Startseite | Kontakt | Impressum

frech sein

manchmal,
da möchte ich frech sein
und verrückt
Nur noch rote Klamotten
und unentwegt verschiedene
Schuhe tragen


Gegen alle Ströme schwimmen
und mein Leben im Urwald
verbringen, an Lianen schwingen
und in Nestbäumen schlafen -
nicht in weichen Betten, wie
die anderen braven


Ich möchte nackt in Ozeane
tauchen, mit den Wellen zu den
Gezeiten singen, während
bizarre Korallen und
durchsichtige Quallen
mich schmücken und meergrüner
Seetang mich zum Tanze bittet


Klein möcht ich sein, um in
Höhlengeheimnisse hinein zu
sinken und mit den Erdgeistern
nach versunkenen Schätzen zu
suchen, während scheue Tiere
zutraulich werden und mir
ihre Kleinen anvertrauen
während sie mit ihren Brüdern
Brücken bauen und dabei die
Wunder versunkener Welten
schauen


Und fliegen möchte ich können,
wann immer ich mag, wenn mir
die Erde zu hart,
die Menschen zu dicht


Dann möchte ich meine Flügel
ausbreiten, über Ebenen fliegen,
Städte und Berge leicht über-
winden und überall Freude
verkünden


Leicht möchte ich sein,
keine Schwere mehr spüren,
meine Freunde infizieren und
zu Frohsein verführen

 


Mittwoch, 17. Juli 2013


image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 20.7.13

Du meinst sicher den dritten Vers, liebe Barbara

Ich möchte nackt in Ozeane
tauchen, mit den Wellen zu den
Gezeiten singen, während
bizarre Korallen und
durchsichtige Quallen
mich schmücken und meergrüner
Seetang mich zum Tanze bittet

Ja, genau so mache ich es schon lange *lach*
Es ist toll,  mit dem Seetang zu tanzen grin

Liebe Grüße zu Dir von mir

von silberperlen am 20.7.13 - http://silberperlen.wordpress.com

vieles von Deinen Wünschen erfüllst Du Dir doch schon grin

von bruni am 18.7.13

Das freut mich jetzt aber, liebes aNettchen! Obwohl ich denke, Du vergißt es sowieso nie, wie schön dieses Leben ist.
Habe ich recht? Liebe lächelnde Grüße zu Dir

von bruni am 18.7.13

ja, liebe Mathilda, fang einfach an, vielleicht mit den unterschiedlichen Schuhen. Das ist doch ganz einfach *lach*

von aNette am 18.7.13 - http://www.magic-colors.eu/Blog/

Das hast du geschafft, liebe Bruni. Mich mit diesem Text zum Frohsinn verführt. Es ist leich und beschwingt, frech und verführerisch. Das zusammen mit dem schönen Wetter erinnert mich daran, wie schön das Leben ist grin Danke!! lg aNette

von Mathilda am 18.7.13 - http://einfachtilda.wordpress.com

Die ersten 5 Zeilen sind doch jederzeit machbar, alles andere behagt mir nicht so richtig, denn fliegen können überlasse ich den Vögeln und da ich ängstlich bin, werde ich gwiss keine Höhle erforschen, jedenfalls nicht allein und klein möchte ich auch nicht mehr sein und die Menschen, die mir zuviel werden, die kann ich gut ignorieren.
Na gut, dann fang doch schonmal an *lach*

Liebe Grüße von Mathilda

von bruni am 17.7.13

tja, das Foto, lieber Finbar…
Eines kann ich Dir genau sagen, es sind keine gut rasierten Stachelbeeren *lach*, aber schöne, alte, gläserne ovale Perlen für eine Kette, die es nicht mehr gibt grin

von bruni am 17.7.13

Liebe Bärbel, manchmal ist es wichtig, verrückte Dinge zu tun. Sie befreien wohltuend vom täglichen Allerlei grin und bringen jede Menge Lebensfreude und Kraft.
LG von Bruni

von finbar am 17.7.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

das Foto ist übrigens auch ganz besonders (passend)!!!

sind das Rote 4 Mirabellen, 4 gut rasierte Stachelbeeren oder 4 Kirschen in ovaler Ei-Form oder wie oder was???

von minibar am 17.7.13 - http://minibares.wordpress.com

Wow, jaaaaaaaaa, mal völlig frei sein, neue Welten entdecken, durch die Wolken jagen, alles von oben sehen können.
Du merkst, ich habe es nicht so mit dem Schwimmen wink
Dein Gedicht voller Lebensfreude ist richtig ansteckend
danke dafür ♥ und singen wirst du auch ♫ ♫ ♫
deine Bärbel

von klaus am 17.7.13 - http://kowkla123.wordpress.com

das macht Lust auf mehr, wünsche dir einen guten Tag, KLaus

von bruni am 17.7.13

Das freut mich jetzt aber, lieber Finbar
Dieses Gedicht war sehr wichtig für mich und es flog aus mir heraus…

Liebe mit Seetang behangene Grüße von mir

von finbar am 17.7.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

DAS Poem von dir!!!

flügelleicht brausen seine worte über mich hinweg, so wie ein sturm über den großen weiten zauberschönen ozean…

sowas von gelungen, diese POEM-ODE auf das traumhaft schöne FRECHSEINLEBEN!!!

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image