Startseite | Kontakt | Impressum

Goldmunds Reise

Zerschlissen, abgebrannt
von der Reise, müde und
grau, ein Wanderer, nach
seiner Lebensreise erschöpft
vom Lieben und Leiden,
zufrieden, doch matt,
verbraucht und aufgerieben


Was hatte das Leben
mit ihm getrieben?


Hunger und Durst,
Kälte und Frost,
zu viel Erlebtes und
zu viel Erstrebtes?


Jedes hinterließ seine Spuren,
jede Falte sprach von
Geschichten, wußte von
liebenden Frauen und auch
von Grauen und NichtVerdauen,
von Krankheit, vielen Schrecken
und gefährlichen Strecken


Nun kam er zurück für
das letzte Stück


Lächelnd, gleichmütig,
kindlich und mit feinem
Gefühl. Aufreibend und
intensiv war sein
vergangenes Lebensspiel


Nachdem er Wunder geschaut,
alles besessen und vieles
vergessen, jede Minute des
Lebens gefühlt und im
Dunkel mattleuchtend
den Mondpfad gesehen,
kam er an


Letzte Kraft trug ihn
dorthin, wo ihn Ruhe
umhüllte und sein gesamtes
Sein sich erfüllte

 

Dienstag, 28. Mai 2013

Meine Worte werden Hesses
Erzählung von Narziss und Goldmund
nicht gerecht, das weiß ich wohl,
aber es war mir ein Bedürfnis,
wenigstens einige Zeilen über
Goldmunds letzte Reise zu versuchen

 

 

Bruni - Collage
image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 31.5.13

es war ein Leben, wie es nur Menschen leben können, die mit allen Sinnen zu leben imstande sind. Seine Ruhe war die ewige Ruhe, liebe Bärbel. Wie schön, daß Du den Goldmund noch gefunden hast. Das letzte Gedicht im Mai. LG von mir

von minibar am 31.5.13 - http://minibares.wordpress.com

Liebe Bruni,
dieses Werk von Hesse kenne ich nicht.
Aber deine Zusammenfassung lässt doch bestens nachvollziehen, wie es ihm geht.
Ein erfülltes, abwechslungsreiches Leben hat er hinter sich, sucht nun die Ruhe, kommt zur Ruhe.
Gefällt mir, deine Bärbel

von klaus am 31.5.13 - http://kowkla123.wordpress.com

dein letzter Beitrag im Mai, wieder gut gelungen,  alles Gute, KLaus

von bruni am 30.5.13

na ja, liebe Barbara, Goldmunds Leben da im Mittelalter war schon etwas anders, als das der anderen Menschen, eine sinnliche Besonderheit *lächel*

Narziss und Goldmund ! Ein richtiges Leben mit allem Drum und Dran - sonst wäre es ja auch langweilig gewesen - oder?

von bruni am 30.5.13

Danke, lieber Klaus *freu*
Ich wünsch Dir auch einen schönen Feiertag oder habt Ihr etwa keinen?
LG

von klaus am 30.5.13 - http://kowkla123.wordpress.com

was dir auch gut gelungen ist,wünsche für dich einen guten Tag, Klaus

von bruni am 29.5.13

Es ist ein besonderes Buch, lieber Finbar.
Man muß es mit sehr offenen Sinnen lesen und sich dieser besonderen Sprache ergeben. Am Ende, als sich Narziss über die letzte Hürde beugte, um dem Freund endlich zu sagen, wieviel er ihm bedeutete, da brechen alle Dämme und wer es dann nicht verstehen würde, hat es vorher schon aus der Hand gelegt.

von finbar am 29.5.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

es ist schön, liebe bruni, nun hier zu lesen, dass du meinem rat gefolgt bist, dieses buch zu lesen, denn es ist eines der schönsten, die ich kenne, nicht nur von meinem GPSM-Vorbild, sondern überhaupt, das geht schon mit der sprache los, die hesse hier anwendet, eine ganz ganz eigens dafür geschaffene und hört nicht auf mit dem zusammenführen der handlungsstränge von Narziss und goldmund—-
sehr gelungen deine zusammenfassenden zeilen…*lächel*

von bruni am 29.5.13

Liebe Anna-Lena, es ist ein gigantisch gutes Buch. Ein Geschichte voller Liebe und Menschlichkeit für Menschen, die gerne hinter die Oberflächen sehen und da den Menschen in seiner Vielfalt entdecken.
Narziss, der Gelehrte und Goldmund, der sinnliche Mensch, mit großen menschlichen Gaben ausgestattet, immer auf der Suche nach der Mutter, die er nie kannte, der im künstlerischen Schaffen, im Skizzieren, Modellieren und Schnitzen seine Gedanken und Träume zeigen kann, seine Genialität als Mensch.
Ein Buch,das mich so beeindruckt hat, daß ich etwas darüber aus mir selber erschaffen mußte - eben diese Brunizeilen hier…
Liebe Grüße in einen mal wieder total verregneten Tag

Die Erzählung kenne ich zwar nicht, aber deine Zeilen machen neugierig.
Hesse wäre sicher zufrieden mir deinen gedanken, sie sind feinfühlig und liebevoll geschrieben.

LG in deinen Tag,
Anna-Lena

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image