Startseite | Kontakt | Impressum

Sonnensehnen

Ich sah ihm nach
wie er verschwand
in einer moosiggrünen
und matscheweichen
Nebelwand


Ich sah ihn gern
verschwinden und sorgte
mich um Linden, um ihre
vollen Düfte, ihr
sommerliches Blühen


Sehnte mich nach
Himmelblau und sah
nur trübes tristes
I m m e r g r a u


Erflehte einen
Wandlungszauber, suchte
in vergilbten Büchern,
schlief blätternd
schließlich müde ein
und fühlte einen warmen
Schein


Da sagt´ ich mir in
meinem Traum,

es wird mein
Sonnensehnen sein


*****************


Träumend lächelte ich
und wachte vorsichtshalber
nicht auf…

 

Samstag, 1. Juni 2013

Nun warten wir hoffnungsvoll
ab, mit was uns der Juni
überraschen wird…

 

 

Thymian u.Salbei blühen schon
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 1.6.13

Du bist sicher, daß wir noch in Sonne baden werden? Es klingt gut und ich möchte es gerne glauben, lieber Finbar

von finbar am 1.6.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

das sonnensehnen ist auch meines
nicht nur, liebe bruni, deines
und wir alle werden in sonne baden
im Juni juli August und september
da bin ich ganz ganz sicher…
herzliche sonnengrüße
vom finbar

von bruni am 1.6.13

tja, im Moment glauben wir alle noch nicht an die Sonne.
Ich war heute verpackt wie an einem Wintertag…
Lieber Gruß zu Dir, liebe Monika

von syntaxia am 1.6.13 - http://webloggia.wordpress.com

Wir gehen unglaublicherweise schon wieder auf die Mitte des Jahres zu. Möge uns der Juni gern positiv überraschen mit Licht und Wärme.

..grüßt dich Monika derzeit noch fröstelnd

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image