länger fest, aber das Loslassen geschieht dann schon, auch wenn es ein wehes Gefühl zurückläßt…
LG von mir

ach brunilein,

ich glaube, es ist gut, dass man träume nicht festhalten kann.
was bliebe sonst zu träumen?

und eigentlich sollte man ja gar nichts festhalten. denn damit gibt es keine freiheit. aber wer kann das schon ...

lieben gruß
lintschi

von bruni am 22.11.13

ich versuche oft, einen guten u. spannenden Traum festzuhalten, indem ich mich weigere, aufzuwachen *lach*, aber dann stelle ich fest, nun ist er doch weg - verweht mit dem frühen Morgen.
Es waren aber nie Träume, deren Erfüllung mir etwas bedeutet hätte, liebe Anna-Lena. So konkret träume ich nie, leider. Wie ist es bei Dir? Zeit zum Träumen, oder reicht sie hinten und vorne nicht? *lächel*

von Anna-Lena am 21.11.13 - https://visitenkartemyblog.wordpress.com/

Was für ein schöner Gedanke, einen Traum fest zu halten. Ob er sich dann irgendwann erfüllt? Hast du es mal ausprobiert, liebe Bruni?

Liebe Gute-Nacht-Grüße grin .

von bruni am 21.11.13

manchmal sind leichte Zeilen die besseren, aber nicht immer, lieber Finbar, in manchen Zeiten drängen sich die anderen vor, Du kennst es ja gut.
Herzliche Grüße zu Dir

von bruni am 21.11.13

manchmal hälte frau sich ja schier an einem Traum fest, liebe Diana, aber irgenwann entschwindet er doch, nichts hält ihn dann noch auf… Danke für Deinen lieben Kommentar u. tausendschöne Grüße zu Dir

von finbarsgift am 21.11.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

klingt leicht wie der wind…

von diana am 21.11.13 - http://versspruenge.wordpress.com

... verweht, der traum, was bleibt, ein lächeln. smile
wunderschöne zeilen, bruni.
liebe morgengrüße zu dir,
diana

von bruni am 20.11.13

*lächel*, Du hast also am Mittag gelesen, liebe Bärbel grin
Liebe Grüße von mir

von minibar am 20.11.13 - http://minibares.wordpress.com

Und torkeln in die herrliche Sonne
was für eine Wonne
sie wärmt ein wenig sogar
und gleißt übers Wasser
so wird dein Nachtgedicht
auch mittags noch zur Pflicht. 
Lachende Grüße
Deine Bärbel

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image