Startseite | Kontakt | Impressum

Mein wilder Garten

Heute Nacht sprach ich mit
Herrn Rilke und er erlaubte
mir, seine Anfangszeilen
“Du mußt das Leben nicht verstehen”
zu seinem wunderschönen Gedicht
als Eingangszeile zu verwenden
zu den Worten, die MIR zu seinen
besonderen eingefallen sind.
Ein großzügiger Mann, wie ich finde;
ich mag ihn sehr


Du mußt das Leben nicht verstehen,
Du mußt es nur behutsam gehen
Die Wege der Anderen sind nicht die
deinen, doch solltest du ihnen
stützend zur Seite eilen


Begegnet dir fordernd, verlangend,
unter dem Deckmantel der Liebe
ein Selbstverbiegen, dann schaffe
dir Raum und bau einen Zaun, der
deinen wilden kindlichen Garten
hütet, in dem heilsame und
kräftespendende Kräuter in
üppiger Fülle zum Bühen kommen


So wirst du dich selbst ertragen
Dein eigenes Lächeln wird deine
Helle und Täler werden zu flachen
Schalen. Die krassen Spitzen der
eisigen Gipfel verlieren Furcht
und grausige Schrecken, sichtbe-
hindernde Schleier verschwinden


Pochende lebendige Freude erfüllt
dich von Kopf bis zu den Füßen,
dein Bauchgefühl jubelt, dein Herz
schlägt in gleichmäßigem Takt

 

 


Montag, 1. Juli 2013

Wichtige Worte zum ersten Julitag

Künstlerin Rebekka Vial, Ladenburg
image
Text u. Foto Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 15.1.15

Liebe Rebekka, wie schön, daß Du wiedergefunden hast, was ich damals im Juli 2013 geschrieben hatte, angeregt durch diese wundervolle Skulptur von Dir.
Die Worte von R..M. Rilke passten so gut dazu und alles hat sich zu einem lyrischen Ganzen verbunden

Und wie schön ist es nun für mich, Deinen Kommentar hier zu lesen
Herzliche Grüße von Bruni

von rebekka am 15.1.15

liebe gedichteschreiberin,
gerade habe ich es wieder gefunden un ter den lesezeichen.
die skulptur von mir und das gedicht von dir haben sich mit der sehr inspirierenden unterstützung von herrn rilke zu einem ganzen vereint.

        wunderbar !!!
und jede deiner zeilen ist eine schilderung meines eigenen tiefen seins.
        danke!!!

ich grüße dich herzlich

von bruni am 9.9.13

Das ist aber schön, daß Du mal wieder hier warst, liebe Helga. Danke für Deine Worte zu meinen, die mir aus dem tiefsten Herzen kamen. Deine Skulptur werde ich mal bei Dir suchen. Vielleicht finde ich sie…
Liebe Grüße von mir

von Helga F. am 9.9.13 - http://naturkunsthandwerk.npage.de

Wow was für ein Gedicht, Herr Rilke hätte sich gefreut.
Nun ist ja schon September, aber deine Worte liebe Bruni, gelten das ganze Leben, man spürt deine Worte steigen aus der Erfahrung und sind mir seltsam vertraut.
Von der Skulptur bin ich begeistert, ich habe ein männliches Gegenstück vor Jahren dazu aus Ton gearbeitet, nur statt der Schale ein Teelicht.
Es ist immer wieder eine Freude auf deinen Seiten Inspiration zu finden.
Alles Liebe.
Helga

von bruni am 7.7.13

wie schön, daß Du zu meinem wilden Garten gefunden hast, liebe Barbara

von schwerelos am 7.7.13 - http://schwerelos2013.wordpress.com

Schön ... Dein Gedicht
Stimmt:
... Die Wege der andern sind nicht die Deinen ...

von bruni am 3.7.13

Es ist Sommer und die Sonne scheint sogar, liebe Anette, Du kannst es deutlich aus meinen Worten heraushören…
Liebe Grüße zu Dir, der weltreisenden Fotografin ♥

von aNette am 3.7.13 - http://w

Wunderbar. Deine Lebensphase scheint momentan positiv zu verlaufen. Deine Gedichte strahlen Optimismus und Lebensfreude aus. Das Mag ich sehr und ich lass mich gern anstecken. Aber mir geht es ja ähnlich grin Weiter so!!
lg aNette

von bruni am 3.7.13

Heute ist ein Regentag, liebe Mathilda. Wie kommst Du mit dem klar?
Liebe Grüße von mir

von Mathilda am 2.7.13 - http://einfachtilda.wordpress.com

Es macht Freude dein Gedicht zu lesen, dabei hüpft mein Herz und ich denke nur an Sommer, den ich so sehr mag.
Hoffentlich bleibt er noch eine ganze Weile.

Herzliche Grüße von Mathilda

von bruni am 2.7.13

Liebe Bärbel, schöne Worte von Dir, stärkende Worte für mich. Danke Dir sehr

von bruni am 2.7.13

Lieber Finbar, es ist eines von denen, die stößt man an und sie laufen, machen sich selbständig. Sie sind eine große Freude für den Schreiber selbst.
Dir liebe Grüße in einen wundervoll sonnigen Dienstagnachmittag

von minibar am 2.7.13 - http://minibares.wordpress.com

Wow, du hast mit ihm gesprochen, was für ein Privileg!
Dein Gedicht ist echt ein Gedicht, Klasse.
Es liest sich gut, macht Mut,
ist gefällig, stärkt das Ich,
Das Bild dazu bringt mich zur Ruh…
deine Bärbel

von finbar am 2.7.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

ein großartiges wildes Gartenpoem voller Leidenschaft und Selbstbestimmung, toll gelungen!

Und auch das Foto gefällt mir sehr,
dir einen sonnigen Dienstag!
Herzliche Grüße Finbar

von bruni am 1.7.13

ach ja, dann hoffen wir mal, liebe Anna-Lena *lächel*

So so, liebe Bruni, du hattest ein nächtliches Date mit dem hochverehrten Herrn Rilke.
Zugegebenermaßen, dieses date hat dir offenbar gut getan und dich inspiriert.

So läuten wir den Juli ein,
und bauen ihm einen Zaun,
dann kann er lange bei uns sein,
der Juli wird zum Traum.

grin LG Anna-lena

von bruni am 1.7.13

Freue mich, daß es Dir gefällt, lieber Klaus. LG von Bruni

von klaus am 1.7.13 - http://kowkla123.wordpress.com

bin eben rausgeflogen, trotzdem noch schnell mein Lob zum Ausdruck gebracht trotz wenig Zeit, schönen Montag, Klaus

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image