Startseite | Kontakt | Impressum

Falsche Termine

Du gingst so früh
der Tag war eben erst
geboren


Du warst in Eile
Termine saßen dir
im Nacken


Da wollt ich einen von
den allzu vielen packen
und fand ein Haar aus
lichtem Gold


Da liess ich dich und
sah dich niemals wieder

 


Mittwoch, 6. Nov. 2013

Beim Blättern in einer
Zeitschrift über
Klatsch und Tratsch
beim Zahnarzt fielen mir
diese Zeilen ein…


image
© bruni kantz

Kommentare

von bruni am 9.11.13

ja, unsere Lieblingsbücher, unter all den vielen anderen… Fast hätte ich auch Deine Antworten gewählt *lächel*, aber dann lag mir Sorcha doch NOCH mehr am Herzen.
Liebe Grüße von mir

von finbarsgift am 9.11.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

schöne antworten, hier noch ein paar Bemerkungen dazu:
zu 1: das hätte ich fast auch geschrieben… töfffahrten in jenem tal sind zauberschön, wenn das wetter stimmt smile
zu 6 und 7: *lächel* das wäre die andere alternative gewesen, aber nun steht sie ja bei dir hier smile
*winke winke*

von bruni am 8.11.13

wie schön, daß Du gelesen hast, liebe Anna-Lena! Tja, ich denke, diese Situationen gibt es öfter als wir denken… Es in dieser Art zu beschreiben, war mir einen Versuch wert *grins*. Liebe Grüße zu Dir ♥

Ist es nicht erstaunlich, dass man bei einem Termin auf falsche termine stößt? Das hast du großartig beschrieben, liebe Bruni.
Liebe Grüße von mir
Anna-Lena

von bruni am 7.11.13

es ist das Schöne an der Lyrik, liebe Diana, daß sie teilweise sehr geheimnisvoll daherkommt u. jeder Leser darf sich seine eigenen Gedanken dazu machen, also eine tolle kreative Geschichte grin
LG von Bruni

von diana am 7.11.13 - http://versspruenge.wordpress.com

danke für deine antworten, liebe bruni!
*freu*

noch zu deinem text bzw. zu deiner antwort: dieses hatte ich zwar beim lesen nicht explizit im sinn, aber ja!
dein text gibt einiges her ... sehr fein!
herzliche abendgrüße von
diana

von bruni am 7.11.13

DU WURDEST GETAGGT, schreibt mir auch Fnbar u. seine Fragen sind etwas anders.
Ich antworte gerne:
01. Die Landschaften entlang des Neckars
02. so gut es geht, wie wir alle
03. *lach*, sonst würd ich wohl auch nicht bloggen
04. Kaum einer ist wirklich ungläubig, selbst wenn er es über sich selbst denkt
05. wohl kaum
06. Sevenwaters Saga
07. J. Marillier
08. das frage ich Dich!
09. ich habe einen Traum, “arbeite” aber nicht daran…
10. die Liebe, sie beinhaltet alles


Liebe Grüße an Dich, lieber Finbar

von bruni am 7.11.13

Du wurdest getaggt, schreibt Diana und ich versuche mal, ihre Fragen möglichst wahrheitsgemäß zu beantworten grin

01. weil es mir Freude macht
02. immer, wenn mir etwas einfällt
03. Sevenwaters Saga
04. J.Marillier
05. vermutlich in 2005
06. an die göttliche Natur
07. dort, wo ich mich am wohlsten fühle u.sich das befindet, was ich zum Wohlsein benötige
08. Das frage ich mich schon lange
09. Natürlich, aber ich “arbeite” nicht daran, denn dann versteckt er sich vor mir
10. Ehrlich zu mir selbst zu sein


Liebe Grüße zu Dir, liebe Diana

von finbarsgift am 7.11.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

Liebe Bruni,

manchmal muss man auch bei Kindereien mitmachen wink . Denn:

“DU WURDEST GETAGGT!”

Wer die Regeln noch nicht weiß:
- Beantworte die 10 Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
- Denke dir selbst zehn Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen möchtest, stellst.
- Such dir einen Blog aus, der unter 200 Follower haben und tagge ihn.
- Erzähle es dem getaggten Blogger
- Zurücktaggen ist nicht erlaubt

Meine Fragen:
1. Welche Landschaft ist Deine wirkliche Heimat?
2. Wie schützt Du Dich vor Blogstalkern?
3. Bist Du eine Üfü?
4. Glaubst Du an Gott?
5. Glaubst Du in den Medien wird die Wahrheit geschätzt?
6. Dein Lieblingsbuch?
7. Wer ist Dein Lieblingsautor?
8. Bist Du politisch interessiert?
9. Sind wir allein im Kosmos?
10. Geld, Liebe, Kinder, Freundschaft – was ist unser größter Besitz?

Diesen Kommentar kannst Du gerne wieder löschen.

Viel Spaß beim Beantworten und herzliche Grüße
vom Finbar

von bruni am 7.11.13

Falsche Prioritäten sind schnell gesetzt u.wirklich Wichtiges bleibt auf der Strecke, wie recht Du doch hast.

In relativ wenigen Worten versuchte ich zu beschreiben, wie ER viel zu früh am Morgen weg muß, sie ihn ungern gehen läßt, versucht, ihn zurückzuhalten u. dabei auf seiner Kleidung ein goldenes Haar entdeckt, das Haar einer anderen! Da läßt sie ihn ziehen u. sieht ihn nie mehr wieder.  Ich habe in Ich-Form geschrieben, es hat aber mit mir nicht das geringste zu tun, also nix Authentisches, liebe Diana.
Liebe Grüße von Bruni zu Dir in den schönen Westerwald

von diana am 7.11.13

liebe bruni, schöne grüße zum morgen und -“du wurdest getaggt!”  smile

was heißt das?

… hier die „spielregeln“:

- beantworte die 10 fragen, die der tagger dir gestellt hat
- denke dir selbst zehn fragen aus, die du den bloggern, die du taggen möchtest, stellst.
- such dir zehn blogs aus, die unter 200 follower haben und tagge sie.
- erzähle es den getaggten bloggern
- zurücktaggen ist nicht erlaubt


hier meine fragen an dich:
1. warum bloggst du?
2. wann/ unter welchen bedingungen schreibst du?
3. was ist dein lieblingsbuch?
4. dein lieblingsautor?
5. wann entstand dein erstes gedicht/ deine erste geschichte?
6. woran glaubst du?
7. was ist dein liebster ort auf dieser welt?
8. glaubst du, dass wir allein sind in den „unendlichen weiten“ des universums?
9. hast du einen traum, auf den du hinarbeitest?
10. dein lebensmotto?


viel spaß beim antworten! (den kommentar kannst du natürlich gerne wieder löschen, ist ja vielleicht nicht jedermanns/fraus sache … wink)
liebe grüße zu dir,
diana

von diana am 7.11.13 - http://versspruenge.wordpress.com

... das mag ich, liebe bruni.
wie oft setzt man die falschen prioritäten im leben ... weil man es “muss”, oder aber auch nicht besser weiß?
dein textlein regt zum nachdenken an!
liebe grüße aus dem heut trüben aber warmen westerwald,
diana

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image